Schwarz-Grün: Es beginnt zu knirschen

Lesezeit: 0:30

Zwischen Schwarz und Grün scheint schon ein Konflikt um Ministerposten in Gang zu sein.

Link: https://diesubstanz.at/laender/geld-ist-alles/

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorRiese35
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2019 19:12

    Zur Theorie ÖVP-FPÖ ohne Kickl und mit einer von Kurz zurechtgebogenen FPÖ: wenn die FPÖ wie ein dressierter Pudel durch Kurzens Reifen springen und damit zu einer Blockpartei mutieren sollte, dann wird sie demnächst bei Wahlen wieder etwa dort liegen, wo die Steger-FPÖ gegen 1986 gelegen ist: bei knappen 5%. Die vielen Belohnungsposten, die sich vielleicht manche erhoffen, wären dann schnell wieder weg. So eine FPÖ braucht niemand, schon gar nicht der Wähler, und die Funktionäre bekämen es auch rasch am eigenen Leib zu spüren.

    Wenn Kurz sein beworbenes Programm fortsetzen wollte, wäre das durch ein "Mea Culpa" leicht möglich, und dort weitertun, wo er durch seinen Putsch die Fortsetzung bis jetzt verhindert hat. Einen Regierungspartner bekommt man aber nicht, indem man ihn ständig mit einer Pistole bedroht. Nichts anderes sind seine Wortmeldungen zu den Liederbüchern nämlich.

    Eine Volksdemokratie ist das Letzte, was FPÖ-Wähler wollen.

  2. Ausgezeichneter KommentatorIngrid Bittner
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2019 16:04

    Das verwundert aber sicher nicht. Es ist ja ein Wunder, dass es erst jetzt zu knirschen anfängt. Dass Kogler noch länger durchhalten hätte können, das wäre vorstellbar, weil Sitzfleisch hat der, hat doch sein Studium auch 12 Jahre gedauert, wenn ich mich recht erinnere, war auch eine Parlamentsrede so an die 12 Stunden, Beruf hatte er nie, er war immer Politiker. Der kennt sich aus. Nur ob er seine Innen im Griff hat, das wage ich sehr zu bezweifeln.

  3. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2019 16:58

    Blödsinn - Kurz hat die Blauen zerstört, Hr. U.!! Sind Sie realitätsfern????!!!!

  4. Ausgezeichneter KommentatorIngrid Bittner
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  5. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2019 16:23

    Frage:
    warum hat die ÖVP den ausgezeichnet angekommenen Finanziminister Löger nicht in ihrem Team?
    Die Grünen haben sich einen Finanzexperten mitgenommen ...


alle Kommentare

  1. Riese35
    07. November 2019 19:12

    Zur Theorie ÖVP-FPÖ ohne Kickl und mit einer von Kurz zurechtgebogenen FPÖ: wenn die FPÖ wie ein dressierter Pudel durch Kurzens Reifen springen und damit zu einer Blockpartei mutieren sollte, dann wird sie demnächst bei Wahlen wieder etwa dort liegen, wo die Steger-FPÖ gegen 1986 gelegen ist: bei knappen 5%. Die vielen Belohnungsposten, die sich vielleicht manche erhoffen, wären dann schnell wieder weg. So eine FPÖ braucht niemand, schon gar nicht der Wähler, und die Funktionäre bekämen es auch rasch am eigenen Leib zu spüren.

    Wenn Kurz sein beworbenes Programm fortsetzen wollte, wäre das durch ein "Mea Culpa" leicht möglich, und dort weitertun, wo er durch seinen Putsch die Fortsetzung bis jetzt verhindert hat. Einen Regierungspartner bekommt man aber nicht, indem man ihn ständig mit einer Pistole bedroht. Nichts anderes sind seine Wortmeldungen zu den Liederbüchern nämlich.

    Eine Volksdemokratie ist das Letzte, was FPÖ-Wähler wollen.

  2. Ingrid Bittner
    • Riese35
      07. November 2019 19:52

      Wetten, Brüssel steht schon mit der Ölkanne zum Schmieren bereit, damit es mit den Grünen vorangeht. Und Kurz bastelt sicher schon an Formulierungen, wie er den Sand seinen Wählern in die Augen streut, damit die aus den Bettenstationen der ÖVP-Pensionistenheime reaktivierten Altschwarzen wie Khol, Busek und Rauch-Kallat, die die Partei heruntergewirtschaftet haben, eine späte Genugtuung erfahren, daß es mit Grün nun endlich doch geklappt haben wird.

  3. OT-Links
    07. November 2019 16:58

    Blödsinn - Kurz hat die Blauen zerstört, Hr. U.!! Sind Sie realitätsfern????!!!!

  4. Politicus1
    07. November 2019 16:23

    Frage:
    warum hat die ÖVP den ausgezeichnet angekommenen Finanziminister Löger nicht in ihrem Team?
    Die Grünen haben sich einen Finanzexperten mitgenommen ...

    • Gerald
      08. November 2019 07:11

      Haben Sie ja eh. Laut heutigem Standard-Bericht soll der Philosophie-Student Blümel Finanzminister werden. Wahnsinn!

  5. Ingrid Bittner
    07. November 2019 16:04

    Das verwundert aber sicher nicht. Es ist ja ein Wunder, dass es erst jetzt zu knirschen anfängt. Dass Kogler noch länger durchhalten hätte können, das wäre vorstellbar, weil Sitzfleisch hat der, hat doch sein Studium auch 12 Jahre gedauert, wenn ich mich recht erinnere, war auch eine Parlamentsrede so an die 12 Stunden, Beruf hatte er nie, er war immer Politiker. Der kennt sich aus. Nur ob er seine Innen im Griff hat, das wage ich sehr zu bezweifeln.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung