Spannend in anderen Medien

Der Terror der Gedankenpolizisten wird immer schlimmer.

3 Kommentare

Ständig geraten noch mehr Wörter auf den Index der politisch-korrekten Engstirnigkeit. Jetzt sollen Computer keine weißen Plastikgehäuse mehr haben. Und auch logisches Denken ist ein böses Signal. Das Denken ist buchstäblich zu einer Polizeiangelegenheit geworden.

Teilen:
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorSukkum
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Januar 2020 10:20

    Es werden immer mehr Gesetze gegen Hass verabschiedet werden um der Gesinnungspolizei, die auch immer mehr Dienststellen bekommt, die Mittel in die Hand zu geben unliebsame Gedanken zu verfolgen und zu bestrafen.
    Die Justiz ist ohnehin schon längst auf diesen Zug aufgesprungen indem sie alles was nicht streng links ist bestraft und hingegen alles andere kaum verfolgt.

    Aber warum das Ganze? Warum sind Humanismus und Aufklärung plötzlich zum Hauptgegner der Linken geworden?

    Die Antwort kann man nur damit begründen dass sie merken wie falsch sie die Gesellschaft umgemodelt haben.
    Um das nicht ruchbar werden zu lassen ist jedes Mittel recht um die Gedanken der Bevölkerung zu steuern. Beginnt im Kindergarten, setzt sich in den Schulen fort, insbesondere an den Unis und allen anderen Institutionen. Wer da nicht mitmacht halt keinen Job, keine Zukunft, keinen Auftritt in den Medien oder allgemein in der Öffentlichkeit. Solche Abweichler werden von der Antifa-SA sogar mit Gewalt gegen ihren Besitz und auch gegen die ganze Familie geahndet.

    Eltern die ihre Kinder nicht so indoktrinieren haben ebenso diese Probleme. Denunziation anderer Meinungen oder "fehlende Haltung" wird streng geahndet und betrifft die ganze Familie. 'Klimatet for Idiots' ist die nächste Kampagne dieser Weltzerstörer.

    Das führt ins Chaos und den Bürgerkrieg, den die Linken problemlos gewinnen werden da deren Gegner durch unzählige Gesetze niedergehalten werden. Die Straße gehört längst den Linken und Muselclans, sowie Politik, Medien und Justiz.

    Das Ende des Abendlandes ist in wenigen Dezennien umgesetzt und es wird im nächsten Jahrhundert niemanden mehr geben der das Historische aufarbeiten kann weil alles zerstört sein wird und es nicht einmal mehr "Geschichte" sein darf!"
    Jeder Versuch wird bereits strafbar sein!

  2. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Januar 2020 08:19

    Wir erleben eine Zeit der Dekadenz. Die Leute leben dank Schulden in scheinbarem Überfluss, den man besser Diebstahl und Vergeudung nennen sollte., denn alles ist nur auf Pump. Viele konsumieren Subventionen, Sozialtransfers etc., es gibt immer weniger Nettozahler. Viele arbeiten nichts mehr. Sie hängen rum, auch in den sozialen Medien, in denen jeder zum Gutmenschen wird und nachdenkt, was er den bösen anderen alles vorschreiben könnte. Und solche Flausen werden immer mehr realisiert. Deutschland ist eine Irrenanstalt geworden und Österreich ist dank Wahlbetrugs und Wählertäuschung nun auch auf diesen Weg gebracht.


  1. Sukkum
    12. Januar 2020 10:20

    Es werden immer mehr Gesetze gegen Hass verabschiedet werden um der Gesinnungspolizei, die auch immer mehr Dienststellen bekommt, die Mittel in die Hand zu geben unliebsame Gedanken zu verfolgen und zu bestrafen.
    Die Justiz ist ohnehin schon längst auf diesen Zug aufgesprungen indem sie alles was nicht streng links ist bestraft und hingegen alles andere kaum verfolgt.

    Aber warum das Ganze? Warum sind Humanismus und Aufklärung plötzlich zum Hauptgegner der Linken geworden?

    Die Antwort kann man nur damit begründen dass sie merken wie falsch sie die Gesellschaft umgemodelt haben.
    Um das nicht ruchbar werden zu lassen ist jedes Mittel recht um die Gedanken der Bevölkerung zu steuern. Beginnt im Kindergarten, setzt sich in den Schulen fort, insbesondere an den Unis und allen anderen Institutionen. Wer da nicht mitmacht halt keinen Job, keine Zukunft, keinen Auftritt in den Medien oder allgemein in der Öffentlichkeit. Solche Abweichler werden von der Antifa-SA sogar mit Gewalt gegen ihren Besitz und auch gegen die ganze Familie geahndet.

    Eltern die ihre Kinder nicht so indoktrinieren haben ebenso diese Probleme. Denunziation anderer Meinungen oder "fehlende Haltung" wird streng geahndet und betrifft die ganze Familie. 'Klimatet for Idiots' ist die nächste Kampagne dieser Weltzerstörer.

    Das führt ins Chaos und den Bürgerkrieg, den die Linken problemlos gewinnen werden da deren Gegner durch unzählige Gesetze niedergehalten werden. Die Straße gehört längst den Linken und Muselclans, sowie Politik, Medien und Justiz.

    Das Ende des Abendlandes ist in wenigen Dezennien umgesetzt und es wird im nächsten Jahrhundert niemanden mehr geben der das Historische aufarbeiten kann weil alles zerstört sein wird und es nicht einmal mehr "Geschichte" sein darf!"
    Jeder Versuch wird bereits strafbar sein!

    • Gerald
      12. Januar 2020 14:59

      Auch unsere neue Justizministerin hat schon angekündigt, dass der Kampf gegen den Hass im Netz jetzt natürlich oberste Priorität haben wird. Unter Hass verstehen Linke alle die anderer Meinung sind als sie und die sie darum hassen.

  2. OT-Links
    12. Januar 2020 08:19

    Wir erleben eine Zeit der Dekadenz. Die Leute leben dank Schulden in scheinbarem Überfluss, den man besser Diebstahl und Vergeudung nennen sollte., denn alles ist nur auf Pump. Viele konsumieren Subventionen, Sozialtransfers etc., es gibt immer weniger Nettozahler. Viele arbeiten nichts mehr. Sie hängen rum, auch in den sozialen Medien, in denen jeder zum Gutmenschen wird und nachdenkt, was er den bösen anderen alles vorschreiben könnte. Und solche Flausen werden immer mehr realisiert. Deutschland ist eine Irrenanstalt geworden und Österreich ist dank Wahlbetrugs und Wählertäuschung nun auch auf diesen Weg gebracht.




Zwischen Lügenpresse und Fake News: Eine Analyse Buch bei Amazon orf-watch.at Buch bei Amazon Schafft die Politik ab Europa 2030 Börsen-Kurier (Bezahlte Anzeige) Academia kathtreff.org