Jetzt erhebt Plagiatsjäger schlimmen Verdacht gegen die WKStA

Schwerwiegender Verdacht: Hat ausgerechnet die Korruptionsstaatsanwaltschaft keine Compliance-Regeln? Werden ausgerechnet dort unters Amtsgeheimnis fallende Aufträge an private Freundinnen vergeben? Lesenswert dazu dann auch dieser Tweet. Der WKStA fällt vorerst nichts anderes ein als zu mauern (die Mainstream-Medien und die Justizministerin schweigen dazu - und die linken Verbündeten der WKStA schäumen über den Verdacht).



Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Meier2

    Was soll daran eine Überraschung sein?

    Die sich als gottgleich-ähnliche Selbstüberschätzung dieser Institution ist doch allgemein bekannt, und wird von der zuständigen Ministerin (Überraschung!) nach Kräften unterstützt. Ohne Aufsicht kann jedes Geschwür wuchern.



  2. Si Tacuissem

    ZADIC und VANDER-BELLEN, handeln Sie rasch, um schlimmeren Schaden für die gesamte JUSTIZ zu vermeiden!







Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung