Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorAndreas Radl
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    22. November 2010 17:57 - Die Freiheit auf der Anklagebank

    Bravo! Die Zustände der österreichischen Justiz sind untragbar. Der gesamte Justizapparat ist von SPÖ-Sympathisanten unterwandert. Wir brauchen einen Justizminister der die Probleme an der Wurzel packt. Richter und Staatsanwälte haben keine Anwesenheitspflicht. Ich würde als Justizminister dieses unverschämte Privileg - jede Handelsangestellte hat strenge Anwesenheitspflichten - sofort abschaffen. Das hätte den Vorteil, dass Richter und Staatsanwälte nicht mehr so leicht die SPÖ-Parteiveranstaltungen besuchen könnten. Mittelfristig muss man sich natürlich von solchen Justizparteibonzen überhaupt "fristlos" trennen. Überhaupt muss die gesamte Privilegienwirtschaft in der Justiz beendet werden. Bezirksgerichte, Landesgerichte, Oberlandesgerichte und Oberster Gerichtshof - das sind 4 Gerichtsebenen samt Präsidenten, Vizepräsidenten und Dienstautos. Zwei Gerichtsebenen reichen völlig aus, wenn danach eine Grobkontrolle durch den angesehenen Verfassungsgerichtshof noch möglich ist.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung