Die maßlosen Übertreibungen der Australien-Berichterstattung

Lesezeit: 0:30

Link: https://www.publicomag.com/2020/01/diesmal-brennt-es-anders-das-elend-der-deutschen-buschfeuer-berichterstattung/

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Fordenieum (kein Partner)
    14. Januar 2020 20:53

    Der Herr Alexander Wendt findet es total normal dass 2020 wo es Top-Feuerwehr-Austattung & -Material, Computerunterstützte Brandvorsorge usw. es dennoch zu e. monatelangen Feuersbrunst kommt, wo ganze Millionenstädte wie z.B. Sydney u.a. in einem Brand-Nebel mit miserabler Luft liegen.

    In einem der reichsten & modernsten Länder der Welt, Australien wo man eigentlich Buschfeuer gewohnt ist u. mit strengen Vorschriften und strengen Bauordnungen usw. gegen Brände vorsorgt & moderne Feuerwehren & moderne Alarmierungssysteme hat:

    In so einem modernen reichen Land kommt es 2019/2020 zu einer Brandkatastrophe mit:

    Ca. 100.000 Km² verbranntem Gebiet & mindestens 27 Toten?

    Da ist NICHTS normal!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung