Wiener Architekten als Sanktionenbrecher

Das modische Wiener Architektenbüro Coop Himmelb(l)au hat ein Großprojekt für die russisch  besetzte Krim übernommen. Jetzt drohen rechtliche Konsequenzen.

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. carambolage
    04. Dezember 2020 20:36

    Kann mir gut die wienerisch/künstleriche Art vorstellen nach dem Motto: " wia wean kan Richter brauchn".
    Dann wenns schon brenzlich wir, noch ein Witzerl über Tschernobil... Hoffentlich werden den himmelblauen, das Lustige nicht schwer im Magen liegen bleiben.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung