Deutsche Gerichte: Auch IS-Aktivisten müssen zurückgeholt werden

Die Aktivitäten der Justiz zur Intensivierung der Islamisierung werden immer heftiger. 

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorGerald
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    03. März 2020 12:35

    *Lach* 10.000 €

    Diese Summe wäre doch innerhalb weniger Monate für die Unterkunft und Versorgung der am Arbeitsmarkt nicht vermittelbaren und integrationsresistenten Frau und ihrer beiden Kinder aufgebraucht.

    Falls sich die Rückholung doch nicht vermeiden lasst, sollte man sie in unmittelbarer Nachbarschaft der Richter einquartieren. Dann würden wir staunen, wie schnell sich die weltfremden Urteile ändern.

  2. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    03. März 2020 11:45

    Sollns die 10.000 Euro bezahlen - käme wohl billiger...


alle Kommentare

  1. pressburger
    04. März 2020 09:32

    Auf welche gesetzliche Grundlagen berufen sich diese Richter ?
    Aber, die Gesetze werden so oder so demnächst zu Makulatur gemacht. Die nächste, von oben gesteuerte Invasion, wird das beweisen.

  2. Freisinn
    03. März 2020 19:38

    Kann man sich solcher Gerichte nicht irgendweie entledigen?

  3. Gerald
    03. März 2020 12:35

    *Lach* 10.000 €

    Diese Summe wäre doch innerhalb weniger Monate für die Unterkunft und Versorgung der am Arbeitsmarkt nicht vermittelbaren und integrationsresistenten Frau und ihrer beiden Kinder aufgebraucht.

    Falls sich die Rückholung doch nicht vermeiden lasst, sollte man sie in unmittelbarer Nachbarschaft der Richter einquartieren. Dann würden wir staunen, wie schnell sich die weltfremden Urteile ändern.

  4. OT-Links
    03. März 2020 11:45

    Sollns die 10.000 Euro bezahlen - käme wohl billiger...





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung