Nach dem Corona-Schock der Inflations-Schock

Je länger der Shutdown anhält, desto größer sind die Kollateralschäden in der Wirtschaft. Da wird eines entscheidend sein: Die internationale Arbeitsteilung mit ihren Lieferketten, kurz: die Globalisierung muss schnellstmöglich wieder funktionieren. Ein Beitrag sollte auch sein, dass die USA die Blockade der Welthandelsorganisation aufheben. Ebenso wichtig, wäre, dass sich die EU auch künftig voll für britische Waren öffnet (und vice versa).

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print




Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung