Kurz: "Migration wird uns noch Jahrzehnte beschäftigen"

Gabor Steingart kündigt ein Interview mit Sebastian Kurz so an: Er "wird Sie - je nach Ihrer politischen Grundtemperatur - erfrischen oder provozieren. Aber langweilen, das verspreche ich Ihnen, wird der jüngste Regierungschef der Welt Sie nicht."



zur Übersicht



alle Kommentare

  1. Peter Kurz

    MIt der FPÖ als Koalitionspartner wäre das Thema Migration zumindest für Österreich rasch in vernünftige Bahnen gelenkt worden.
    Aber in seinem Machtrausch rief der Kanzler "genug ist genug" und nahm die linkste Partei Österreichs ins Boot.
    Und junge Patrioten sind für den Pseudokonservativen Kurz ohnehin "widerlich"



  2. Ella (kein Partner)
  3. Hausfrau

    Dieses 45-Minuten-Interview war eigentlich ein Kennenlernen des Gabor Steingarts an den österreichischen, europäischen und internationalen Ansichten von Sebastian Kurz. Auf Softfragen gab es auch Softantworten. Nicht erwähnt hat Kurz, dass es neben Rechtsextremen auch Linksradikale in Europa gibt. Zum Ende gab Kurz auch noch eine Koalitionsempfehlung nach der deutschen Herbstwahl ab: Union + Grüne.







Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung