Die Sendung mit dem Großvater - Folge 1: Ist die EU gut?

Maximilian Hamburger fragt seinen Großvater Andreas Unterberger, ob die EU eigentlich gut oder schlecht ist, wie es sich mit Griechenland verhält, und ob etwa auch Österreich mit solcher Hilfe rechnen kann.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatormischu
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    16. März 2014 18:17

    Die Idee einer Europäischen Union war und ist hervorragend! Allerdings läßt die Umsetzung der Dilettanten in Brüssel derart zu wünschen übrig, daß ein Zusammenbruch nicht mehr ausgeschlossen werden kann.

    Ein typisches Beispiel von "gut gemeint ist nicht immer gut"!

    Ob Österreich ohne EU-Beitritt überlebensfähig wäre, würde ich nicht von Vornherein ausschließen. Die Schweiz macht es uns vor, wie es ohne hätte gehen können. Unsere damaligen Politiker haben uns jedoch mit diesem Argument und vielen anderen Unwahrheiten (Schilling, Ederer-Tausender, Bankgeheimnis etc.) in die EU hineingelogen. Niemals vergessen!

  2. Ausgezeichneter KommentatorWertkonservativer
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    16. März 2014 17:57

    Die EU ist - wie Dr. Unterberger klar ausführt - für uns und für das übrige Europa absolut wichtig und unverzichtbar!
    Dass dieses Jahrhundertwerk Modifikationen verschiedenster Art benötigt, um auch in die Herzen der Europäer zu gelangen, ist evident!

    Alles negative Herumgerede hier im "Tagebuch" kann jedoch die einfache Tatsache nicht aus der Welt schaffen, dass die Europäische Union für Europa - und somit auch für uns - eine existenzielle Lebensfrage ist!

    Das meint auch Herr Dr. Unterberger und spricht es hier recht klar aus! Danke!

    (mail to: gerhard@michler.at)


alle Kommentare

  1. Nanang (kein Partner)
    23. Januar 2015 20:45

    People nolamrly pay me for this and you are giving it away!

  2. Taruna (kein Partner)
  3. Yogesh (kein Partner)
    21. Januar 2015 16:45

    I'm shoeckd that I found this info so easily.

  4. Arex (kein Partner)
    21. Januar 2015 00:21

    Stands back from the keyboard in ameznmaet! Thanks!

  5. Zong (kein Partner)
    20. Januar 2015 17:54

    Sharp thgknini! Thanks for the answer.

  6. Leandro (kein Partner)
    19. Januar 2015 16:05

    This article aceihved exactly what I wanted it to achieve.

  7. mischu
    16. März 2014 18:17

    Die Idee einer Europäischen Union war und ist hervorragend! Allerdings läßt die Umsetzung der Dilettanten in Brüssel derart zu wünschen übrig, daß ein Zusammenbruch nicht mehr ausgeschlossen werden kann.

    Ein typisches Beispiel von "gut gemeint ist nicht immer gut"!

    Ob Österreich ohne EU-Beitritt überlebensfähig wäre, würde ich nicht von Vornherein ausschließen. Die Schweiz macht es uns vor, wie es ohne hätte gehen können. Unsere damaligen Politiker haben uns jedoch mit diesem Argument und vielen anderen Unwahrheiten (Schilling, Ederer-Tausender, Bankgeheimnis etc.) in die EU hineingelogen. Niemals vergessen!

  8. Wertkonservativer
    16. März 2014 17:57

    Die EU ist - wie Dr. Unterberger klar ausführt - für uns und für das übrige Europa absolut wichtig und unverzichtbar!
    Dass dieses Jahrhundertwerk Modifikationen verschiedenster Art benötigt, um auch in die Herzen der Europäer zu gelangen, ist evident!

    Alles negative Herumgerede hier im "Tagebuch" kann jedoch die einfache Tatsache nicht aus der Welt schaffen, dass die Europäische Union für Europa - und somit auch für uns - eine existenzielle Lebensfrage ist!

    Das meint auch Herr Dr. Unterberger und spricht es hier recht klar aus! Danke!

    (mail to: gerhard@michler.at)

  9. Marion Zimm (kein Partner)
    28. Februar 2014 08:39

    Anbei der Link zu einer herzerfrischenden Rede von Godfrey Bloom anläßlich einer Diskussion über Steuervermeidung im EU Parlament

    http://terragermania.com/2013/12/19/godfrey-bloom-sie-werden-euch-aufhangen/





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung