Lesetipps

Der Putinismus: Die synkretische Ideologie

2 Kommentare

Wer gegen Putin ist, ist automatisch ein Feind von außen. Der Kern seiner Ideologie ist ständige Bewegung.



Teilen:
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter

  1. SL
    16. Januar 2022 16:00

    Auf www.Cosmopolitanglobalist.com finden sich lauter Kriegshetzerein!
    Die Transatlantiker haben keine Bedenken in der Ukraine Neonazi Verbände auf die russische Minderheit loszulassen. Das ist tragisch, weil die Ukrainer absolut keine Nazis sind und der von den westlichen Verbrechern angezettelte Krieg ihre Zukunft zerstört.
    Man sehe sich an was jahrzehntelange westliche Interventionen aus Afghanistan gemacht haben.



  2. Leodorn
    15. Januar 2022 16:23

    Putinismus sei ein politisch praktizierter Nihilismus, und dies global, von Venezuela über Syrien bis Afrika, - und ohnehin im russischen Speckgürtel aller Staaten, die der Konkursmasse der Sowjetunion entschlüpfen konnten.
    Kern des Nihilismus: überall Zerstörung von law and order durch die Installierung mafiaähnlich herrschender Eliten. Daher z.B. endlose Vetos gegen Uno-Resolutionen, die Assad an den Kragen wollten.
    Weder Kapitalismus noch Kommunismus sind demnach die Zukunft Rußlands, stattdessen eine „postmoderne Melange“ von „Weltanschauungen“, die das bisherige Europa und Rußland hinterlassen haben: vom orthodoxen Christentum über ein nationalistisches Russentum, von weltweit destruktiven Cyberbanden bis zu Formel 1 und anderen internationalen Sportevents. Strategie des Putinismus: jedermann, der dazu „fähig“ ist, als nützlichen Idioten und Fünfte Kolonne zu mißbrauchen. Innerhalb und außerhalb Rußlands. - Das offizielle EU-Europa wird diese Deutung erwartungsgemäß als sel






Buch von Anderas Unterberger: Das war 2020 - Lockdown, Freiheit, Migration Unterstützen Sie unabhängig Presse Zwischen Lügenpresse und Fake News: Eine Analyse Buch bei Amazon orf-watch.at Schafft die Politik ab Europa 2030 Börsen-Kurier (Bezahlte Anzeige) Academia kathtreff.org