Amerikas Außenpolitik wird wieder interventionistisch

Während Trump zunehmend seine Niederlage akzeptiert, wird die Biden-Außenpolitik erkennbar: Der neue Außenminister war sowohl bei den Interventionen in Syrien wie Libyen eine treibende Kraft.  

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorFreisinn
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    25. November 2020 03:38

    Ja das war zu erwarten: da Trump keine Kriege führen wollte, bekämpfte ihn das US-Establishment (=tiefer Staat) bis aufs Messer! Biden wird Trumps "Fehler" ehestbaldig nachholen!


alle Kommentare

  1. Freisinn
    25. November 2020 03:38

    Ja das war zu erwarten: da Trump keine Kriege führen wollte, bekämpfte ihn das US-Establishment (=tiefer Staat) bis aufs Messer! Biden wird Trumps "Fehler" ehestbaldig nachholen!

    • Konrad Loräntz
      25. November 2020 10:51

      Die Munitionsdepots quellen über !

      Alles muss raus - wird jetzt das Motto sein.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung