Spannend in anderen Medien

Die maßlosen Übertreibungen der Australien-Berichterstattung

1 Kommentare

Die europäische Brand-Berichterstattung: an allen Fakten vorbei.



  1. Fordenieum (kein Partner)
    14. Januar 2020 20:53

    Der Herr Alexander Wendt findet es total normal dass 2020 wo es Top-Feuerwehr-Austattung & -Material, Computerunterstützte Brandvorsorge usw. es dennoch zu e. monatelangen Feuersbrunst kommt, wo ganze Millionenstädte wie z.B. Sydney u.a. in einem Brand-Nebel mit miserabler Luft liegen.

    In einem der reichsten & modernsten Länder der Welt, Australien wo man eigentlich Buschfeuer gewohnt ist u. mit strengen Vorschriften und strengen Bauordnungen usw. gegen Brände vorsorgt & moderne Feuerwehren & moderne Alarmierungssysteme hat:

    In so einem modernen reichen Land kommt es 2019/2020 zu einer Brandkatastrophe mit:

    Ca. 100.000 Km² verbranntem Gebiet & mindestens 27 Toten?

    Da ist NICHTS normal!




Zwischen Lügenpresse und Fake News: Eine Analyse Buch bei Amazon orf-watch.at Buch bei Amazon Schafft die Politik ab Börsen-Kurier (Bezahlte Anzeige) Academia kathtreff.org