Schweden: Schießereien schon fast täglich

Lesezeit: 0:30

Erstaunlich: Auch der "Standard" berichtet darüber groß. Es wird auch offen der Migrations-, Banden- und Drogenhintergrund angesprochen. Nirgendwo in Europa ist das einschlägige Risiko größer, zum Opfer zu werden (Anm.: Wie viele Jahre müssen wir jetzt noch warten, bis auch der ORF das einmal nur erwähnt?)

Link: https://www.derstandard.at/story/2000110753265/schweden-sprengstoffanschlaege-und-schiessereien-schon-fast-alltaeglich

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorKonrad Hoelderlynck
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    07. November 2019 21:38

    Wir sollten es langsam egal finden, ob der ORF etwas erwähnt oder nicht. Beim DDR-Fernsehen hat man auch gewusst, was davon zu halten ist...

  2. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    08. November 2019 07:37

    Man erinnert sich daran, als Trump anlässlich seines Muslim Bans vor schwedischen Verhältnissen gewarnt hatte, worauf ihm die gesamte Linkswelt inkl. schwedischer Regierung mit dem Arsch ins Gesicht geflogen ist - das stimme ja nicht usw. Und in Wirklichkeit ist Schweden für immer verloren. Das ist jetzt ein Islamstaat geworden. Bald werden sich die letzten Blonden, die Eloi, die Haare schwarz färben und ein Kopftuch ausetzen müssen, wenn sie überleben wollen.


alle Kommentare

  1. OT-Links
    08. November 2019 07:37

    Man erinnert sich daran, als Trump anlässlich seines Muslim Bans vor schwedischen Verhältnissen gewarnt hatte, worauf ihm die gesamte Linkswelt inkl. schwedischer Regierung mit dem Arsch ins Gesicht geflogen ist - das stimme ja nicht usw. Und in Wirklichkeit ist Schweden für immer verloren. Das ist jetzt ein Islamstaat geworden. Bald werden sich die letzten Blonden, die Eloi, die Haare schwarz färben und ein Kopftuch ausetzen müssen, wenn sie überleben wollen.

  2. Konrad Hoelderlynck
    07. November 2019 21:38

    Wir sollten es langsam egal finden, ob der ORF etwas erwähnt oder nicht. Beim DDR-Fernsehen hat man auch gewusst, was davon zu halten ist...





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung