Die Mär von der übermäßig hohen Anzahl an Frauenmorden in Österreich

Autor: Viktor Pölzl

Bargeld in Bedrängnis

Autor: Elisabeth Weiß

„Femizid“ – der neue Hype um Frauenmorde

Autor: Wilfried Grießer

Österreichs wahre Armut ist geistig – und Resultat des Schulsystems

Autor: Michael Hörl

Privateigentum schafft Wohlstand!

Autor: Josef Stargl

Worauf Ferdinand Lacina (nicht) antwortete

Autor: Herbert Kaspar

Jobmarkt und “Cancel Culture”

Autor: Lothar Höbelt

Türkis-Grün: Wer tatsächlich das Sagen hat

Autor: Werner Reichel

Mehr Hauptmänninnen?

Autor: Ludwig Plessner

Ein Wiener Ehrengrab für Helferleins-Funktionäre

Autor: Elmar Forster

Weitere Gastkommentare

Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorkremser
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Dezember 2019 10:40 - Lagarde – das wird ja noch schlimmer

    Lagarde ist zuerstmal eine verurteilte Schwerverbrecherin. Reputationsmäßig stelle man sich vor, dass HC Strache, der weder angeklagt noch verurteilt wurde, Finanzminister von Ö wäre.
    Hat man das mal verstanden, dann kann man sich vorstellen, dass die Leute, die schützend die Hand über Lagarde hielten, dafür auch etwas einfordern werden. Sie sitzt also nicht zufällig dort, sondern ist viel mehr ein genialer Schachzug der Globalisten in der EU die Nationalstaaten aufzulösen und die Bevölkerungen zu versklaven. Und nochmals, mit unserer wahrscheinlichen Regierung sind wir mittendrin und es gibt niemand der sich dagegen stellen kann. Kickl kann ins Mikrofon bellen, aber das wars auch schon.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung