Von China und Japan lernen: Pflichten statt Anspruchdenken

Die Europäer mit ihrem immer exzessiveren Anspruchs- und Wohlfahrtsdenken sollten die Werthierarchie der Ostasiaten mit ihrem hochentwickelten Pflichtbewusstsein viel besser studieren. Es ist erfolgreich.

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorBob
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    26. September 2016 09:35

    In Österreich ist auch die Loyalität zur Firma, in der man seiner Arbeit nachkommt ,abhandengekommen. Im Gegenzug dazu verhält sich der Arbeitgeber ähnlich. Ein Produkt der Gewekschaft und den Sozis.


alle Kommentare

  1. eisprinzessin
    26. September 2016 17:28

    Eine sehr gute Analyse zu einem der Kernprobleme unserer "westlichen" Welt... Leistung nur für Gegenleistung! Harmonie und Pflicht!
    Die ständig an den Tag gelegte Überheblichkeit der Europäer wirkt lächerlich, wenn man das Reich der Mitte näher betrachtet!

  2. Bob
    26. September 2016 09:35

    In Österreich ist auch die Loyalität zur Firma, in der man seiner Arbeit nachkommt ,abhandengekommen. Im Gegenzug dazu verhält sich der Arbeitgeber ähnlich. Ein Produkt der Gewekschaft und den Sozis.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung