Konsumenten sollen "Klima"-Rettung bezahlen

Lesezeit: 0:30

Link: https://www.derstandard.at/story/2000113116973/umweltministerin-gewessler-der-wechsel-von-heizsystemen-ist-ein-konjunkturprogramm

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Januar 2020 19:23

    Ich werde meine Ölheizung nicht wechseln. Wenn sie kaputt ist, was als nächstes kommt, damit ich mir eine neue kaufe, verzichte ich darauf. Habe Kaminöfen und sogar eine echten Küchenherd. Damit kann man auch heizen. Man muss im Winter ja nicht das gesamte Haus bewohnen.

  2. Ausgezeichneter KommentatorIngrid Bittner
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Januar 2020 19:57

    Wie soll wer, der immer nur von Spendengeldern gelebt hat, wissen, dass man alles, was man ausgeben soll/muss zuerst auch selbst verdienen sollte? Die Frau kann fachlich noch so hochgeschrieben werden, aber ihre ersten Meldungen zeigen, beim Hausverstand hapert's. Geld kann man nur ausgeben, wenn man es hat d. h. im Regelfall verdient oder bei Unternehmen müsste nach Abzug sämtlicher Steuern und Abgaben etwas zum Investieren übriggeblieben sein und wenn es so weiter geht, dann wird das nicht mehr funktionieren.


alle Kommentare

  1. Ingrid Bittner
    10. Januar 2020 19:57

    Wie soll wer, der immer nur von Spendengeldern gelebt hat, wissen, dass man alles, was man ausgeben soll/muss zuerst auch selbst verdienen sollte? Die Frau kann fachlich noch so hochgeschrieben werden, aber ihre ersten Meldungen zeigen, beim Hausverstand hapert's. Geld kann man nur ausgeben, wenn man es hat d. h. im Regelfall verdient oder bei Unternehmen müsste nach Abzug sämtlicher Steuern und Abgaben etwas zum Investieren übriggeblieben sein und wenn es so weiter geht, dann wird das nicht mehr funktionieren.

  2. OT-Links
    10. Januar 2020 19:23

    Ich werde meine Ölheizung nicht wechseln. Wenn sie kaputt ist, was als nächstes kommt, damit ich mir eine neue kaufe, verzichte ich darauf. Habe Kaminöfen und sogar eine echten Küchenherd. Damit kann man auch heizen. Man muss im Winter ja nicht das gesamte Haus bewohnen.

    • Peregrinus
      10. Januar 2020 22:02

      @ OT-Links

      Dem kann der Staat leider mit einer Objektsteuer gegensteuern; zB für Küchenherde, Kamine und Kachelöfen. Dem diesbezüglichen Eifallsreichtumg sind - im Gegensatz zur Bewältigung von Problemen durch die Politik - keine Grenzen gesetzt.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung