Spannend in anderen Medien

Die Angst vor Trumps Optimismus

1 Kommentare

Alle Linken schäumen, dass Donald Trump mit seiner Politik solche Erfolge hat, und warum er wiedergewählt werden wird.

Teilen:
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorGerald
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2020 14:31

    Der Vollständigkeit halber, hier auch noch einmal die Übersetzung der besten Passage von Trumps Rede:

    "Es ist keine Zeit für Pessimismus, sondern für Optimismus... Um die Möglichkeiten der Zukunft zu umarmen, müssen wir die wiederkehrenden Untergangspropheten und ihre Vorhersagen der Apokalypse zurückweisen. Sie sind die Erben der dummen Wahrsager von gestern... und sie wollen uns scheitern sehen, aber das werden wir nicht zulassen. Sie haben eine Überbevölkerungskrise in den 60ern vorhergesagt, eine Massenhungersnot in den 70ern und das Ende des Öls in den 90ern. Diese Alarmisten wollen immer das Gleiche, absolute Macht alle Aspekte unseres Lebens zu dominieren, formen und kontrollieren. Wir werden niemals zulassen, dass radikale Sozialisten unsere Wirtschaft zerstören, unser Land ruinieren, oder unsere Freiheit auslöschen. Amerika wird immer eine stolze, starke und unnachgiebige Festung der Freiheit sein. In Amerika verstehen wir, was die Pessimisten sich weigern wahrzunehmen, dass eine wachsende und lebhafte Wirtschaft, die auf die Zukunft ausgerichtet ist, den menschlichen Geist erfreut und Kreativität erzeugt, die stark genug ist, um jegliche Herausforderung zu meistern."

    Vor allem, dass Trump den Sozialisten direkt mit dem A... ins Gesicht gefahren ist, hat diese natürlich in Rage versetzt. Dem deutschen Obergrünen Habeck ist der Schaum vorm Mund gestanden. Auch der anwesenden Finanzelite, die sich diesmal propagandistisch voll dem Thema Klima verschrieben hatte, hat er da einen dampfenden Haufen mitten auf den Kopf gesch.ssen.
    Natürlich war es auch eine Wahlkampfrede, hat Trump alle negativen Punkte ausgeblendet und Amerika als leuchtendes Beispiel hochgehoben. Aber Trump hat frei geredet, ohne Ablesen und man erkennt schön, dass Trump vor allem das Konzept der Freiheit verinnerlicht hat. Er dereguliert, er streicht Vorschriften, er befreit die Wirtschaft, senkt die Steuern und will die Welt nicht durch Verbote und Einschränkungen retten, sondern durch Kreativität, Erfindungen und technischen Fortschritt verbessern.


  1. Gerald
    22. Januar 2020 14:31

    Der Vollständigkeit halber, hier auch noch einmal die Übersetzung der besten Passage von Trumps Rede:

    "Es ist keine Zeit für Pessimismus, sondern für Optimismus... Um die Möglichkeiten der Zukunft zu umarmen, müssen wir die wiederkehrenden Untergangspropheten und ihre Vorhersagen der Apokalypse zurückweisen. Sie sind die Erben der dummen Wahrsager von gestern... und sie wollen uns scheitern sehen, aber das werden wir nicht zulassen. Sie haben eine Überbevölkerungskrise in den 60ern vorhergesagt, eine Massenhungersnot in den 70ern und das Ende des Öls in den 90ern. Diese Alarmisten wollen immer das Gleiche, absolute Macht alle Aspekte unseres Lebens zu dominieren, formen und kontrollieren. Wir werden niemals zulassen, dass radikale Sozialisten unsere Wirtschaft zerstören, unser Land ruinieren, oder unsere Freiheit auslöschen. Amerika wird immer eine stolze, starke und unnachgiebige Festung der Freiheit sein. In Amerika verstehen wir, was die Pessimisten sich weigern wahrzunehmen, dass eine wachsende und lebhafte Wirtschaft, die auf die Zukunft ausgerichtet ist, den menschlichen Geist erfreut und Kreativität erzeugt, die stark genug ist, um jegliche Herausforderung zu meistern."

    Vor allem, dass Trump den Sozialisten direkt mit dem A... ins Gesicht gefahren ist, hat diese natürlich in Rage versetzt. Dem deutschen Obergrünen Habeck ist der Schaum vorm Mund gestanden. Auch der anwesenden Finanzelite, die sich diesmal propagandistisch voll dem Thema Klima verschrieben hatte, hat er da einen dampfenden Haufen mitten auf den Kopf gesch.ssen.
    Natürlich war es auch eine Wahlkampfrede, hat Trump alle negativen Punkte ausgeblendet und Amerika als leuchtendes Beispiel hochgehoben. Aber Trump hat frei geredet, ohne Ablesen und man erkennt schön, dass Trump vor allem das Konzept der Freiheit verinnerlicht hat. Er dereguliert, er streicht Vorschriften, er befreit die Wirtschaft, senkt die Steuern und will die Welt nicht durch Verbote und Einschränkungen retten, sondern durch Kreativität, Erfindungen und technischen Fortschritt verbessern.




Zwischen Lügenpresse und Fake News: Eine Analyse Buch bei Amazon orf-watch.at Buch bei Amazon Schafft die Politik ab Europa 2030 Börsen-Kurier (Bezahlte Anzeige) Academia kathtreff.org