Zahlreiche Links-Abgeordnete unter Verfassungsschutzbeobachtung

Während die deutschen Medien seit längerem aufgeregt über die Beobachtung von Teilen der AfD durch den Verfassungsschutz debattieren, hat mindestens ein Drittel der Abgeordneten der Linksparteien direkte Beziehungen zu Organisationen, die unter Beobachtung stehen oder werden selbst beobachtet. Dennoch hat Angela Merkel etwa in Thüringen einem Mann der Linkspartei zur Macht verholfen und einen FDP-Mann gestürzt, nur weil der bei einer geheimen Wahl auch AfD-Stimmen bekommen hat.



zur Übersicht



alle Kommentare

  1. Hausfrau

    Meine persönliche Meinung:
    Im Unterschied zum Ausland hat Frau Merkel im Inland und besonders in der CDU/CSU noch viele Anhänger. Dazu begetragen haben die Schwächen der SPD und FDP, sowie die Tatsache, dass sie in den letzten Jahren alle ernstzunehmenden Widersacher in der eigenen Partei durch "Weglobung" (z.B. zur EU) oder anderartig kaltgestellt hat.

    Derzeit buhlen mehrere Leute um den Nachfolgeposten und es wird spannend werden, ob der Gewinner dann den bisherigen linksorientierten Kurs - wie derzeit versprochen - von Merkel beibehält.

    Man darf nicht vergessen, dass Angela Merkel sich - was ihr Gönner Kohl später sehr bereute - in die CDU eingeschlichen hatte. Gerade in den letzten Jahren merkt man deutlich ihre linke Gesinnung, welche sicher auf ihr früheres Leben in der DDR zurückzuführen ist. Übrigens ist auch Ihr veröffentlichter Lebenslauf nicht vollständig, denn manche heikle Stationen und Funktionen in der DDR werden absichtlich vertuscht.







Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung