die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorelfenzauberin
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Juli 2019 08:30

    Es deutet einiges darauf hin, dass Kurz nichts anderes übrig blieb, als die türkis-blaue Regierung mit freundlicher Genehmigung des Bundespräsidenten in die Luft zu jagen. Kickl ist der ÖVP zu gefährlich worden, zumindest wenn es nach dem jüngsten Artikel in der NZZ geht:

    https://nzzas.nzz.ch/international/ibiza-affaere-warum-sebastian-kurz-herbert-kickl-loswerden-wollte-ld.1498687?reduced=true

  2. Ausgezeichneter KommentatorDer Geläuterte
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Juli 2019 08:20

    Für Kurz wäre es sinnvoller gewesen statt ins Silicon Valley zu pilger den Studienabschluß nachzuholen. es stellt sich nämlich die Frage ob so ein Gscheitwaschl wie Kurz überhaupt realiesiert was dort abgeht. Das zeigt schon der bla bla zur Wasserstofftechnologie in der er Österreich zur führenden Nation machen will. Strategien zu zukünftigen Energietechniken werden wo anders gemscht nicht im Negerdorf Österreich.


alle Kommentare

  1. elfenzauberin
    29. Juli 2019 08:30

    Es deutet einiges darauf hin, dass Kurz nichts anderes übrig blieb, als die türkis-blaue Regierung mit freundlicher Genehmigung des Bundespräsidenten in die Luft zu jagen. Kickl ist der ÖVP zu gefährlich worden, zumindest wenn es nach dem jüngsten Artikel in der NZZ geht:

    https://nzzas.nzz.ch/international/ibiza-affaere-warum-sebastian-kurz-herbert-kickl-loswerden-wollte-ld.1498687?reduced=true

  2. Der Geläuterte
    29. Juli 2019 08:20

    Für Kurz wäre es sinnvoller gewesen statt ins Silicon Valley zu pilger den Studienabschluß nachzuholen. es stellt sich nämlich die Frage ob so ein Gscheitwaschl wie Kurz überhaupt realiesiert was dort abgeht. Das zeigt schon der bla bla zur Wasserstofftechnologie in der er Österreich zur führenden Nation machen will. Strategien zu zukünftigen Energietechniken werden wo anders gemscht nicht im Negerdorf Österreich.

    • elfenzauberin
      29. Juli 2019 08:37

      Die Inkompetenz in wissenschaftlich-technischen Sachfragen kommen auch sehr gut bei der Fr. Köstinger zum Vorschein, die völlig unkritisch dem Dogma der Weltklimakirche folgt, obwohl sich die Hinweise mehren, dass die Weltuntergangsszenarien kompletter Blödsinn sind.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung