Wie sich Mitterlehner vorführen lässt

Lesezeit: 0:30

Link: https://nzz.at/oesterreich/republik/wolfgang-schuessel-2

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorSensenmann
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Januar 2017 15:41

    Interessant, wie Menschen gleicher Bildung bei Betrachten der gleichen Probleme zu gleichen Denkansätzen kommen.

    Sagte ich es nicht?

    Der schwarze Köter wird durch den Reifen springen. Die Frage ist nicht ob, sondern nur: Wie hoch.

    Heute kommt die verschärfte Gehorsamsübung.
    In Reih und Glied!

    https://www.youtube.com/watch?v=njQCDS_ixO4

    Da kann der Kern noch was lernen von der Zirkusschönheit...

  2. Ausgezeichneter KommentatorHerby
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Januar 2017 12:37

    Super analysiert in der NZZ.at:Ganz genau so dürfte das Drehbuch der nächsten Tage sein!

    Die diversen Spin-Doctoren im Hintergrund in der Löwelstraße haben das sehr intelligent ausgeheckt.

    Da fällt immer wieder der Name 'Tal Silberstein'.

  3. Ausgezeichneter KommentatorRomana
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2017 11:49

    Messerscharf beobachtet und analysiert. Es spießt sich u.a. weiterhin an der Flüchtlingsobergrenze, welche die SPÖ partout nicht halbieren will , obwohl eine Obergrenze Null erforderlich wäre, wie die Erfahrungen mit den neuen Mitbewohnern zeigen. Ich lese aber keine Begründung dieser Verweigerung. Diese Herrn sollen öffentlich erklären, warum sie den Österreich weiterhin eine ungebremste Zuwanderung (offiziell 37000, viele Gruppen nicht eingerechnet) zumuten wollen.


alle Kommentare

  1. Sozialrat
    30. Januar 2017 17:05

    Ich zähle unsere lieben Kommentatorenkollegen in der Minderzahl zu den Kern-Fans oder zu den Anhängern streng- oder mildmarxistischer rot-grün-rosa-farbener Politdilletanten. Warum müssen sie aber permanent und selbstbeschädigend auf unseren wacker kämpfenden Mitterlehner hinhauen? Glaubt einer von Euch, dass es uns dann wesentlich besser geht wenn er seinen Krempel hinhaut?

    • Prinz Eugen von Savoyen (kein Partner)
      30. Januar 2017 21:24

      Verehrter Sozialrat, sind Sie das Gegenstück zum Wertkonservativen?

  2. Prinz Eugen von Savoyen (kein Partner)
    30. Januar 2017 13:27

    Mitterlehner im Regierungscamp. Er lässt keine Dschungelprüfung aus. Die övp segelt in seinem Kielwasser zum Sieg.

  3. Romana
    29. Januar 2017 11:49

    Messerscharf beobachtet und analysiert. Es spießt sich u.a. weiterhin an der Flüchtlingsobergrenze, welche die SPÖ partout nicht halbieren will , obwohl eine Obergrenze Null erforderlich wäre, wie die Erfahrungen mit den neuen Mitbewohnern zeigen. Ich lese aber keine Begründung dieser Verweigerung. Diese Herrn sollen öffentlich erklären, warum sie den Österreich weiterhin eine ungebremste Zuwanderung (offiziell 37000, viele Gruppen nicht eingerechnet) zumuten wollen.

    • franz-josef
      30. Januar 2017 11:29

      Da es sich nicht um Flüchtlinge handelt, sondern diese Reisenden sogar von der EU in ihren Pressemitteilungen selbst als Neuansiedler bezw Umsiedler bezeichnet werden, ist eine Obergrenze, egal nach welcher verlogenen Herumrechnerei, genaugenommen gar kein Thema. Unsere Politiker glauben offenbar, daß das Volk zu blöd ist das zu wissen. Man sollte ihnen das vielleicht einmal irgendwie unmißverständlich sagen? (Mittels eingeschriebenen Briefes - ätz)

  4. Sensenmann
    28. Januar 2017 15:41

    Interessant, wie Menschen gleicher Bildung bei Betrachten der gleichen Probleme zu gleichen Denkansätzen kommen.

    Sagte ich es nicht?

    Der schwarze Köter wird durch den Reifen springen. Die Frage ist nicht ob, sondern nur: Wie hoch.

    Heute kommt die verschärfte Gehorsamsübung.
    In Reih und Glied!

    https://www.youtube.com/watch?v=njQCDS_ixO4

    Da kann der Kern noch was lernen von der Zirkusschönheit...

  5. Herby
    28. Januar 2017 12:37

    Super analysiert in der NZZ.at:Ganz genau so dürfte das Drehbuch der nächsten Tage sein!

    Die diversen Spin-Doctoren im Hintergrund in der Löwelstraße haben das sehr intelligent ausgeheckt.

    Da fällt immer wieder der Name 'Tal Silberstein'.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung