Der Journalismus relotiert

Lesezeit: 0:30

Köstliche Karikatur zur Entwicklung im Journalismus, die der Fall Relotius ans Tageslicht gebracht hat, wo ein preisgekrönter "Spiegel"-Journalist ganze Reportagen frei erfunden hat, die aber von allen Redaktionen begeistert übernommen und abgedruckt wurden - weil sie im politischen Mainstream lagen.

Die Karikatur stammt von Markus Szyszkowitz.

 

 /mediafiles/bilder/relotieren.jpg

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorastuga
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    05. März 2019 19:31

    Rasch, solange es noch online ist!

    Die Fake News der BBC & die Zusammenarbeit mit der britischen Regierung, Social Media und Linksradikalen…
    Die Doku über Google oder Youtube finden: “Panodrama Tommy Robinson”

  2. Ausgezeichneter KommentatorWyatt
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    03. März 2019 10:16

    …….Schlafen ? eher nicht, die müssen stets daran denken, wie es wohl der Truppe um Soros gefallen könnte oder richtiger, so zu schreiben, keinesfalls das Missfallen der Betreiber der NWO bzw. vorerst des EU- Zentralstaates, zu erregen.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorastuga
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    05. März 2019 19:31

    Rasch, solange es noch online ist!

    Die Fake News der BBC & die Zusammenarbeit mit der britischen Regierung, Social Media und Linksradikalen…
    Die Doku über Google oder Youtube finden: “Panodrama Tommy Robinson”

alle Kommentare

  1. astuga (kein Partner)
    05. März 2019 19:31

    Rasch, solange es noch online ist!

    Die Fake News der BBC & die Zusammenarbeit mit der britischen Regierung, Social Media und Linksradikalen…
    Die Doku über Google oder Youtube finden: “Panodrama Tommy Robinson”

  2. Wyatt
    03. März 2019 10:16

    …….Schlafen ? eher nicht, die müssen stets daran denken, wie es wohl der Truppe um Soros gefallen könnte oder richtiger, so zu schreiben, keinesfalls das Missfallen der Betreiber der NWO bzw. vorerst des EU- Zentralstaates, zu erregen.

  3. steinmein
    02. März 2019 16:44

    Ich meine da eher, dass die lieben Schreiberlinge mit offenen Augen schliefen und dabei eine rosa-rote Brille aufhatten.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung