Gastkommentare

Des „Sultans" Größenwahn

15. Januar 2020 07:15 | Autor: Markus Szyszkowitz
10 Kommentare

Die Pläne des Sultans – ein Cartoon:

Tiroler Tageszeitung, Sa, 4.1.2020
http://www.artoons.at/TT-Cartoons/2020/01/JobDescription.jpg


die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorsimplicissimus
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Januar 2020 22:54

    Ich bin dafuer, dass WIR uns erst einmal TRIEST, BOZEN, PRAG, PRESSBURG, BUDAPEST, KRAKAU, LAIBACH, AGRAM, SARAJEWO, HERMANNSTADT und LEMBERG zurueck holen. In den engeren Kreis der dringenden Reconquista zaehlen dann auch die NIEDERLANDE, BELGIEN, SPANIEN, MEXICO und suedlich gelegene Laender bis TIERRA DEL FUEGO, CUBA, REPUBLICA DOMINICANA, JAMAICA und weitere karibische ISOLAS, natuerlich auch die PHILIPPINEN, MAILAND, VERONA, VENEDIG, BOLOGNA, BEIDE SIZILIEN und alle DEUTSCHEN KLEINSTAATEN sowieso. Weiters sind berechtigte Landnahmen zu ueberlegen im Bereich von LOS ANGELES, SAN FRANCISCO, FLORIDA, SAN ANTONIO, NEVADA, COLORADO, ARIZONA und selbstredend LAS VEGAS.

    Diese Liste ist unvollstaendig und alle Rechte auf weitere Laender der Erde vorbehalten.

  2. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Januar 2020 12:58

    Und was sagt die NATO zu diesen Auswüchsen? Natürlich nichts, weil sie sich selber nicht in Frage stellen will.

    Auch der Sauhaufen müßte einmal gründlich ausgemistet werden.

  3. Ausgezeichneter KommentatorMadison
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2020 09:35

    Danke an Simplicissimus und Undine, dass sie viele wichtige Gebiete, die uns selbstverständlich immer noch zustehen, erwähnt haben. Nun müssten nur die entsprechenden Taten gesetzt werden: Gründung von Organisationen, deren Ziel die Rückholung verlorener Gebiete ist. Durchführung von heimtückischen und blutigen Geiselnahmen, Flugzeugentführungen, Anschlägen und Morden, Beschuss der verlorenen Gebiete mit Raketen, Knüpfung internationaler Kontakte mit dem Ziel der Anerkennung der Rückholungen, Anspruch der ehemaligen Gebiete auf einen Sitz in der UNO, Durchführung von Aufmärschen und Demonstrationen in sämtlichen westlichen Staaten, die stets mit dem Verbrennen der Nationalflagge der Besatzer und Todeswünschen gegen die betreffenden Staaten enden. Wer persönlich mit der Rückgabe von Besitzungen in den erwähnten Gebieten rechnet, ob juristisch fundiert oder auch nur ideell, zieht in Lager, wo er sich künftig von der internationalen Staatengemeinschaft erhalten lässt.
    Ähnlichkeiten mit der Handlungsweise anderer sind nicht beabsichtigt, wären rein zufällig und sind keinesfalls in satirischer Absicht entstanden.

  4. Ausgezeichneter Kommentatorglockenblumen
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Januar 2020 15:34

    Lisa Fitz dazu ""Erdogan fehlt eine Frau, die ihm den Marsch bläst"

    https://www.youtube.com/watch?v=MG9P9N1Ob7I


  1. hausfrau (kein Partner)
    19. Januar 2020 18:05

    Der angegebene Link ist falsch.

  2. Madison
    16. Januar 2020 09:35

    Danke an Simplicissimus und Undine, dass sie viele wichtige Gebiete, die uns selbstverständlich immer noch zustehen, erwähnt haben. Nun müssten nur die entsprechenden Taten gesetzt werden: Gründung von Organisationen, deren Ziel die Rückholung verlorener Gebiete ist. Durchführung von heimtückischen und blutigen Geiselnahmen, Flugzeugentführungen, Anschlägen und Morden, Beschuss der verlorenen Gebiete mit Raketen, Knüpfung internationaler Kontakte mit dem Ziel der Anerkennung der Rückholungen, Anspruch der ehemaligen Gebiete auf einen Sitz in der UNO, Durchführung von Aufmärschen und Demonstrationen in sämtlichen westlichen Staaten, die stets mit dem Verbrennen der Nationalflagge der Besatzer und Todeswünschen gegen die betreffenden Staaten enden. Wer persönlich mit der Rückgabe von Besitzungen in den erwähnten Gebieten rechnet, ob juristisch fundiert oder auch nur ideell, zieht in Lager, wo er sich künftig von der internationalen Staatengemeinschaft erhalten lässt.
    Ähnlichkeiten mit der Handlungsweise anderer sind nicht beabsichtigt, wären rein zufällig und sind keinesfalls in satirischer Absicht entstanden.

    • Kyrios Doulos
      17. Januar 2020 09:29

      Als wichtigstes Motiv zur Rückholung aller unserer Gebiete weltweit bietet sich das beste Klimarettungspaket an, das Kurz & Kogler auf den Weg gebracht haben werden.

      Schauen Sie sich die Klimasituation in Sarajewo oder Turin an, kann sich ja gar niemand mehr dagegenstellen, wenn wir unsere glorreiche Klima-Armee in Marsch setzen (beritten, wegen des Klimas), um das Klima mit österreichischen Gesetzen in Sarajewo und Turin und auch sonst überall (=global) zu retten und zu schützen.

      Österreichs Armee wird die erste Klima-Armee überhaupt. Daß da eine Quotenfrau Verteidigungsminister ist, paßt propagandistisch perfekt! Es wird alles ohne Blutvergießen gelingen, die Welt wird blühen!

  3. simplicissimus
    15. Januar 2020 22:54

    Ich bin dafuer, dass WIR uns erst einmal TRIEST, BOZEN, PRAG, PRESSBURG, BUDAPEST, KRAKAU, LAIBACH, AGRAM, SARAJEWO, HERMANNSTADT und LEMBERG zurueck holen. In den engeren Kreis der dringenden Reconquista zaehlen dann auch die NIEDERLANDE, BELGIEN, SPANIEN, MEXICO und suedlich gelegene Laender bis TIERRA DEL FUEGO, CUBA, REPUBLICA DOMINICANA, JAMAICA und weitere karibische ISOLAS, natuerlich auch die PHILIPPINEN, MAILAND, VERONA, VENEDIG, BOLOGNA, BEIDE SIZILIEN und alle DEUTSCHEN KLEINSTAATEN sowieso. Weiters sind berechtigte Landnahmen zu ueberlegen im Bereich von LOS ANGELES, SAN FRANCISCO, FLORIDA, SAN ANTONIO, NEVADA, COLORADO, ARIZONA und selbstredend LAS VEGAS.

    Diese Liste ist unvollstaendig und alle Rechte auf weitere Laender der Erde vorbehalten.

    • simplicissimus
      15. Januar 2020 22:57

      Gott, ich habe Turin vergessen zu erwaehnen!
      In diesem Zusammenhang muss natuerlich auch noch Nizza hinterfragt werden.

    • Undine
      16. Januar 2020 00:38

      @simplicissimus

      **********************+++!
      ...und GÖRZ und MARBURG an der Drau und PETTAU und CILLI! ;-)

    • simplicissimus
      16. Januar 2020 22:57

      Florenz nicht zu vergessen.
      Und einmal waren ja auch die widerborstigen spaeteren Eidgenossen bei uns ...

    • Kyrios Doulos
      17. Januar 2020 09:21

      Bitte um vorbereitende Maßnahmen zur Landnahme auf Mond & Mars.

  4. glockenblumen
    15. Januar 2020 15:34

    Lisa Fitz dazu ""Erdogan fehlt eine Frau, die ihm den Marsch bläst"

    https://www.youtube.com/watch?v=MG9P9N1Ob7I

  5. Brigitte Imb
    15. Januar 2020 12:58

    Und was sagt die NATO zu diesen Auswüchsen? Natürlich nichts, weil sie sich selber nicht in Frage stellen will.

    Auch der Sauhaufen müßte einmal gründlich ausgemistet werden.




Zwischen Lügenpresse und Fake News: Eine Analyse Buch bei Amazon orf-watch.at Buch bei Amazon Schafft die Politik ab Börsen-Kurier (Bezahlte Anzeige) Academia kathtreff.org