Noch ein weiteres Medium gibt den Kollaps des Wiener Systems zu

Eine Redakteurin beschreibt aus eigenem Erleben das Versagen der Wiener Behörden.

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorelfenzauberin
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    29. September 2020 01:05

    Die Einschläge kommen eben näher. Irgendwann ist auch das Juste-Milieu von den politischen Fehlentscheidungen betroffen.

    Ich nehme das mit Genugtuung zur Kenntnis, wenn jetzt einmal eine Redakteurin des knall-linken Standards von der Suppe kosten darf, die man sonst gerne den anderen verbreicht. Es ist auch nur eine Frage der Zeit, bis irgendwann ein "Traumatisierter" seinen Willkommensdank an der Wäsche unserer SchreibfrauInnen abstattet. Wenn es so gewünscht wird, soll es so sein! Die DamInnen und HerrInnen in den Redaktionsstuben können dann weiterhin die Herkunft der traumatisierten Minderjährigen lautstark beschweigen und die strukturelle maskuline Gewalt dafür verantwortlich machen.

    Helfen wird uns das alles nichts! Denn bis das Juste milieu die Gefährlichkeit der Situation irgendwann einmal erfasst haben wird, ist es längst zu spät und die Verhältnisse irreversibel. An diesem Punkt sind wir mittlerweile angelangt.


alle Kommentare

  1. elfenzauberin
    29. September 2020 01:05

    Die Einschläge kommen eben näher. Irgendwann ist auch das Juste-Milieu von den politischen Fehlentscheidungen betroffen.

    Ich nehme das mit Genugtuung zur Kenntnis, wenn jetzt einmal eine Redakteurin des knall-linken Standards von der Suppe kosten darf, die man sonst gerne den anderen verbreicht. Es ist auch nur eine Frage der Zeit, bis irgendwann ein "Traumatisierter" seinen Willkommensdank an der Wäsche unserer SchreibfrauInnen abstattet. Wenn es so gewünscht wird, soll es so sein! Die DamInnen und HerrInnen in den Redaktionsstuben können dann weiterhin die Herkunft der traumatisierten Minderjährigen lautstark beschweigen und die strukturelle maskuline Gewalt dafür verantwortlich machen.

    Helfen wird uns das alles nichts! Denn bis das Juste milieu die Gefährlichkeit der Situation irgendwann einmal erfasst haben wird, ist es längst zu spät und die Verhältnisse irreversibel. An diesem Punkt sind wir mittlerweile angelangt.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung