Tagebuch

Erschreckend: Was Hunderte Millionen Moslems denken

15. Mai 2019 01:38 | Autor: Andreas Unterberger
167 Kommentare

"Robuste empirische Daten dokumentieren, dass es pro Monat global zumindest 5042 Tote durch islamistische politische Gewalt gibt." Diese erschreckende Zahl (und viele ähnlich bedrückende) publizierte im Vorjahr der international renommierte österreichische Sozialwissenschaftler Arno Tausch. Aber kein einziges österreichisches Medium hat sie übernommen.

Sind ja offenbar lauter Einzelfälle. Und viele passieren ja in fernen Ländern, irgendwo zwischen Nigeria und Indonesien. Da berichtet man lieber gleich gar nicht darüber. Hingegen wird die Berichterstattung riesig, wenn in Neuseeland einmal umgekehrt 50 Moslems Opfer eines rechtsgerichteten Australiers geworden sind. Obwohl dieser – durch nichts zu rechtfertigende, widerliche – Massenmord nach allem, was man weiß, im Gegensatz zu sonstigem Terror wirklich von einem Einzeltäter begangen worden ist. Obwohl er noch viel weiter weg passiert ist als fast alle Morde durch Moslems. Über dieses Verbrechen wird wochenlang in allen Aspekten berichtet. Es kann in Österreich sogar die erste Regierungskrise seit den Wahlen auslösen.

Aber so falsch Gewalt und ein terroristisches Zurückschlagen auch sind, so falsch ist es ebenso, die Fakten über den Islam zu ignorieren. Aber die österreichischen Medien tun das nach wie vor in hohem Ausmaß. Warum? Wohl vor allem, weil sie selber an der Massenmigration aus der islamischen Welt nach Europa, an der katastrophalen "Haltung!"- und "Welcome!"-Politik mitschuldig sind. Sie plappern jetzt etwa allen Ernstes davon, dass das Problem gelöst sei, weil eine Zeitlang die Intensität der Völkerwanderung auf das – durchaus hohe und über den Jahren davor liegende – Ausmaß des Jahres 2014 zurückgegangen ist, als ob die früher Gekommenen verschwunden wären oder kein Problem mehr darstellen würden. Sie verbreiten ununterbrochen die unglaubliche Lüge, es gäbe keine Islamisierung, obwohl zu meinen Lebzeiten die Zahl der Moslems in Österreich von unter 20.000 auf über 600.000 angestiegen ist und ständig weiter steigt. Höchstwahrscheinlich sind es seit dem ersten Höhepunkt der Völkerwanderung im Jahr 2015 sogar längst über 700.000 – aber die massiv sozialistisch unterwanderte "Statistik Austria" erhebt ja keine Zahlen mehr dazu. Sie zählt lieber die Kirschbäume.

Um zu wissen, was  für Menschen da eigentlich nach Europa gekommen sind, und immer noch kommen (etwa durch die nun breit anlaufenden "Familienzusammenführungen"), ist es zweifellos notwendig, die Einstellungen der Moslems in den Herkunftsländern anzuschauen. Dazu gibt es eine sensationelle globale Studie des "Pew Research Center", die auf Daten aus 24 islamischen Ländern beruht (wie etwa Ägypten, Indonesien, Tunesien, Türkei, Libanon, Malaysia, Pakistan). In den untersuchten Ländern leben immerhin mehr als 56 Prozent aller Moslems. Da die besonders strengen archaiisch-islamischen Staaten wie Iran oder Saudi-Arabien nicht untersucht werden konnten, ist das, was allein in den 24 untersuchten Staaten zutage gefördert worden ist, umso schockierender: 

  • 15 Prozent sagen: Selbstmord-Bomben sind gerechtfertigt.
  • 65 Prozent sind nicht über muslimische Extremisten besorgt.

Fast noch schlimmer ist, wie stark jenseits des Terrors in allen gesellschaftspolitischen und religiösen Fragen in den (global: 1,8 Milliarden) Moslems eine rigide und atavistische Koran-Interpretation verwurzelt ist:

  • 34 Prozent sind für die Todesstrafe, wenn jemand den Islam verlässt.
  • 31 Prozent sagen: Die Scharia soll für alle gelten, nicht nur für Moslems.
  • 70 Prozent sagen: Die Scharia soll staatliches Gesetz werden.
  • 31 Prozent sagen: Polygamie ist moralisch akzeptabel.
  • 42 Prozent sagen: Steinigungen sind zulässig, wenn der Täter ein Mann ist (bei Frauen sind sogar 45 Prozent dafür!).
  • 60 Prozent sagen: Andere zu bekehren ist religiöse Pflicht.
  • 85 Prozent finden es nicht richtig, wenn ihr Sohn eine Christin heiratet (und 92 Prozent sagen das in Hinblick auf ihre Tochter).

Schockierend. Noch erschreckender ist, dass die in Europa predigenden Imame überwiegend aus diesen Ländern kommen. Sie verbreiten daher mit hoher Wahrscheinlichkeit auch unter europäischen Moschee-Besuchern genau diese "Werte". Hingegen stellen jene islamischen Gelehrten, die den Islam an Europas Verfassungen und Konventionen anpassen wollen, die für einen "Euro-Islam" eintreten, eine winzige Minderheit dar. Von ihnen brauchen viele sogar Personenschutz.

Genauso schockierend ist die Naivität etlicher europäischer Migrations-Befürworter: Sie glauben, die Migration aus Ländern, die selbst an der Anforderung gescheitert sind, eine moderne und funktionierende Wirtschaft aufzubauen – die nicht nur aus dem Konsum der Profite aus dem von selber sprudelnden Öl und Gas besteht –, könnte einen Beitrag zur europäischen Demographiekrise leisten.

Der Kern dieser Krise ist dreifach:

  • erstens der Geburtenrückgang ab etwa 1970,
  • zweitens die ständig steigende Lebenserwartung ohne gleichzeitig volle Anpassung des Pensionsalters,
  • und drittens: Wir brauchen immer mehr hoch- und immer weniger niedrigqualifizierte Menschen. Das reißt eine wachsende Lücke; diese vergrößert sich zusätzlich, weil jetzt die gut ausgebildeten Babyboomer in Pension gehen, die aber aufs Kinderkriegen "vergessen" haben.

Es war eine der größten Fehlleistungen europäischer Demographen, Wirtschaftsführer und Politiker der letzten Jahrzehnte, vom Menschen-Import aus Ländern mit sehr niedrigem Wirtschafts- und Bildungs-Niveau eine Lösung dieses Problems zu erwarten. Denn statt Menschen, die anspruchsvolle Jobs in Technik, Informatik, Facharbeit, Medizin oder Finanzwelt ausüben können, kamen ganz andere: Menschen, die überwiegend nur für die immer mehr automatisierten einfachen Tätigkeiten in Frage kommen, die aber dafür – sofern sie Moslems sind – das oben skizzierte Wertegerüst mitbringen. Auch für die sozialen Berufe – etwa Pflege der alt werdenden Europäer – kamen die meisten Moslems nicht in Frage. Denn in ihren Kulturen ist Pflege fremder, nicht zur Familie gehörenden Menschen tabu, vor allem wenn es um die Pflege von Männern durch Frauen gehen soll. Es ist ja kein Zufall, dass unter den importierten Krankenschwestern seit Jahrzehnten die Frauen aus den katholischen Philippinen dominieren.

Teil dieser epochalen Fehlleistung war auch der Glaube, ein formaler Abschluss in einem nicht-europäischen Land sei mit unseren Abschlüssen vergleichbar; und Analphabeten könne man mit einigen Anstrengungen in die postindustrielle Welt hinüberführen.

Jedoch ist ein syrischer Arzt in keiner Weise mit einem europäischen gleichsetzbar. Auch das Niveau eines syrischen Pflichtschulabsolventen entspricht bei weitem nicht dem eines österreichischen, wie der – in Vorkriegszeiten – auch in Syrien durchgeführte Pisa-Test bei den 15-Jährigen drastisch gezeigt hat. Auf allen Ebenen zeigt sich, wie entscheidend die Prägung durch Elternhaus und Umwelt ist. Das beweisen ja auch die von Linken ständig zitierten (wenn auch falsch interpretierten) Analysen unter europäischen Kindern, denen zufolge die Kinder erfolgreicher Eltern auch in der Schule erfolgreicher sind. Der Grund ist aber nicht die Geldbörse, sondern die Prägung durch eine Familie, die den Wert und die Notwendigkeit von Lernen, Leistung und Disziplin vermittelt.

Dieser Text ist in ähnlicher Form im Magazin für Querdenker "Alles Roger?" erschienen:www.allesroger.at


die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorTegernseer
    25x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2019 06:26

    Schockierend ist auch, dass der EUGH selbst die Abschiebung schwer straffälliger Asylanten unmöglich macht: wiederholte Raubüberfälle und Erpressung, Vergewaltigung einer Minderjährigen, Diebstahl mit vorsätzlicher Tötung ... das waren die Taten der 3 Kläger, die in Gefängnissen verschiedener europäischer Länder sitzen und abgeschoben werden sollten. Alles kein Problem, der Asylstatus bleibt weiterhin aufrecht. Die Gesetze müssen geändert werden, damit solch linksradikale Richter keinen Ermessensspielraum mehr bei der Auslegung haben. Kickl hatte völlig recht und die sogenannte Mitte der Gesellschaft sollte schleunigst aufwachen und sich nicht über die 10 Gebote des tapferen und umtriebigen Waldhäusl lustig machen sondern endlich die großen Gefahren, die da auf uns zukommen erkennen!

  2. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2019 06:34

    Am meisten erschüttert, das so etwas Riesegroßes unter den Teppich gekehrt wird, einfach mit der Einschüchterung: wer die Wahrheit sagt, verliert sein bürgerliches Leben, denn er ist ein Nazi. Den Prominenten schickt man dann die Antifas, die ihnen nicht nur Häuser und Autos abfackeln.

    Islam-Expertin warnt Europa: Islamisierung ist ab 16 Prozent Moslemanteil unaufhaltsam
    https://www.unzensuriert.at/content/0027092-Islam-Expertin-warnt-Europa-Islamisierung-ist-ab-16-Prozent-Moslemanteil
    Auszüge des "Paktes von Umar" zeigen, wie man in Islamstaaten, wozu unaufhaltsam auch Europa bald gehören WILL, mit Ungläubigen umgeht. Sie gelten als Untermenschen, was den oikophoben teilweise irren Linken bestimmt gefallen dürfte.

    Vermutlich haben wir bereits mehr als 1 Mio Muslime. Es ist ja ein Skandal, dass die Statistik Austria keine Erhebungen mehr veröffentlicht!

    Die Medien müssen berichten. Wir haben eine angeblich bürgerliche Regierung und dennoch bleibt die Wahrheit eine rechte Schmuddeleigenschaft. Die Schwarz-Türkisen sind Fakes. Traurig ist, dass es immer noch so viele Dumme gibt, die meinen, der Alles-Rechte-und-die-Wahrheit-widerlich-Findende wäre ein Rechter. Das ist er nur im Wahlkampf.

  3. Ausgezeichneter Kommentatorrestituta
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2019 07:20

    Ich lese Bücher von Menschen, die aus der Mitte dieser Gesellschaften kommen. Sie haben den Islam am eigenen Leib erlebt und erduldet. Sie sind „native sufferer“ um das Wort „native speaker“ zu verwenden. Die Dinge, die sie berichten, sind schlimm. Es ist bewundernswert, wie sie das alles ausgehalten haben und wie sie es bei uns geschafft haben, Fuß zu fassen.

    Es gibt viele Menschen, die mehr herumkommen als ich. Die diese Länder bereisen. Sei es als Urlauber, sei es beruflich. Drei meiner Bekannten waren in Dubai. Nur einer hat gesehen, wie mit dem Personal umgegangen wird. Ist es nur Trump aufgefallen, wie herabgekommen oder besser gesagt, nie hochgekommen diese Länder sind, in Trumps Worten „shitholes“?
    Diese gewollte (verbrecherische) Blindheit gab es bis 1989 auch gegenüber dem Kommunismus. So wie damals sind es Journalisten, Politiker, Intellektuelle, (echte und unechte), Künstler (echte und talentfreie), die sich moralisch und geistig überlegen vorkommen und bewusst übersehen, was für eine verbrecherische und gefährliche Ideologie der Islamist ist

  4. Ausgezeichneter KommentatorTempler
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2019 05:55

    Diese Erhebung ist für jeden der sich nur ein wenig mit dem Thema Islam und Koran samt seinen Hadithen befasst hat keine Überaschung.
    So lange jedoch unsere alimentierten sogenannten Qualitätsmedien nichts darüber berichten und samt den Linken alle die diese Zustände bemängeln ins Nazi Eck stellen, wird die Mehrheit der Bevölkerung weiterhin ahnungslos und naiv die Kulturbereicherer Mohameds beklatschen.

    Hier ein paar informatielle Links zum Nachlesen:

    Ich analysiere den Islam mit Zahlen“

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2018/ich-analysiere-den-islam-mit-zahlen/

     

     SURE9 was bei Islamisten zählt

    https://www.journalistenwatch.com/2018/08/24/hamed-abdel-samad-3/

    Sehr LESENSWERT

    Wer den Koran und die Anweisungen in den Hadithen wörtlich nimmt, kann kein verfassungskonformes Leben führen.

    https://www.achgut.com/artikel/terror_ist_die_botschaft

     

    Reihenfolge der Suren Chronologisch

    https://islamprinzip.wordpress.com/suren-chronologie/

     

    ......Der Kampf der Diener Allahs gegen die „Ungläubigen“ (gleich, ob Anhänger anderer Religionen, Agnostiker oder Atheisten), ist, auch das sollte jeder wissen, immer defensiver Natur, da das Nichtglauben einen Angriff auf Allah und damit ein todwürdiges Verbrechen darstellt.....
    ...Dass der in den islamischen Schriften enthaltene Anteil judenfeindlicher Passagen größer ist als jener, der sich in „Mein Kampf“ findet, ist ein in diesem Zusammenhang nicht ganz unwesentliches Detail.....

    http://www.ortneronline.at/ein-bisserl-unterwerfung-wird-schon-nicht-schaden/

     

    Köstlich die Parallelitäten eines Bildes aus dem 15.Jh. zu heute

    https://www.achgut.com/artikel/was_uns_dieses_bild_ueber_medien_und_politik_erzaehlt

  5. Ausgezeichneter Kommentatorglockenblumen
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2019 07:30

    Daß die Moslems so denken schockiert mich nicht! Was anderes sollen sie denken, welche Wertanschauungen sollen sie haben, angesichts des geballten Hasses der offenbar in Moscheen gepredigt und verbreitet wird?

    Schockierend ist einzig und allein die Tatsache, daß ein Frauoid mitsamt ihren bösartigen Vasallen es möglich gemacht hat, all diesen Terror und diesen Haß nach Europa zu bringen und die Völker tatenlos zusehen MUSSTEN, weil diese verachtenswerte Nomenklatura Strafen für solche hat, die die Heimat nach Verfassung und Gesetz schützen bzw. schützen wollen!!!

    WIDERLICH ist gar kein Ausdruck für diese Schandtat, das eigene Land, das eigene Volk zu verraten und zu verkaufen, mit Leuten - illegal - zu fluten, deren Kultur und Wertevorstellung unserer so konträr gegenübersteht und noch immer 600 Jahre entfernt ist :-(((

  6. Ausgezeichneter Kommentatorglockenblumen
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2019 07:57

    DAS muss man sich ansehen und anhören, es besteht allerdings die Gefahr Magengeschwüre zu bekommen:

    Ganz deutlich ist, wie sehr junge Menschen indoktriniert, verhetzt und belogen werden, wie sie überhaupt KEINEN Dunst über Geschichte und Geschehnisse haben, aber Hauptsache "verfickte Hurensöhne, diese Nazis" schreien, obgleich gar keine anwesend sind - was daran liegen könnte, daß die meisten bereits verblichen sind....
    Diese verblödeten jungen Leute stellen Patrioten mit Nazis gleich!
    Denn sie wissen nicht was sie tun, geschweige denn was sie da von sich geben!

    Sie wissen NICHTS, weder über das Neue noch das Alte Testament, schon gar nicht über den Koran - aber das blöde Maul offen wie ein Scheunentor, aus dem ausschließlich grenzenloses Unwissen, unermeßliche Dummheit und Haß fallen :-((

    https://www.youtube.com/watch?v=5ANXMTzvPso

    ____________________________________________

    Passend dazu Kevins Enteignungsphantasien:

    https://www.achgut.com/artikel/der_kevin_der_boese_kapitalismus_und_die_gerechtigkeit

  7. Ausgezeichneter KommentatorTyche
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Mai 2019 06:46

    Ich wundere mich schon lange, dass absolut nichts über den Islam und seine Usancen in den Medien auftaucht! Christenverfolgungen sind nur ganz selten einen Artikel in den Medien wert und wenn, dann recht kurz! Aber wehe, ein Moslem kommt durch vielleicht einen Christen zu Schaden!

    Habe anlässlich der Massenzuwanderung viel gelesen, Vorträge gescheiter, informierter, bemühter Menschen gehört, die versuchten zur Politik durchzudringen - erfolglos! Das Islamgesetz in ihren Augen - ein Schmarren, ausgearbeitet von Unwissenden, Uninformierten, Ignoranten. Ein Bekannter, selbst Christ, traf sich mit einem Mitglied der Islamischen Glaubensgemeinschaft, wollte mehr über Art und Denken wissen.
    Sein Statement danach: Der hat so schön, sanft, überzeugend gesprochen, ich hab mich gefragt, ob ich nicht gleich konvertiere (Ironie Ende). Jedenfalls war er zum Schluss nicht verwundert, dass es da solchen Zulauf gibt!

    Seit 2015 wurden anders Denkende und Wissende immer nur als - die bösen Rechten, die rechten Verhinderer, die verhindernden Nationalisten bezeichnet und so alles platt gemacht! Sicher nicht nur wegen des manipulierenden Mainstreams, sondern auch wegen Unwissenheit, Desinteresse, Unfähigkeit, dem Unwillen mancher sich wirkliches Wissen anzueignen!

    Wenn ich mir jetzt das Geplapper rund um die EU Wahl anhöre - auch da ist die Islamisierung Europas kein Thema! No Na!


  1. Tommy Rasmussen (kein Partner)
    12. Juni 2019 13:13

    Der Koran versteht sich selbst als Teil und Bestätigung des Alten und Neuen Testaments!!! Der Koran hat erkennbare christliche Wurzeln. Was hier totgeschwiegen wird, ist, dass der Islam im Grunde genommen eine jüdisch-christliche Religion ist, deren Anliegen eine Übersetzung der Bibel ins Arabische ist, um den Monotheismus unter den Arabern zu verbreiten. Damit wird fast die ganze islamische Religion in Frage gestellt!!! – “Die syro-aramäische Lesart des Koran – ein Beitrag zur Entschlüsselung de Koranspeache”. Von Christoph Luxenberg, Berlin 2000 - Wikipedia

  2. trixi-bee (kein Partner)
    12. Juni 2019 12:41

    Gibt es ein Link zu der genannten Studie >>globale Studie des "Pew Research Center"

  3. Herbert Richter (kein Partner)
    17. Mai 2019 23:23

    Bin sehr gespannt wie die "Partner" auf das vom Judenblattl Süddeutsche und dem linksfaschistischem Lügenspiegel lancierte Fallenvideo für die FPÖ, Strache und Gudenus mittels einer pseudorussischen Nutte reagieren. Ganz klar eine konzertierte Geheimdienstaktion. Wenn Ratten, wie der Piefke Böhmermann diese provozierte V Männeraktion schon vor Wochen in die Öffentlichkeit speit, weiß man um den gewollt erklärten Zeitpunkt, rechtzeitig zur EUDSSR Wahl.
    Nicht, daß ich Strache verteidigen will, verweise ich jedoch auf die ungeheuerlichen Praktiken zur totalen Machtübernahme in die Diktatur der Neuen Ordnung der Sakrosankten, die den gesamten Linksfaschismus als willfährigen Büttel benützt.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      17. Mai 2019 23:38

      Wenn ich jedoch als Strache dermassen plump, arrogant und eitel in solch einen aufgelegten Elfer reintappe, liegt's auf der Hand, daß dieser es niemals im Genick hat Österreich auch nur vor dem geringsten Schaden zu bewahren, zu schützen. Geschweige denn vor dem Islam und schon gar nicht vor der Diktatur der NWO. So hat sein und der FPÖs Kanossagang nach Israel rein gar nichts gebracht, nur noch mehr Verachtung angesichts dessen hündisch devoter Unterwerfung.
      Mindert aber auch nicht meinen Ärger über meine eigene Enttäuschung über Straches Täuschung und Lügen vor der Wahl. So wie er mich gelinkt hat, wurde nun er auch in die Falle gelockt.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      17. Mai 2019 23:43

      Der Kurz tanzt vor Begeisterung Ringelreia! Die Neue Regierung stand eh schon seit Wochen fest - wetten?

  4. Pinko (kein Partner)
    17. Mai 2019 16:52

    Erschreckend: Was Hunderte Millionen Moslems denken

    Nein, erschreckend ist wenn das dem Autor erst jetzt aufgefallen ist und nicht mind. 15 Jahre früher als Michael Stürzenberger mit der ISLAM Aufklärung begonnen hat.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      17. Mai 2019 20:46

      Auch wenn sie sich intellektuell sehr gebildet geben, hinken auch hier die meisten der Sternderlgeier 10 bis 15 Jahre dem realen Zeitgeschehen hinterher.....!
      Wobei der Blogchef sehr schlau, mittels der zu vergebenden Sternderl geschickt seine Jünger manipuliert. Die Eitelkeit des Narziß ist bei weitem höher einzuschätzen, als die Realisation des widerwärtigen Politränkespiel unserer Volksverräter.
      An den Spiegel:
      Vor 10 Jahren die EU gepriesen und die gravierenden Anzeichen von UN Ressettlement mit heuchlerischer Emphatie weggelogen. Die Rassenideologie eines Kalergie (den KEINER kannte) als NAZI klassifiziert.
      Den Kurz hochgelobt, als wäre der Heiland höchstselbst auf Erden gekommen. Usw

  5. wunderwelt (kein Partner)
    17. Mai 2019 14:07

    Ich habe einmal an einem "interdisziplinären" Seminar teilgenommen. Mit dabei waren: muslimische Religionslehrer vor allem aus dem vorderen Orient, ebensolche Pädagoginnen (leicht erkenntlich) und autochthone Lehrerinnen vor allem aus Volksschulen (nein, es war kein männlicher Pädagoge darunter). Man war sehr höflich zu einander, die autochthonen Lehrerinnen waren im Einzelgespräch "froh", dass die muslimischen Männer mit ihnen überhaupt geredet haben, die muslimischen Damen blieben für sich. Irgendwann im Plenum kam dann sinngemäß folgende Bemerkung eines Lehrers: "Das mit dem europäischen Islam ist ja alles gut und schön, nur das ist nicht das, was wir wollen." Da war ich baff.

    • wunderwelt (kein Partner)
      17. Mai 2019 14:09

      Aber nicht deshalb, weil mich das groß gewundert hätte, sondern weil das offenbar niemand außer mir gewillt war zur Kenntnis zu nehmen. Alle anderen waren weiterhin mit ihrem Glücklichsein über die gute Zusammenarbeit und ihrer GOTTESFURCHT beschäftigt...

  6. Täufer343 (kein Partner)
    17. Mai 2019 11:45

    Glücklicherweise geht die Geburtenrate in islamischen Staaten massiv zurück. Bitte googeln "Geburtenrückgang Islam". Zudem kann das Christentum durch eine Reform gestärkt werden. Mehr dazu unter Öko-Theosophie (bitte googeln).

    • fewe (kein Partner)
      17. Mai 2019 13:45

      Bei Staaten, die schon islamisch sind, ist ja eine so starke Reproduktion fatal auf die Dauer. Das ist ja nur wichtig in Staaten, die erobert werden sollen. In Österreich wird es also derzeit eher keinen Rückgang geben.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      17. Mai 2019 21:04

      Rückgang???? Gehen sie nur mit Augenbinden in die Öffentlichkeit? Selbst der politisch korrekteste wird das exzessive Massenwerfen der Schwarzbekittelten nicht mehr verleugnen können!
      Ambulanzen, Ämter (vor allem an denen Geld abzuschöpfen ist), Wartezimmer, Krankenhäuser, Parkanlagen usw zu 80% von Pigmentierten verseucht.
      Wo man diese nicht trifft? Überall dort, wo gearbeitet wird.......!
      Mein Versuch Immobilien in dem gr. Khmer Drecksloch Innsbruck zu verkaufen, scheitert bereits beim Betreten des Hauses - vis a vis ein Türkenladen mit Verkaufsfläche bis auf den öffentlichen Gehsteig, ein Wunder daß der brave "Steuerzahler" aus Anatollien nicht auch die Strasse benützt. Schert keinen!

  7. fxs (kein Partner)
    17. Mai 2019 11:40

    Und die österreichischen Zensurgesetze verbieten darüber zu reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Jetzt sollen sogar Diskussionsteilnehmer in Blogs zur Hinterlegung von persönlichen Daten verpflichtet werden.
    Ich habe ja bisher geglaubt, die Zensurparagraphen seien der Koalition mit der SPÖ geschuldet. Kurz hat jetzt den Gegenbeweis angetreten.

    • fewe (kein Partner)
      17. Mai 2019 13:39

      Das ist einfach EU-Linie resp. Linie der so genannten freien westlichen Welt. Welche Regierung wir wählen und gerade im Amt ist, ist vollkommen irrelevant. Die machen was sie zu machen haben.

      Die Regierung und der formale österreichische Gesetzgeber haben schon lange nichts mehr zu sagen.

      Die liefern nur eine Show ab. Es geht um große oder kleine Ohren, Slim-fit-Anzüge oder wer gerade den besseren Schmäh hat.

      Man kann bei Wahlen bestimmen, aus welcher Perspektive die Maßnahmen, die getroffen werden argumentiert werden. Wenn man sich halt gerne die Geschichten anhört.

  8. fewe (kein Partner)
    17. Mai 2019 10:14

    Hier läuft einfach ein perfekt funktionierender Plan ab. Der von Coudenhove-Kalergi.

    Euro-Islam, Islam als Friedensreligion sind nur Lügen um diese als Religion getarnte Eroberungsideologie zu verharmlosen.

    Der letzte Schritt zur freiwilligen Dezimierung ist das Propagieren von Homosexualität. Davor waren es Pille, massenhafter Mord an Ungeborenen etc.

    Für uns braucht man sich nicht die Mühe mit KZs und Gaskammern machen, wir machen das selbst. Wir diskriminieren uns selbst, man braucht keine Nürnberger Gesetze dafür. Migranten haben alle Rechte, aber weniger Pflichten.

    Weitere Migration ist kaum mehr nötig für die Vollendung. Jetzt kommt die Familienzusammenführung und dann Vermehrung.

  9. wise_wolf cee (kein Partner)
    17. Mai 2019 09:15

    "vor allem wenn es um die Pflege von Männern durch Frauen gehen soll.". Entschuldigung, wenn ich die Wahl habe, ich will von einem Mann gepflegt werden. Wenn Frau, ich will mitbestimmen, da insbesondere die Jungen, keien Umgangsformen haben. Aber ich sterbe lieber vorsorglich vorher...

    Alles Wohlstandsprobleme. Wenn wir ehrlich sind, man kann es nicht mehr umdrehen. Die Auswirkungen sind sichtbar, in einer Generation (18-20 Jahre) ist es vollgezogen. Österreich isoliert sich, Visegradstaaten werden durch Indexierungen usw. diskriminiert, in die Slowakei eingemischt und belehrt, usw. es macht sich überall nur "Freunde".... Pospisils werden im Land in gleiche Kiste wie Tschechenen gesteckt..

  10. Zraxl (kein Partner)
    17. Mai 2019 08:19

    Der Islam ist der Islam ist der Islam.
    Glaubenslehre sind der Koran und der Hadith.
    Glaubenspraxis ist das, was in 75 Islamischen Staaten tatsächlich stattfindet.

  11. McErdal (kein Partner)
    17. Mai 2019 06:39

    *********Militärische + Wirtschaftsnachrichten Mai 2019*****************
    h t t p s : //www.youtube.com/watch?v=DhiXo3xxtxQ

  12. machmuss verschiebnix
  13. machmuss verschiebnix
    15. Mai 2019 23:22

    nichtmal so OT:

    Eine Demo in Deutschland gegen eine christlichen Umzug - wenn ich mir das ansehe, da steigen mir die Grausbirnen auf .

    https://twitter.com/Trump454545/status/1128353644380815361

    • Brigitte Imb
      15. Mai 2019 23:32

      Sind die Demonstranten nicht diejenigen, die ständig von Toleranz predigen und diese allen möglichen Menschen abfordern wollen?

      Mit dem eigenem Toleranzverhalten nehmen es diese Taugenichtse von Antifa und Linken aber wiederum weniger ernst. Sie gestehen den Andersdenkenden keine Rechte zu.

      Und all dieser linke Unfug wird gefördert und von der Politik toleriert.

  14. machmuss verschiebnix
    15. Mai 2019 22:22

    Am Strand von Süd-Italien wurde eine neue Vogelart entdeckt , es wird gemunkelt, daß die "Artenschützer" dahinter stecken und daß sie diese Art in Europa endemisch machen wollen, als Ersatz für den weißen Flamingo [zwinker]

    https://i.redd.it/t68u2sh3mfy21.jpg

    • Brigitte Imb
      15. Mai 2019 22:36

      Verbreitungsgebiet von Flamingos
      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/89/Flamingo_range.png/1024px-Flamingo_range.png

      "Replacement Migration” der Flamingos aus Afrika und Asien in Europa, die südamerikanischen werden wohl versuchen in die USA zu ziehen.

    • machmuss verschiebnix
      15. Mai 2019 22:57

      Naja, bevor der weiße Flaming in Europa ganz ausstirbt , siedeln wir schwarze an :(

    • Brigitte Imb
      15. Mai 2019 23:20

      Naja, sicherlich wird es zu lange dauern - ich mein "wir" erleben das nicht mehr -, daß z.B. Südafrika frei von Schwarzflamingos wird, weil die nach Europa übersiedeln.
      Dann wäre es sicherlich recht nett dort, ums Klima bräuchte man sich auch nicht so sehr kümmern.

    • machmuss verschiebnix
      15. Mai 2019 23:34

      Bei solchen Demos gegen Christen (link oben) , da wäre ein Plätzchen in einer Oase vlt. ein heißer Tip

    • Brigitte Imb
      15. Mai 2019 23:37

      Ohne schwarze Flamingos. Wo findet man die Oase?

    • Brigitte Imb
      15. Mai 2019 23:39

      Die Gegendemonstranten dürfen sich in der Sahara abreagieren.....

      Aber ob das wiederum ökologisch is? Ich hab' gelesen, der Sand geht aus. Bauboom und so weiter...

    • nowhere man (kein Partner)
      17. Mai 2019 09:17

      Bitte nicht, Krähen haben wir schon genug! ;-(

  15. Undine
    15. Mai 2019 21:45

    In aller Herrgottsfrühe hat @Wyatt heute einen Hinweis auf ein wirklich großartiges Video gegeben, das ich mir am späten Nachmittag angesehen habe, und zwar gleich zweimal! Der Vollständigkeit halber hier der Link:

    "Eine kleine CO2 Horror-Geschichte"

    https://www.youtube.com/watch?v=qhBodWEorgY&t=459s

    Es ist hervorragend und zugleich vergnüglich gemacht von JASINNE! Dieses Video müßte in allen Schulen gezeigt werden---aber dort betet man ja lieber die Heilige GRETA an.....

    Animiert durch dieses Video habe ich weitergeschaut und bin auf noch zwei phänomenale Videos von JASINNA gestoßen, die ich Ihnen sehr empfehlen möchte:

    "Die Flüchtlings-Macher"

    https://www.youtube.com/watch?v=nsCBN4sHHSA

    "DEUTSCHE LEITKULTUR? - was solln das sein?"

    https://www.youtube.com/watch?v=NZ2vln0GVzQ

    Eine erschütternde Dokumentation über den nach der permanenten, penetranten und demütigenden Gehirnwäsche selbst auferlegten rasanten Verfall der Deutschen zu jämmerlichen Prügelknaben im wahrsten Sinne des Wortes, und was beispielsweise die Türken von den verweichlichten Deutschen halten: sie verachten sie zutiefst und hassen sie.....

  16. eudaimon
    15. Mai 2019 19:19

    Der Islam ist keine Religion, sondern eine internationale Ideologie ,die den Imperator
    Mohamed als Propheten deklariert ,damit das" Blutige" irgendwie sanktioniert wird!
    Ein Ausnahmemensch , der die Clans zu einem Weltreich einschwören konnte, ja
    musste einfach dem Alten Testament irgendwie entsprungen sein und damit von
    Gottes Gnaden gesandt!! Die semitische Welt war vereint - hoppla, bis auf die Juden
    und Christen- Gewalt in alle Ewigkeit war/ist damit Programm !-
    Der wissensreiche Nahe Osten wurde geknebelt ,seine Menschen ideologisch
    geblendet und damit vor allem auch gesellschaftlich archaisch diszipliniert.
    Die industrielle Welt nützte das "Fossil" und sein Öl und so kam es wie es kommen musste - Kriege am laufenden Band - Elend in Afrika und Asien - und damit fruchtbarer Boden für Kapital ,Marx und Terror -der" arabische Frühling" wurde so
    zum Verhängnis für die Muslime wie auch für das christliche Abendland!
    Ausweg aus dieser verfahrenen Situation ist nicht Arabisierung der EU sondern
    Konsolidierung derselben im "eigenen Hof" ohne Beihilfe zum politischen Infarkt des Westens! Keine linken Machenschaften im Schutze von Kirche und Kapital -
    keine islamische Penetration im Schutze der Aufklärung - keine Unterwerfung
    unter dem Vorwand "Gleicheit,Freiheit,Brüderlichkeit"skandiert von Kindern und
    Omas-kein medialer Gesinnungsterror gegenüber heimatverbundenen Europäern
    -keine Zwangsbehübschung der Kunst und Kulturszene und keine faule Soziallehre!
    Bauen wir wieder zusammen ,was zusammen gehört .!

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 21:17

      ******************
      ******************
      ******************
      Richtige Forderungen, werden leider nicht erfüllt werden.

  17. Brigitte Imb
    15. Mai 2019 18:14

    OT - Hetzjagd

    Wie war das in Chemnitz? Kanzlerin, sämtliche Politiker, die Medien, wie haben sie alle aufgeheult.

    In Berlin wurden am 10. März 3 Männer von 6-7 Männern gehetzt und schwer verletzt. Mir ist nicht in Erinnerung, daß sich ein Politiker dagegen ausgesprochen hätte.
    Wurden die Richtigen gehetzt, daß es gar so still war?

    https://www.epochtimes.de/blaulicht/hetzjagd-in-berlin-schlaege-tritte-messerstiche-und-zwei-schwerverletzte-oeffentlichkeitsfahndung-a2886465.html

  18. Brigitte Imb
    15. Mai 2019 18:04

    Die Mohammedaner fordern klipp und klar was sie wollen, die Politiker betrügen das Volk wie es ihnen beliebt.

    Sehen Sie, die Bereicherung samt Schariaimport geht per Flugzeug weiter.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/einreise-per-flugzeug-regierung-erklaert-fluechtlingszahlen-zur-geheimsache/

  19. Rau
    15. Mai 2019 17:40

    Alles nicht der Rede wert. Wer braucht schon Hetzestudien gegen den friedlichen Islam, den man herbeizusehnen hat, Einzelfälle hin Einzelfälle her. Mit denen hat man zu leben. Schliesslich stirbt man immer noch häufiger im Auto oder bei der Arbeit oder durchs Rauchen.

    Wichtig ist, dass man diesen Sellner weiterhin für vogelfrei erklärt, und ihn weiterhin mit dem Wahnsinnigen aus Neuseeland in Verbindung bringt. Leider neuerlich auch wieder bei Servus TV.
    Dass man dagegen nicht rechtlich vorgehen kann, ist schon erschütternd. in welchem Land und in welcher Zeit leben wir eigentlich

    • Undine
      15. Mai 2019 18:15

      @Rau

      Der "Fall SELLNER" zeigt deutlichst, daß Österreich kein Rechtsstaat mehr ist! Diesen hochanständigen jungen Mann aus linxlinkem politischem Kalkül mit einem Massenmord in NZ in Verbindung zu bringen und dann noch Sorge dafür zu tragen, daß er weltweit GEÄCHTET wird, ist einfach grotesk! Da schützt man massenhaft islamische Kriminelle---sogar Mörder!--- und einen unbescholtenen Mann richtet man medial hin, weil er ein PATRIOT ist; man faßt es nicht.

      KEIN POLITIKER WAGT es, Martin SELLNER zu VERTEIDIGEN!
      Warum sagt niemand in Anlehnung an "Je suis Charlie!": "Ich bin "SELLNER!"

    • pressburger
      15. Mai 2019 18:29

      Die Hetzjagd auf Sellner und die Identitären wird weiter gehen. Der ORF befolgt den Auftrag von Kurz, dieses Thema so lange es geht weiter auszuschlachten.
      Diese Hetzjagd kann auch schlimme Folgen für Sellner haben. Politiker der AfD wurden schon tätlich angegriffen und schwer verletzt.

    • OT-Links
      15. Mai 2019 18:37

      Pressburger, das fürchte ich auch. Sie stacheln die Menschen dazu auf, Nichtlinke und Patrioten zu verfolgen, indem sie sie als Schwerverbrecher hinstellen. Sellner wird nicht nur von der messerstechenden Fraktion bedroht, sondern auch von den Antifas. Neuerdings werden auch Priester immer rabiater - einer wurde erwischt, als er ein AfD-Plakat entfernte. Sie fühlen sich im Recht durch die staatliche Hetze gegen alles Nichtlinke. So manch einer denkt an Lynchjustiz...

  20. Pankratius
    15. Mai 2019 16:28

    Wir müssen davon ausgehen, dass der Zug in Österreich bereits abgefahren ist.

    • pressburger
      15. Mai 2019 23:39

      Richtig, Richtung Mekka und Medina. Die EU hat den Geist aus der Flasche gelassen.

  21. Undine
    15. Mai 2019 14:22

    OT---aber SALVINIS Beliebtheit nimmt von Tag zu Tag zu, und das ist gut so! SALVINI nennt nämlich das Kind beim Namen! Er dürfte nichts von "Handauflegen", guten Worten und all den untauglichen Mitteln, die den Gutmenschen vorschweben, halten. Manchmal sind deutliche, auch DERBE WORTE angezeigt, wenn man Erfolg haben will---und das weiß SALVINI! Bravo, bravissimo!

    "Salvini zu linkem Lump: „Such dir eine Arbeit!“"

    "Italien – Innenminister Matteo Salvini hatte während einer linken Störaktion im EU-Wahlkampf genug von den Faxen der linken Demonstranten. Er machte ihnen unmissverständlich klar, was er von ihnen hält."

    https://www.journalistenwatch.com/2019/05/15/salvini-lump-such/

    -------------------------------------------------------------------------

    DAVON will die SPÖ-Chefin und Ärztin RENDI-WAGNER auch lieber nichts wissen---zumindest hat sie sich meines Wissens noch nie dazu geäußert:

    "Massenmigration: neue INFEKTIONS-GEFAHREN"

    https://www.journalistenwatch.com/2019/05/15/massenmigration-neue-infektionsgefahren/

    PS: Von der grassierenden KRÄTZE wurde vom ORF auch weiter nichts gemeldet. Mein Enkel brachte sie von der Schule nach Hause; und bevor meine Tochter vom Arzt über diese Krankheit aufgeklärt wurde, hatte der Bub bereits die ganze Familie angesteckt!

    • otti
      15. Mai 2019 18:43

      Undine

      - ich verwende seit Ende 2015 immer den Begriff "Invasoren". Mit allen deren "Mitbringsel". Werde entsprechend angefeindet. (Man soll gar nicht glauben, von wem aller...........)

      - aber wir leben in einer Zeit, in der nicht der Mangel sondern die Beseitigung dessen geächtet wird ! (für mich fühlbar begonnen um 1970 herum - STÄRKER werdend)

      - darum ist dieser Blog mit seinen GROSSARTIGEN Kommentatoren hier mein Morgen und Abendbrevier ! (männlich und WEIBLICH !)

  22. kremser (kein Partner)
    15. Mai 2019 14:18

    ...sogar die erste Regierungskrise seit den Wahlen auslösen.
    Wer hat denn die Regierungskrise ausgelöst? Wer hat denn die Jagd auf Sellner in einer Pressekonferenz eröffnet und ihn für vogelfrei erklärt? Wer hat denn Informationen, die von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt wurden an die Medien weitergeleitet?
    Wenn es Indizien oder auch Beweise gibt, dann sollen sie doch Sellner vor Gericht stellen, aber das ist bis jetzt nicht passiert.
    Das war der zweite Tabubruch in der schwarz-blauen Regierung. Ein riesiges Täuschungsmanöver von Kurz, um von der inferioren Politik seiner EVP abzulenken.
    Der erste Tabubruch war übrigens die Geheimhaltung und der folgende Beitritt zum Flüchtlingspakt.

    • Undine
      15. Mai 2019 14:23

      @Kremser

      Sehr richtig!*******************+!

    • Almut
      15. Mai 2019 16:19

      @ Kremser
      *****************************
      Genau so ist es! Ich bin aber von Kurz nicht enttäuscht, ich hatte von Anfang an nichts anderes erwartet.

    • pressburger
      15. Mai 2019 18:30

      Kurz wie er leibt und lebt. Täuschen, hintergehen, taktieren, zubeisen.

  23. pressburger
    15. Mai 2019 13:40

    Die Zusammenstellung der Glaubensgrundsätze der Moslems, können durch die Erhebung die in Grossbritanien an 100.000 Moslems durchgeführt wurde, ergänzt werden.
    Fast 25% der Moslems, sind der Meinung dass die Scharia die Gesetzgebung in UK ersetzen sollte. 4% sympathisieren mit den Selbstmordattentätern, bedeutet, hochgerechnet, in absoluten Zahlen 100.000 Moslems. Nur cca 30% würden der Polizei eine ihnen bekannte Straftat melden. Diese Zahlen, dazu kommt noch die Einstellung der muslimischen Population zu Frauen, Juden, Homosexuellen, die Befürwortung von Zwangsehe und der genitalen Mutilation, sind, erhoben in einen Land in Europa, mehr als erschreckend.
    Wie bei jeder Umfrage, muss noch die Tendenz der Befragten sozial erwünschte Antworten zu geben, berücksichtigt werden. Bedeutet im Klartext, dass die Zahlen mindesten um ein Fünftel, bis Viertel, nach oben korrigiert werden müssen.
    So viel zum Thema Integration. Die Zahlen hier zu Lande würden nicht anders ausfallen.
    Warum werden, mit aller Gewalt, ausgerechnet Angehörige einer auf Intoleranz und Ausgrenzung aufgebauten Ideologie, nach Europa, durch staatliche Organisationen, in die EU befördert ?
    Die Meinung, der Schwarze September 2015, war ein Fehler oder Unterlassung, lässt sich im 2.Quartal 2019 nicht mehr aufrechterhalten. Zu viel ist in der Zwischenzeit geschehen. Wäre es ein Fehler, hätte dieser korrigiert werden können.
    Die EU verfügt, noch immer, über einen ausreichenden Sicherheitsapparat um paar hunderttausend Illegale, heraus zu befördern. Die Regierenden der EU, haben nie versucht diese Möglichkeit, auch nur anzudenken. Im Gegenteil die Zahlen der noch dazu gekommenen wurden relativiert, es wurde gelogen, die Menge der Abgeschobenen war minimal.
    Die Zahl der Helfer der forcierten illegalen Migration, wurde dafür immer mehr. Zunehmend mehr Organisationen haben ihr ganzes Geschäft auf dem Profit aus der Flüchtlingsindustrie aufgebaut.
    Unterstützt wurde dieser Bevölkerungsaustausch vom politisch-medialen Komplex.
    Die sogenannte Flüchtlingskrise ist nur ein Symptom, nicht die Ursache der zunehmenden Verelendung der Gesellschaft, der Verlotterung der Politik.
    Die Ursache ist, die unbeirrte Verfolgung der Ziele der marxistischen Ideologie durch die linken Machthaber in der EU. Eines der wichtigsten Ziele jedes Totalitarismus, ist die Erschaffung des neuen, vom Staat absolut abhängigen Menschen. Die Marxisten an der Macht haben festgestellt, dass mit dieser Gesellschaft, die immer mehr mittelständische Züge aufweist und mit der gentrifizierten Arbeiterklasse, dieses Ziel nicht zu erreichen ist. Konsequent wie die Linken sind, taktisch vorausschauend, musste eine neu Gruppe, ungebildeter, abhängiger, unselbständiger Menschen, her.
    In dieser Situation ist die von der EU organisierte Moslem Invasion entstanden und wurde in durch entsprechende Anreize in Bewegung gesetzt. Damit hat die Linke eine willenlose, abhängige Manövriermasse zu Verfügung, die das Lumpenproletariat ersetzen soll.
    Wer auf die Parteien die diese Invasion organisiert haben setzt, soll sich auf die zukünftige Islamisierung seines täglichen Lebens einstellen.
    Nicht überall, aber in den Vorreiter Gegenden, ist die Islamisierung bereits eine Tatsache.

    • Postdirektor
      15. Mai 2019 14:06

      @ pressburger

      Danke für die umfassende Darstellung!

    • Postdirektor
      15. Mai 2019 14:12

      @ pressburger

      Nachträgliche Anmerkung: Die Muslime werden aber nicht „willenlos“ sein. Sie werden ihren Willen durchzusetzen wissen.

    • pressburger
      15. Mai 2019 18:32

      @Postdirektor
      Vorweg genommene Fehleinschätzung der einladenden Gastgeber der Moslems.

    • Jim Panse
      15. Mai 2019 18:33

      Erichtung einer Diktatur ja, aber sicherlich nicht einer marxistischen, das würden die großen Kapitalgesellschaften wohl kaum zulassen.

  24. OT-Links
    15. Mai 2019 13:17

    lol

    https://www.krone.at/1922712
    "Beleidigte SPÖ will Kosten des Heli-Flugs wissen

    Der jüngste 1. Mai beschäftigt nun auch das Parlament: Die SPÖ richtet an Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) eine Anfrage zu einer Luftbildaufnahme der Polizei. Der Ressortchef wird aufgefordert, zu erklären, warum das Foto der Schlusskundgebung der SPÖ am Wiener Rathausplatz Medien zur Verfügung gestellt wurde - und was der Heli-Flug gekostet hat."

    • pressburger
      15. Mai 2019 13:42

      Die SPÖ auf der verzweifelten Suche nach einen Feind. Wie desperat muss die Stimmung in der Parteizentrale schon sein ?

    • otti
      15. Mai 2019 18:53

      OT-Links !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      pressburger !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Wenn Dummheit, Intoleranz, Bösartigkeit zu einem Eintopf gesprudelt werden,
      kommt so was affiges heraus. ("abartig " darf man - glaube ich - nicht sagen ).

  25. Almut
    15. Mai 2019 12:33

    Da ich davon ausgehe, dass die "Eliten" den Coudenhove-Kalergi'schen Plan der braunen Mischrasse mit einem niedrigen IQ (80) durchsetzen wollen, ist offensichtlich die Invasion mit Afrikanern und eine Islamisierung Europas gewünscht. Die Einwanderung von jungen, intelligenten und hochqualifizierten Fachkräften ist nicht gewollt - im Gegenteil, diese verlassen zur Zeit Deutschland, Österreich, Frankreich usw.
    Wenn ich daran denke, dass in Deutschland 87% die Altparteien wählen und damit die Auslöschung der autochthonen Bevölkerung, dürfte das Ziel des durchschnittlichen niedrigen IQ schon schon erreicht sein.
    Wie steuerbar für die "Eliten" eine dann islamische Bevölkerung sein wird ist die Frage.

    • OT-Links
      15. Mai 2019 13:16

      *********** vielleicht brauchen sie die Menschen nur mehr als Ersatzteillager?

    • pressburger
      15. Mai 2019 13:46

      Der Bevölkerungsaustausch in der EU läuft bereits. Die Moslems rein, die Juden raus. Die Linken Antisemiten wissen dass sie mit den Moslems Feinde der jüdischen Bevölkerung in die EU geholt haben. Mit voller Absicht.
      In der EU Kolchoze sollen nur ungebildete Menschen unterkommen. Von arbeiten hat niemand was gesagt. Die jetzt in die EU aus Afrika sind nicht zum arbeiten gekommen. Sondern wegen der incentives und all inclusive.

    • Almut
      15. Mai 2019 15:03

      @ OT-Links
      Das ist zu vermuten. Wenn ich nur an den hundertjährigen Rockefeller denke, der die 7. Herztransplantation bekam. Und trotzdem war er völlig herzlos.

    • Jim Panse
      15. Mai 2019 18:41

      @Almut
      vielleicht wird dann das Amt des Kommissionspräsidenten in ,,Statthalter des Kalifen" umbenannt und entsprechend besetzt.

    • OT-Links
    • Herbert Richter (kein Partner)
      17. Mai 2019 21:21

      Gemach, gemach...! Nicht überheblich den Finger gen die Piefkes heben. Hier haben sie den Kurz angehimmelt.
      Als ich vor 10 Jahren den Praktischen Idealismus hier als Beweis für meinen bereits damaligen Verweis auf eine immer agressivere Umvolkung bloggte, wurde ich als Nazi tituliert und auch gelöscht.
      Diesen Kalergi kannte niemand und niemand machte sich die Müheauch nur zu googeln.......!
      Ebenso hat nur ein einziger, heute hier nicht mehr aktiver Blogger, mit mir auf den einzig wahren Zweck der EU hingewiesen. So wie sie heute den Grasser verteidigen, haben sie sich weiland voll Freude u Begeisterung ob der einzig glück- und heilsbringenden EU eingenässt. Also brav in den Spiegel schauen.

  26. Verschwörungstheoretiker
    15. Mai 2019 12:15

    Die Zunahme, Einschleusung der Islamisten ist von den Eliten gewollt um Unruhe sprich den sozialen Frieden in Europa zu zerstören.
    Wer hat den Osama Bin Laden gepusht?
    Im Bosnienkrieg wurden die Mudschahedins eingesetzt um die Serbien und Kroaten zu ermorden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mudschahedin_im_Bosnienkrieg .
    Bei Betrachtung dieser Tatsachen und der weltweiten Islamisierung, ist das als Hochverrat an den christlich/westlich orientierten Bürgern zu sehen! Ohnmacht und dadurch ausgelöste Panik werden sich breit machen und weitere Attentate wie in Neuseeland, sind dann nicht mehr auszuschließen.
    Mit dem Aspekt Solidarität, sprich Anbiederung an die „Musls“, das Volk zum „Kopftuch-Tragen“ zu animieren(zwingen), ist sicher der falsche Ansatz!

    • pressburger
      15. Mai 2019 18:34

      Die Anbiederer haben alle Redaktionen besetzt. Man hört, liesst, sieht nichts anderes als Anbiederungen an den Lebensstil, die Forderungen der Muselmanen.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      17. Mai 2019 21:33

      Treffer! Und wer hat als glühender INDENKRIEGTRETER und BOMBENWERFER dem Angriffskrieg der Allierten ohne UN (aber eh wurscht) Mandat in Jugoslawien stolz u arrogant mitgetragen?
      Richtig! Der Fischer, der ungarische Joschka, nebbich, der von den Grünen Khmer, diesen melonengrünen Faschisten mit dem braunen Kern.
      Sie sollten es deutlich sehen, die Juden instrumentalisieren die Sozialisten, diese die grenzdebilen, inzestgeschädigten Muslime und am Ende steht die Neue Ordnung. Europa ist gefallen.

  27. haro
    15. Mai 2019 10:53

    Es ist unverständlich und verantwortungslos wie die Gefahren die von solcher Gesinnung ausgehen von so vielen Verantwortungsträgern nicht wahr genommen oder beschönigt werden.

    Wann gibt es endlich Untersuchungen und entsprechende Verbote dieser Ideologie anstatt Einwanderung und Unterstützung ?

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 12:22

      Wird es nie geben, denn die Entwicklung ist von ganz oben so gewollt und alle Politiker, die wir sehen hängen an den Strippen derer, die wir nie zu Gesicht bekommen.

    • dssm
      15. Mai 2019 13:21

      @haro
      Schauen Sie doch nach Bosnien, einem Protektorat der EU.
      Da baut Saudi-Aarabien ganz einfach einen anderen Islam zusammen, nicht die weltoffene Variante, sondern einen unerbittlichen wahabitischen Islam – und was tut der Hohe Vertreter der EU dort? Zuschauen.
      Ebenso bastelt auch die Türkei dort frisch fröhlich an radikaleren Islamformen – und wieder schaut die EU zu.

      Schlussfolgerung: Die EU will, daß radikale Formen des Islam die weltoffenere Form ersetzen. Und ich glaube nicht, daß Unfähigkeit in utopischen Ausmaßen hier schuld ist, es sind ja schließlich die bestbezahlten Beamten der Welt für die EU tätig.

    • pressburger
      15. Mai 2019 13:53

      Kurze Antwort, nie.
      Diese Ideologie der Gewalt wird so lange unterstützt, bis sie die Macht übernimmt.
      Das einzige was dann bleibt ist die Schadenfreude. Wie werden die islamischen Machthaber mit ihren Unterstützern dann umgehen ? Mit den Alternativen, den Grünen, den Feministen, den Schwulen und Lesben, den gleichgeschlechtlich Verheirateten, mit den Genderisten. Mit den Lehrern die den Kindern einreden dass sie am Montag Männlein sind, am Freitag Weiblein sein können.
      Vielleicht komme ich dann als letzter dran.

    • Riese35
      15. Mai 2019 16:09

      @dssm: Wenn man 1997 die Hercegovina mit Mostar bereist und mit den Leuten dort gesprochen hat, konnte man diese Entwicklung bereits damals ganz genau so voraussehen. Nichts überrascht heute, und man erkennt, was sich in 20 Jahren so alles tut und wie schnell die Dinge voranschreiten. Ein Vergleich lehrt den Blick in die Zukunft.

      Die Altstadt von Mostar lag damals in Trümmern. Die Menschen wohnten in Ruinen. Die berühmte Brücke lag in der Neretva. Aber überall gab es neu erbaute und frisch renovierte, glänzende Moscheen. Vor jeder ein steinernes Monument mit Inschriften über die großzügige Unterstützung Saudi-Arabiens. Die älteren Muslime warnten vor dieser neuen Generation von Muslimen.

    • Wyatt
      15. Mai 2019 17:23

      @ Charlesmagne
      *******
      *******
      ******* gerade vor der EU-Wahl, sollten wir uns erinnern:
      …….alle Politiker, die wir sehen hängen an den Strippen derer, die wir nie zu Gesicht bekommen!

    • haro
      15. Mai 2019 20:04

      Heute SCS : Viele Kopftuchträgerinnen auch eine Burka-verhüllte Frau (nur Sehschlitze) unterwegs...Hat mir gezeigt, dass Verbote eh nichts nützen, wenn es keine Konsequenzen hat wenn sie nicht eingehalten werden.
      Freiwillig tragen sie Kopftuch und befolgen damit freiwillig Scharia-Gesetzgebung und freiwillig schnallen sich manche sogar einen Sprengstoffgürtel um ...hat nix mit Nix zu tun.
      Unsere Linken befürworten nicht einmal ein Kopftuchverbot für Kinder sondern fordern mitunter sogar ein Kreuzverbot in Schulen ...Der ORF sieht da keine Gefahr sondern nur eine Gefahr von Rechts ... bleibt wirklich nur Schadenfreude ...

    • Herbert Richter (kein Partner)
      17. Mai 2019 10:40

      Solange geblendete Gutmenschen von einem "weltoffenen" Islam faseln, wird sich schon gar nichts ändern!
      Die Dummheit ist grenzenlos. Aber es erklärt, warum es sein kann, wie es eben ist!

  28. Jim Panse
    15. Mai 2019 10:09

    Irgendwie auch zu Thema passend: Innenminister Seehofer hat gestern beklagt, daß die rassistisch motivierten Straftaten stark zugenommen hätten, während die anderen politisch motivierten Straftaten sogar, wenn ich mich recht erinnere sogar zurückgegangen seien.
    Der Begriff ,, Rassistisch motivierte Straftat" erscheint mir aber sehr schwammig und unbestimmt, existiert so etwas überhaupt als juristischer Fachbegriff?
    Dazu denke ich, wenn die Übertrittsschwelle zu bestimmten Delikttypen kontinuierlich und selektiv herabgesetzt wird, erhöht sich zwangsläufig auch die Anzahl der Taten.
    Weiß jemand, ob da auch Verurteilungen von islamkritischen Äusserungen dazuzählen?
    Trotzdem glaube ich bei Seehofer einen gewissen Widerwillen zu erkennen, wenn er derartige Statistiken verliest.

  29. Jim Panse
    15. Mai 2019 09:48

    In weiterem Sinne auch zu diesem Thema passend, hat Seehofer
    gestern die angeblich starke Zunahme rassistisch motivierter Straftaten beklagt, wobei in allen anderen Bereichen die politisch motivierten Straftaten zurückgegangen seien.
    Selbstverständlich, wenn die Eintrittsschwelle zur Kriminalität in einem Bereich selektiv heruntergesetzt wird, erhöht sich zwangsläufig die Anzahl der Delikte.
    Einerseits, anderseits, ist die Definition rassistisch motiviert sehr unbestimmt, ausserdem wäre interessant, ob da auch Verurteilungen wegen islamkritischer Äußerungen dazuzählen.
    Bei Seehofer habe ich zumindest das subjektive Gefühl, daß er derartige Erklärungen nur mit äusserstem Widerwillen verliest.

    • pressburger
      15. Mai 2019 10:00

      Seehofer ist ein wendiger Lügner. Gleichzeitig hat er behauptet, dass die Anzahl der antisemitischen Übergriffe, deutlich zugenommen hat.
      Hat aber nicht gesagt, verschwiegen, dass der Antisemitismus nur von einer Gruppe von Menschen ausgeht, Von der Gruppe, die Seehofer zuerst ins Land gelockt hat und jetzt unbedingt behalten will. Die Täter sind eindeutig Moslems.

  30. Undine
    15. Mai 2019 09:04

    A.U. schreibt:

    "Hingegen wird die Berichterstattung riesig, wenn in Neuseeland einmal umgekehrt 50 Moslems Opfer eines rechtsgerichteten Australiers geworden sind. Obwohl dieser – durch nichts zu rechtfertigende, widerliche – Massenmord nach allem, was man weiß, im Gegensatz zu sonstigem Terror wirklich von einem Einzeltäter begangen worden ist."

    1. Der Australier behauptet in seinem die Tat "erläuternden Begleittext", er sei ein ÖKO-FASCHIST. Diese Spezies findet man mMn eher unter den LINKS-EXTREMISTEN!

    2. Ob der Mann tatsächlich ein EINZELTÄTER war, muß bezweifelt werden, da es anscheinend gar nicht möglich war, innerhalb so kurzer Zeit gleich in ZWEI Moscheen so heftig zu wüten OHNE MITTÄTER!

    3. Konnte man anfangs den Berichten entnehmen, daß ISRAEL seine Hand im schmutzigen Spiel gehabt haben könnte, was durchaus realistisch erscheint. Es leuchtet ein, daß dieser Australier möglicherweise das Werkzeug bestimmter Kreise sein könnte, um vor der EU-Wahl "rechten Strömungen", die der Etablierung einer NWO im Wege stünden, den Garaus zu machen---siehe die IDENTITÄREN (Martin SELLNER) als Unterstützer der Freiheitlichen!

    • OT-Links
      15. Mai 2019 09:09

      **********
      Das ist absolut schlüssig!

    • Wyatt
      15. Mai 2019 09:37

      DANKE Undine! *******************
      ********************************
      Dass dem so ist, bestätigt die ausschließlich nur auf den "Einzeltäter" hinweisende mediale Berichterstattung. Überlegungen, wie es möglich sein soll, in zwei doch in einer gewissen Entfernung auseinanderliegenden Tatorten diese Massaker zu vollziehen, sind scheint's von vornherein ausgeschlossen.

    • pressburger
      15. Mai 2019 10:06

      Etwas kompliziert, aber NZ ist auch weit weg. Ganz nahe ist der ORF, Kurz, vereint im neuerlichen anprangern von Sellner.
      Es war abzusehen, dass sich die vereinigte Linke, Kurz und sein Haussender, mit Karas, Schieder&Co, vor den Wahlen etwas einfallen lassen werden. Die Umfrageergebnisse müssen schlimmer sein als es der kleine Mann ahnt. Aber die Grossen Politiker heben durch ihre Spitzel Zugang zu ganz anderen Zahlen.
      Dass diesen Verein nichts besseres einfällt, nur immer wieder -NZ+Moschee+Sellner+Spende, zeigt von der geistigen Einfalt der Mitglieder dieses Vereins.

  31. dssm
    15. Mai 2019 08:45

    Wenn wir die utopische Pensionshöhe nicht mehr zahlen können, dann gibt es halt Altersarmut. Wenn die Schuldenbomben platzen, dann verlieren halt viele ihr Erspartes. Wenn die Wirtschaft kracht, dann gibt es halt viele Arbeitslose. Wenn die Pflegekräfte fehlen, dann wird es für viele ärmere Leute sehr unangenehm.
    Aber was soll es? Es werden halt ein paar Soziologen, Psychologen, Medien- und Politik-"wissenschaftler" eine Umschulung zu realer Arbeit machen müssen und schon sind wir wieder vorne dabei.

    Nur bei der Zuwanderung wird das nicht so sein, denn da wird man bei einem Ende der Sozialleistungen, egal ob geplant, durch eine Wirtschaftskrise oder sonst wie, einem aggressiven Mob gegenüberstehen. Da heißt es dann die Waffe in die Hand nehmen, eine unschöne Perspektive. Denn es wird doch niemand glauben, daß die seit Jahren mit viel Geld und Bevorrechtung ruhig gestellten Leute urplötzlich ihre Werte vergessen und zu arbeiten beginnen? Nein, die werden zuerst sich bei den unmittelbaren Nachbarn holen, "was ihnen zusteht" und da dies typischerweise ärmere Haushalte trifft, wohl bald marodierend durch das Land ziehen.

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 10:36

      Genauso wird es kommen, aber erzähl das einmal einem Guti, der fest glaubt, dass Geld ohnedies auf Bäumen wächst oder als Tau vom Himmel fällt. Gottseidank bin ich schon so alt. Die Dankbarkeit dafür steigt von Tag zu Tag.

    • Riese35
      15. Mai 2019 12:12

      @dssm: Keine Angst! Zu den Unruhen wird es nicht kommen. Das Militär wird schon dafür sorgen, daß das "Hol dir, was dir zusteht" im Rahmen einer Dschizya in geordneten Bahnen abläuft.

  32. Ausgebeuteter
    15. Mai 2019 08:24

    Der oft im Zusammenhang mit der Mohammedanerinvasion zitierte Ausspruch „Sie werden uns noch die Stricke verkaufen, auf denen wir sie aufhängen“ wir fälschlicher Weise Lenin zugeschrieben, aber grundsätzlich trifft er zu. Tatsächlich wurde eine ähnliche Formulierung schon 1671 in England verwendet:

    "leave the young men to run riot into their hands, and undo themselves with the opportunities which they put into their hands, while they are jolly at their Country-houses, and give them rope enough to hang themselves".

    Völlig unverständlich ist mir, wie viele hiesige Politiker, Wirtschaftstreibende und die christlichen (!) Kirchen den Moslems den Hof machen. Mag sein, dass sich viele Moslems hier sehr wohl fühlen und tolerant sind, aber nach Rückfragen wird oft erklärt, dass bei Aufforderung des örtlichen Imams auch dessen Aufträge zur Durchsetzung islamischer Gesetze und Gepflogenheiten befolgt werden. Ich erwarte, dass bald islamische Parteien in das Parlament einziehen werden und bei entsprechender Stärke (vielleicht 2050) einigen ändern werden. Nicht vergessen: Auch der GröFaZ hat 1933 mit demokratischen Mitteln in Deutschland die Macht ergriffen und einige Tage spätere das Parlament abgeschafft.

    Der österreichische gerichtliche Sachverständige für Afghanistan, Syrien und den Irak Karl Mahringer wurde eben seines Postens enthoben, weil er behauptete, dass 70 % der Asylwerber aus Afghanistan nur Wirtschaftsmigranten sind und österreichische Gerichte mit den NGOs zusammenarbeiten. Die Wahrheit tut eben oft weh.

  33. Cato
    15. Mai 2019 08:23

    Gehört nicht direkt zum Thema, aber ist genau so erschreckend.

    Die Aberkennung des Sachverständigen Status für einen Mann, der sich aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in Afghanistan, erlaubt hat festzustellen, dass 70% der Apfghanistanflüchtlinge Wirtschaftsflüchtlinge sind.

    Da hat das österreichische Bundesverwaltungsgericht die Objektivität des Mannes als eingeschränkt beurteilt. Das heisst, Kenner der Sachlage werden mundtot gemacht. Es erinnert an dien Eliminierung des deutschen Maassen als er eine seinem Expertenwissen entsprechende Meinungsäusserung gemacht hat, die der CDU-Kanzlerin und der SPD ideologisch nicht genehm war, mit vielerelei Argumenten aus dem Amt entfernt wurde.

    Wer schützt eigentlich noch die heimische Bevölkerung, wenn Gerichte in diesem Ausmaß gegen erfahrene Fachleute vorgehen? Sollen naive gutgläubige unerfahrene Menschen als Sachverständige herangezogen werden? Man muss in diesen Ländern gelebt haben um zu wissen, was in diesen Ländern vorgeht und wie geschickt Menschen aus diesen Regionen argumentieren - und täuschen können. Es gehört in moslemisch geprägten Ländern quasi zur Kultur . Das kann ein mitteleuropäisch geprägter Mensch nicht verstehen und ist der Argumentationsvielfalt vollständig hilflos und naiv ausgeliefert.

    Diese Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtshofes ist ein Skandal!

    • Wyatt
      15. Mai 2019 09:27

      ...das war doch schon immer so, die Lügenbrut bekämpft u. unterdrückt die WAHRHEIT, sobald sie mit ihr konfrontiert wird !

    • pressburger
      15. Mai 2019 10:11

      Die Tyrannen hassen Menschen die, die Wahrheit sagen. Die Tyrannen verfolgen Menschen die sich trauen die Wahrheit zu sagen, stellen sie an den Pranger und lassen sie von ihren Medien teeren und federn.

    • Jim Panse
      15. Mai 2019 14:14

      Eine Lüge kann man durch die Vorlage von Beweisen, insbesondere, wenn man über sehr gut ausgebaute Strukturen, wie sie unseren Staaten, zur Verfügung haben, sehr leicht nachhaltig und öffentlichkeitswirksam widerlegen.
      Die Wahrheit muß man ständig und mit sehr hohem Aufwand bekämpfen, da sie in vielerlei Form und vor allem überall in Erscheinung treten kann.

  34. glockenblumen
    15. Mai 2019 07:57

    DAS muss man sich ansehen und anhören, es besteht allerdings die Gefahr Magengeschwüre zu bekommen:

    Ganz deutlich ist, wie sehr junge Menschen indoktriniert, verhetzt und belogen werden, wie sie überhaupt KEINEN Dunst über Geschichte und Geschehnisse haben, aber Hauptsache "verfickte Hurensöhne, diese Nazis" schreien, obgleich gar keine anwesend sind - was daran liegen könnte, daß die meisten bereits verblichen sind....
    Diese verblödeten jungen Leute stellen Patrioten mit Nazis gleich!
    Denn sie wissen nicht was sie tun, geschweige denn was sie da von sich geben!

    Sie wissen NICHTS, weder über das Neue noch das Alte Testament, schon gar nicht über den Koran - aber das blöde Maul offen wie ein Scheunentor, aus dem ausschließlich grenzenloses Unwissen, unermeßliche Dummheit und Haß fallen :-((

    https://www.youtube.com/watch?v=5ANXMTzvPso

    ____________________________________________

    Passend dazu Kevins Enteignungsphantasien:

    https://www.achgut.com/artikel/der_kevin_der_boese_kapitalismus_und_die_gerechtigkeit

    • otti
      15. Mai 2019 08:51

      NUR MEHR ERSCHRECKEND !!!!

      Danke für die Links !

    • pressburger
      15. Mai 2019 10:17

      Danke für die Links
      Erschreckend ist, dass die befragten Jugendlichen keine eigene Meinung haben, sondern nur die Inhalte der Indoktrination von sich geben. Nicht fähig zum eigenständigen, kritischen denken.
      Zurück zu Thema, Lehrer. Noch einmal. Lehrer die Jugendliche zu Wiederholern von abstrusen linken Ideen, haben kein anderes Schicksal verdient, als Verachtung.

    • dssm
      15. Mai 2019 10:23

      @glockenblumen
      Alles richtig, aber wer war beiläufig für die Ausbildung verantwortlich? Wer war zu feige, den linx/grünen Lehrern entgegenzutreten? Nicht die ungebildete Jugend ist zu verurteilen, sondern jene, welche ihnen Bildung und Wissen verweigert haben! Denn rein genetisch, sind die weder dümmer noch klüger als die ältere Generation.
      Zugegeben, das Problem hat irgend wann in den 60ern angefangen, als alles und jeder studieren musste.

    • Riese35
      15. Mai 2019 12:06

      @glockenblumen: Danke für den Link.

      @dssm: Ja, dort ist die Wurzel zu suchen. Mehr Sorgen machen mir diese Typen im Nadelstreif in den leitenden Positionen, die durchschnittlichen Absolventen eines Jus-Studiums, oder auch Studienabbrecher eines solchen Studiums, die bis hinauf in die höchsten Positionen kommen und die nicht viel anders denken oder agieren. Dort sind diese Einstellungen genau so anzutreffen: keine Ahnung von den Wurzeln und der Basis unserer Kultur, die Warnungen vor den Gefahren einer Ausbreitung des Islam nur "widerliche" Medienhetze etc. Dort ist das eigentliche Problem beheimatet. Wiesengrund ist halt kein stabiler Untergrund.

  35. elokrat
    15. Mai 2019 07:39

    Die Präsenz von Muslimen im Westen soll zwei Ziele haben:
    1. Unterwandern der starken nichtislamischen Gesellschaften, um Macht zu erlangen, die man in den eigenen abgehängten Ländern im Konkurrenzkampf mit dem Westen nicht erreichen würde.

    2. Die islamische Missionsarbeit im Westen ermöglichen und ausbauen. Der von der al-Azhar promovierte Ägypter Yusuf al-Qaradawi sieht wohl keine realistische Chance, dass die islamischen Länder den Vorsprung des Westens aufholen können, daher stellt er die Ausbreitung der islamischen Präsenz im Westen als alternativlos dar.

    Sehenswertes Video:

    https://youtu.be/mSbCeipHZe0

  36. Wyatt
    15. Mai 2019 07:32

    Interessant, über die „vom Menschen gemachte“ real stattfindende Islamisierung und den Bevölkerungsaustausch, wird kaum bis nicht berichtet und wenn, dann …„man soll aus einer Mücke keinen Elefanten machen“ (Konrad)

    Übe die „vom Menschen gemachte“ und real NICHT stattfindende Erderwärmung, hingegen läuft die PR mit der kleine Greta und den Freitags Schulschwänzern auf Hochtouren………..
    Dazu ein sehr realitätsbezogenes Video von Jasinna, das man sich nicht entgehen lassen sollte, solange es noch nicht der Zensur anheimfällt:

    https://www.youtube.com/watch?v=qhBodWEorgY&t=459s

    • glockenblumen
      15. Mai 2019 08:02

      heutzutage ist es wirklich egal, ob die Kinder in der Schule sitzen oder schwänzen, denn wie die jüngsten Ereignisse zeigen, sind die Schulen zu Aufbewahrungs- bzw. Indoktrinierungsanstalten verkommen
      Ich kann dieses starre Gesicht dieser Gretel nicht mehr sehen, es ist erbärmlich und entwürdigend, daß man ein geistig beeinträchtigtes Mädchen für solche miesen Zwecke instrumentalisiert und mißbraucht.
      Scheinbar ist den Eltern das Geld am nächsten :-(

    • OT-Links
      15. Mai 2019 08:18

      Habs noch nicht fertig geschaut, aber danke! Es ist wirklich nicht auszuhalten, wie selten dämlich die Klimakirche ist. Na, die Verbreiter dieses Schwachsinns wohl eher nicht, denn sie sind ja die großen Abzocker, aber die Leute (besonders die lieben GrünInnen, die gerne den Dudu-Finger erheben, um von den eigenen Schweinereien abzulenken), die diesen Unsinn glauben, sind ja sehr unintelligent.

    • OT-Links
      15. Mai 2019 08:31

      Wenn der Anstieg in den letzten 160 Jahren bei 0,001 liegt, so entspricht er ja dem gesamten menschlichen Ausstoß (inkl. Ausatmung) von 3% von 0,O4% CO2 in der Atmosphäre. Wenn der menschliche Anteil 3% von einem Anstieg von 0,001 ist, so ist das dann 0,00003%, die vom Menschen stammen könnten. Ich sage absichtlich KÖNNTE, denn was von den Angaben zu halten ist, weiß man ja nicht! Ein CO2-Anstieg jedefalls korreliert mit einer Erwärmung, indem er ihr FOLGT, zB durch Ausgasung der Ozeane... es könnte längst wieder kühler geworden sein.

    • OT-Links
      15. Mai 2019 08:35

      ...aber die Schulschwänzer finden ja die Mathe-Prüfungen zu schwierig...

    • Wyatt
      15. Mai 2019 09:17

      @ OT-Links,
      eben, die Verbreiter dieses Schwachsinns und all ihre Propaganda-Trolle, kümmern die real herrschenden klimatischen Verhältnisse nicht im Geringsten, die Ausbeutung (Abzocke) im Namen des Kilmaschutzes funktioniert bestens, die "Verbreiter dieses Schwachsinns" haben zumindest in der EU mit ihren "Grünen" Erfüllungslakaien alles unter Kontrolle!

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 10:19

      Sieht man ja auch an der Terminologie:
      Kaum spricht man mehr von „Erderwärmung“, oder wie Claudia Reiter von „Erderhitzung“, dafür ist´s jetzt zu kalt. Das Schlüsselwort ist jetzt der „Klimawandel“. Den gibt’s nämlich sowohl wenn es wärmer wird, als auch wenn es kälter wird. Also ein Universalbegriff für das Abzocken unbedarfter Gemüter. Zahlen müssen alle, gleich wie beim ORF.

    • pressburger
      15. Mai 2019 10:31

      Das beste, ist die Reaktion des linken deutschen Klimapapstes Prof. Levermann, auf die sachlichen Ausführungen von Prof. Shaviv, "alles Quatsch".
      Ein Niveau das nicht zu unterbieten ist. Auf dem gleichen Niveau wie Kurzens Aussage über die Identitären "widerlich".
      Das gleiche Muster, die gleiche Sprache, das gleiche Ziel. Keine sachliche Diskussion, sondern primitiver Angriff.
      Nächstens. Ketzer, auf den Scheiterhaufen. Würden die Jusos, die Junggrünen, gerne anzünden.
      Trost, Giordano Bruno, wurde rehabilitiert. Nach 400 Jahren. Bei der Feier aus diesen Anlass, ist der Inquisitor, Bruno um den Hals gefallen.

    • OT-Links
      15. Mai 2019 12:39

      Waaaaa, das müsst ihr unbedingt sehen, schaue mir das Video grad weiter an - Deutschland ZAHLT dafür, den Strom aus den bei Sturm überforderten Windrädern exportieren zu können, zB an Frankreich 100e Mio. Unfassbar!!

    • OT-Links
      15. Mai 2019 12:48

      Das sollte man an den Schulen zeigen!

    • Undine
      15. Mai 2019 14:50

      @Wyatt

      Besten Dank für den Link!*************************************+!

      @alle

      ******************************************+!

    • Undine
      15. Mai 2019 18:26

      @Wyatt

      Das Video ist phänomenal! Ich hab' es gleich zweimal hintereinander angeschaut/angehört! JANINNAS Art und Stimme ist einfach köstlich!

      Dieses Video müßte in den SCHULEN gezeigt werden! Aber dort beten ja alle die Hl. GRETA an, obwohl diese ständig dreinschaut wie ein grantiger Säugling und dabei nichts als Unsinn verzapft! Es ist überhaupt nicht zu verstehen, daß so unglaublich viele Leute einer solchen MASSEN-HYSTERIE zum Opfer fallen können.

  37. glockenblumen
    15. Mai 2019 07:30

    Daß die Moslems so denken schockiert mich nicht! Was anderes sollen sie denken, welche Wertanschauungen sollen sie haben, angesichts des geballten Hasses der offenbar in Moscheen gepredigt und verbreitet wird?

    Schockierend ist einzig und allein die Tatsache, daß ein Frauoid mitsamt ihren bösartigen Vasallen es möglich gemacht hat, all diesen Terror und diesen Haß nach Europa zu bringen und die Völker tatenlos zusehen MUSSTEN, weil diese verachtenswerte Nomenklatura Strafen für solche hat, die die Heimat nach Verfassung und Gesetz schützen bzw. schützen wollen!!!

    WIDERLICH ist gar kein Ausdruck für diese Schandtat, das eigene Land, das eigene Volk zu verraten und zu verkaufen, mit Leuten - illegal - zu fluten, deren Kultur und Wertevorstellung unserer so konträr gegenübersteht und noch immer 600 Jahre entfernt ist :-(((

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 10:12

      600 Jahre ist eher zu kurz gegriffen. Und sie wird sich aufgrund ihrer Wertvorstellungen mit den Jahren immer weiter entfernen. Sofern es unsere Kultur dann überhaupt noch geben wird. Verschwanden ja auch die Römer, die Wikingern, diverse indigene Völker, e.t.c.

    • dssm
      15. Mai 2019 10:37

      @glockenblumen
      Bitte nicht den Fehler machen und das Jahr 2015 überbewerten. All die Probleme in Schulen kommen von einer Dritten(!!!) Generation. Die Drogenhändler und Messerstecher sind auch schon länger da. Die Clans sind in den 80ern gekommen, eben jenen 80ern wo es "Ausländer raus" hieß. In den 90ern wurde die FPÖ mit diesem Thema groß.
      Nur wenn man die Wellen erkennt, kann man die langfristig angelegte Politik erkennen, da werden dann Merkel, Faymann und Soros zu kleinen Zwergen, welche als kleine Rädchen ein riesiges, erschreckendes Werk unterstützen.

    • pressburger
      15. Mai 2019 10:49

      Angela M., mit Raute und Hosenanzug, hat niemanden verraten.
      A. M. ist ihren Idealen, ihren Eltern, ihren Förderern in der Partei, der FDJ, der SED, der DDR, dem Marxismus, dem Bolschewismus, Leninismus - Stalinismus, treu geblieben. Ganz in tschekistischer Tradition, den Klassenfeind getäuscht, sich sein Vertrauen erschlichen und im richtigen Moment zugeschlagen.
      Merkel hat einen erfolgreichen Staatsstreich durchgeführt. Merkel ist die erfolgreichste Marxistin aller Zeiten. Die These von Marx ist, die Revolution wird in einen industrialisierten Land stattfinden. Merkel hat die Richtigkeit dieser These bewiesen. Der "Erfolg". Deutschland ist eine sozialistische Einheitspartei Diktatur.

    • Riese35
      15. Mai 2019 11:29

      @glockenblumen: >> "Frauoid"

      ;-))))

      In Wirklichkeit das Ganze aber:; :-((((

      @alle: ************!

      @pressburger: >> "mit Raute und Hosenanzug"

      Ich bekomme jedes Mal, wenn sie irgendwo in den Medien erscheint, einen Schock, denn im ersten Moment glaube ich immer, ein Bild eines auferstandenen Mao Zedong zu erkennen.

    • pressburger
      15. Mai 2019 12:53

      @Riese35
      Gute Assoziation, Eindrücke entstehen zuerst im Vorbewustsein. Kann aber auch sein, dass sie das maoistische Fluidum, dass Genossin Angela ausstrahlt, spüren

    • Riese35
      15. Mai 2019 16:13

      @pressburger: Sieht Angela Merkels Bekleidung nicht aus wie ein Mao-Anzug? Heute würde man "Mao-Look" oder "Mao Outfit" dazu sagen. Und das Gesicht weist meines Erachtens auch gewisse Ähnlichkeiten auf.

    • Brigitte Imb
      15. Mai 2019 18:26

      Getraue mich ja meine Hosenanzüge gar nicht mehr anzuziehen. ;)

    • pressburger
      15. Mai 2019 18:39

      @Brigitte Imb
      Es gibt sehr gut aussehende Damen, in hübschen Hosenanzügen.
      Merkel ist keine Dame.

    • Brigitte Imb
      15. Mai 2019 18:44

      @pressburger,

      Sie können aber nicht wissen ob ich eine "Scheuche" bin. ;))

      Gut, Merkel sehe ich gar nicht ähnlich.....

    • pressburger
      15. Mai 2019 23:44

      @Brigitte Imb
      Einspruch, aber ganz sicher nicht. Davon bin ich überzeugt !

  38. simplicissimus
    15. Mai 2019 07:27

    Warum ueber die vielen pausenlose Morde in islamischen Laendern nicht berichtet wird?
    Aber ueber Christchurch und natuerlich Breivik (2 grausame Einzelfaelle in rund 10-Jahresabstand) Wochen,- Monate-, Jahre lang?

    Das ist genau so wie wenn man die Berichterstattung ueber kommunistische Morde und ueber nationalsozialistische vergleicht:

    Die einen, offensichtlich zahlreicheren, werden dann und wann teilweise halbverschaemt erwaehnt, die anderen sind PAUSENLOS praesent und mittlerweile wurde eine halbe Informations- und Unterhaltungsindustrie darauf gegruendet.

    • otti
      15. Mai 2019 09:42

      simplicissimus: ".....mittlerweile wurde eine halbe Info/Unterhaltungsindustrie darauf gegründet."
      Und DAS mit großem Erfolg - wie ich in meinem persönlichen "Entfreundungsprozeß" feststellen darf.

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 10:05

      1000 Sterne für:
      „Entfreundungprozess“.
      Ja aus vielen vermeintlichen Freunden wurden über die Jahre oberflächlich Bekannte, mit denen man nur mehr über das Wetter und Oberflächliches redet um nicht ganz in der Isolation zu enden.

    • dssm
      15. Mai 2019 10:42

      @simplicissimus
      Und trotz intensiver "Berichterstattung" wird kaum jemand etwas über die Hintergründe wissen. In Norwegen war es ein grausamer Anschlag auf jene Kinder, welche ihre Eltern an den staatlichen Pfründen beerben sollten. Was in der egalitären nordischen Gesellschaft einfach nicht sein sollte. Lauter Kinder von Politikern, Funktionären, staatsnahen Managern.

      In Christchurch war der Attentäter zuerst Marxist und wohl auch Anarchist, auch über diesen Werdegang steht ja wenig in den Medien.

      Marxismus scheint ein guter Nährboden für Radikalinskis zu sein, das wollen uns natürlich die linx/grünen Gutmenschen nicht dazusagen.

    • pressburger
      15. Mai 2019 10:59

      Richtig. Die marxistische Historiografie, nur solche gibt es, hat es erfolgreich verstanden, die Verbrechen ihrer ideologischen Genossen zu verschweigen. Die erfolgreiche Methode, ist die Ereignisse post festum zu erklären. Kein Marxist als Historiker ist bereit, die Welt aus der Perspektive, z.B. des 1. Januars 1939 zu erklären. Zu diesen Zeitpunkt, hat Stalin bereits cca 10 Millionen Morde angeordnet. Aber Stalin wird verherrlicht. Stalin hat A.H. genug Rohstoffe und Lebensmittel geliefert um den Westfeldzug zu ermöglichen. Die hohen Verluste der Roten Armee gehen zum grossen Teil auf den Menschen verachtenden Umgang Stalins mit seinen Soldaten.
      Wer kennt noch diese Fakten ?

  39. restituta
    15. Mai 2019 07:20

    Ich lese Bücher von Menschen, die aus der Mitte dieser Gesellschaften kommen. Sie haben den Islam am eigenen Leib erlebt und erduldet. Sie sind „native sufferer“ um das Wort „native speaker“ zu verwenden. Die Dinge, die sie berichten, sind schlimm. Es ist bewundernswert, wie sie das alles ausgehalten haben und wie sie es bei uns geschafft haben, Fuß zu fassen.

    Es gibt viele Menschen, die mehr herumkommen als ich. Die diese Länder bereisen. Sei es als Urlauber, sei es beruflich. Drei meiner Bekannten waren in Dubai. Nur einer hat gesehen, wie mit dem Personal umgegangen wird. Ist es nur Trump aufgefallen, wie herabgekommen oder besser gesagt, nie hochgekommen diese Länder sind, in Trumps Worten „shitholes“?
    Diese gewollte (verbrecherische) Blindheit gab es bis 1989 auch gegenüber dem Kommunismus. So wie damals sind es Journalisten, Politiker, Intellektuelle, (echte und unechte), Künstler (echte und talentfreie), die sich moralisch und geistig überlegen vorkommen und bewusst übersehen, was für eine verbrecherische und gefährliche Ideologie der Islamist ist

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 10:00

      @ restituta
      Besonders für „native sufferers“ und den letzten Absatz
      ***************
      ***************
      ***************
      Ich fürchte jedoch, dass über kurz oder lang aus unseren „native ignorants“ auch sufferers werden, die dann lauthals schreien werden: „Wenn wir das gewußt hätten!“

    • Sensenmann
      15. Mai 2019 12:17

      Sie haben Recht! Die Parallelen zu den Lobhudlern einer UdSSR und DDR sind frappant. Die haben die "Segnungen" des Bolschewismus und der Vielvölkerei bis zum letzten Tag dieser Missgeburten verteidigt. Wie schön war ihr Gejaule anzuhören als ihre geliebte Sowjetunion mit einem Windeln und ihr Traumland Tschuschei in einer Orgie aus Blut und Feuer verreckten! Selbst da trauerten sie diesen Minderwertigkeiten noch nach.
      Die Mohammedaner Freunde heute sind genau die Selben! Ist die "Umma" doch ihr Ideal der neuen Gesellschaft...

  40. Politicus1
    15. Mai 2019 07:16

    Interesssant wäre noch die Frage, wie der Islam zu Abtreibungen steht ...

    • Rau
      15. Mai 2019 20:01

      Was heisst Abtreibung? Die ganze Frau wird abgemurkst, wenn es um die Familienehre geht.

  41. simplicissimus
    15. Mai 2019 07:15

    Macht nix, dass nix ueber die Friedensreligion berichtet wird, dafuer wartet jetzt das Schaffot auf den wirklich boesen Sellner, weil ein paar Emails ueber eine Spende und Kaffee und Bier ausgetauscht wurden:

    https://www.krone.at/1922443

    • stefania
      15. Mai 2019 07:53

      Die seriöse "Presse" nennt diese harmlosen e-mails an einen unbekannten Spender, der ein Jahr später zum Verbrecher wurde, ("falls du einmal nach Wien kommst, gehen wir auf einen Kaffee oder ein Bier) "BRISANT" !

    • Bürgermeister
      15. Mai 2019 11:17

      Das Schüren von Ängsten vor den "bösen Rechten" wird nicht reichen um das Ruder noch rumzureißen.

      Ich denke so wie ein Erdogan um einen Putsch gebetet hat, so beten viele Apparatschiks, Funktionäre, Journalisten, Gutmenschen bei ihren Klima-, Gender und Gleichzeitsgötzen gerade für ein blutiges Attentat von Rechten in Europa.

    • logiker2
      15. Mai 2019 17:37

      @Bürgermeister, und wenn man es selbst inszenieren muss.

  42. Das Pingerle
    15. Mai 2019 07:11

    Wieso werden Verbrechen im Namen des Islams immer als islamistisch und nicht als islamisch bezeichnet? Das ist ja gar kein Wort und soll wohl ganz im Sinne des politisch korrekten Neusprechs die Wahrheit verzerren.

    Angenommen ein fanatisch röm. katholisch Gläubiger (gibt es sowas?) würde in seinem Wahn einen Anschlag verüben, um dadurch zB auf die Wichtigkeit des Zölibats aufmerksam zu machen. Wäre das dann ein katholistischer Anschlag?

    • simplicissimus
      15. Mai 2019 07:17

      Islamistisch muss gesagt werden, weil sonst eventuell der Verhetzungsparagraph droht.

    • OT-Links
      15. Mai 2019 07:18

      Guter Punkt! Mit dem "istisch" will man eine Trennung machen, als hätten all diese Verbrechen im Namen des Islam nichts mit dem Islam zu tun... die Sozis sind auch so tolle Kindeswegleger..

  43. Josef Maierhofer
    15. Mai 2019 07:07

    Thilo Sarrazin, 'Feindliche Übernahme', 'Deutschland schafft sich ab', 'Der neue Tugendterror', unter Pseudonymen auftretende ehemalige Mohammedaner, die uns warnen, zu Dutzenden.

    All das 'gibt es nicht', darf es nicht geben, Statistik zum Thema, gibt es nicht, darf es nicht geben, wieder sind die Medien die Täter. Wer beeinflusst die Medien bei uns, wer fördert die Medien, wer nimmt unser Steuergeld in die Hand um so was zu fördern ?

    Und wer glaubt den Medien blind ?

    Wer bewilligt die Förderungen ?

    Aufwachen wäre angesagt.

    Danke Herr Dr. Unterberger für diese Statistik !

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 09:44

      Die Bundesregierung, Landesregierungen, andere öffentliche Stellen.

  44. Tyche
    15. Mai 2019 06:46

    Ich wundere mich schon lange, dass absolut nichts über den Islam und seine Usancen in den Medien auftaucht! Christenverfolgungen sind nur ganz selten einen Artikel in den Medien wert und wenn, dann recht kurz! Aber wehe, ein Moslem kommt durch vielleicht einen Christen zu Schaden!

    Habe anlässlich der Massenzuwanderung viel gelesen, Vorträge gescheiter, informierter, bemühter Menschen gehört, die versuchten zur Politik durchzudringen - erfolglos! Das Islamgesetz in ihren Augen - ein Schmarren, ausgearbeitet von Unwissenden, Uninformierten, Ignoranten. Ein Bekannter, selbst Christ, traf sich mit einem Mitglied der Islamischen Glaubensgemeinschaft, wollte mehr über Art und Denken wissen.
    Sein Statement danach: Der hat so schön, sanft, überzeugend gesprochen, ich hab mich gefragt, ob ich nicht gleich konvertiere (Ironie Ende). Jedenfalls war er zum Schluss nicht verwundert, dass es da solchen Zulauf gibt!

    Seit 2015 wurden anders Denkende und Wissende immer nur als - die bösen Rechten, die rechten Verhinderer, die verhindernden Nationalisten bezeichnet und so alles platt gemacht! Sicher nicht nur wegen des manipulierenden Mainstreams, sondern auch wegen Unwissenheit, Desinteresse, Unfähigkeit, dem Unwillen mancher sich wirkliches Wissen anzueignen!

    Wenn ich mir jetzt das Geplapper rund um die EU Wahl anhöre - auch da ist die Islamisierung Europas kein Thema! No Na!

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 09:42

      @Tyche
      Nicht erst seit 2015, passiert mir schon seit den frühen 90iger Jahren. Damals habe ich begonnen mich wegen des wachsenden islamischen Bevölkerungsanteils für diese Ideologie und die Konsequenzen zu interessieren und meine Erkenntnisse zu tradieren.

  45. machmuss verschiebnix
    15. Mai 2019 06:40

    Leider schon so früh ein OT:

    Ein gewisser Nick Freitas ließt den Demokraten die Leviten und stellt sie nebenei als Monster hin. Es geht um "Gun-Control" , School-Shooting, Second Amendment ...

    https://www.facebook.com/NickFreitasVA/videos/1575471789187997/

  46. OT-Links
    15. Mai 2019 06:34

    Am meisten erschüttert, das so etwas Riesegroßes unter den Teppich gekehrt wird, einfach mit der Einschüchterung: wer die Wahrheit sagt, verliert sein bürgerliches Leben, denn er ist ein Nazi. Den Prominenten schickt man dann die Antifas, die ihnen nicht nur Häuser und Autos abfackeln.

    Islam-Expertin warnt Europa: Islamisierung ist ab 16 Prozent Moslemanteil unaufhaltsam
    https://www.unzensuriert.at/content/0027092-Islam-Expertin-warnt-Europa-Islamisierung-ist-ab-16-Prozent-Moslemanteil
    Auszüge des "Paktes von Umar" zeigen, wie man in Islamstaaten, wozu unaufhaltsam auch Europa bald gehören WILL, mit Ungläubigen umgeht. Sie gelten als Untermenschen, was den oikophoben teilweise irren Linken bestimmt gefallen dürfte.

    Vermutlich haben wir bereits mehr als 1 Mio Muslime. Es ist ja ein Skandal, dass die Statistik Austria keine Erhebungen mehr veröffentlicht!

    Die Medien müssen berichten. Wir haben eine angeblich bürgerliche Regierung und dennoch bleibt die Wahrheit eine rechte Schmuddeleigenschaft. Die Schwarz-Türkisen sind Fakes. Traurig ist, dass es immer noch so viele Dumme gibt, die meinen, der Alles-Rechte-und-die-Wahrheit-widerlich-Findende wäre ein Rechter. Das ist er nur im Wahlkampf.

    • OT-Links
      15. Mai 2019 07:13

      OT
      https://www.krone.at/1922443

      Ein absolut harmloser Mailverkehr zw. einem anständigen jungen Mann uns einem Spender wird nun an die große Glocke gehängt, als hätte Sellner damals schon gewusst, dass der Typ zum Attentäter wird. Die Mails geraten zudem unerlaubterweise an die Öffentlichkeit, aber wenn es darum geht, einem Menschen, der es wagt, die Wahrheit auszusprechen, das Leben zu zerstören, dann halten sie alle zusammen. Ich wüsche allen Vernaderern und Denunzianten, der Blitz möge sie beim Scheißen treffen!

    • glockenblumen
      15. Mai 2019 08:07

      @ OT-Links

      jetzt wo die Wahl bevorsteht, muß alles an Schmutzkübel Verfügbare über die pööhsen Rechten ausgeleert werden - linke Methoden halt.
      Schauen Sie sich die Wahlplakate an, welche verunstaltet werden, aber Hauptsache Toleranz und Meinungsfreiheit predigen - was für widerliche Heuchler diese Linkspopulisten!

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 09:26

      @ OT-Links
      100% Zustimmung zu „die Türkisen sind ein Fake!“
      *****************************************
      @Glockenblumen
      Die Hakenkreuze auf den Plakaten über Vilimskis Gesicht werden sicher als rechtsradikale Straftaten in die Statistik eingehen.

    • Freisinn
      15. Mai 2019 10:42

      Man schlägt den Sack und meint den Esel
      Die ständigen Attacken gegen Martin Sellner erfolgen allesamt nur aus der Motivation, dass villeicht, vielleicht, vielleicht auch was an den Freiheitlichen hängen bleiben möge!

    • Sensenmann
      15. Mai 2019 12:08

      Die Afterjournaille arbeitet sich an Martin Sellner ab.
      Aber seine Unterstützer werden mehr!
      Der IBÖ spenden, damit sie die Lügen Presse, die Sozi-Justiz und die Linken Dreckbullen, die mit geklauten Daten Haustüren gehen Belangen kann
      Noch gibt es Richter die dem Treiben nicht gewogen sind!
      Entzieht der verräterischen sch.-bl. Junta das Geld, und investiert besser in tapfere junge Leute, die wir so dringend brauchen!

    • OT-Links
      15. Mai 2019 12:25

      Die Kronenzeitungs-Userkommentare sind fast durch die Bank auf der Seite Sellners. Ein paar Parteiposter regen sich darüber auf, weil sie sich Zensur wünschen wie beim Standard oder der Presse. Ich hoffe, das geht nach hinten los!
      Sense, bitte nicht schwach werden. Wir müssen zur EU-Wahl und Vilimsky wählen...

    • Wyatt
      15. Mai 2019 17:00

      @ OT-Links

      …...der Sellner hat damals sicher nichts gewusst, aber die, welche um den rächten "Einzeltäter" schon damals wussten, die wussten sehr wohl warum und an wen er spendete. Und wer weiß schon, was um den nächsten rächten "Einzeltäter" so alles in petto liegt....

    • OT-Links
      15. Mai 2019 18:30

      Ja, vermutlich gehörte das zu den Vorbereitungen, weswegen der Killer ja nach Europa gereist ist, um so zu tun, als gehörte er zu einem rechten Netzwerk. Das ganze war ja von langer Hand geplant. Er legte los, nachdem er zu unerwartetem Reichtum kam. Was auch immer der Drecksack ist - man erinnere sich, wie er sogleich bei seiner Festnahme in alle Welt hinausgeplärrt hat, er wäre ein Rechter, jaja - der ist bestimmt kein Rechter!

  47. Tegernseer
    15. Mai 2019 06:26

    Schockierend ist auch, dass der EUGH selbst die Abschiebung schwer straffälliger Asylanten unmöglich macht: wiederholte Raubüberfälle und Erpressung, Vergewaltigung einer Minderjährigen, Diebstahl mit vorsätzlicher Tötung ... das waren die Taten der 3 Kläger, die in Gefängnissen verschiedener europäischer Länder sitzen und abgeschoben werden sollten. Alles kein Problem, der Asylstatus bleibt weiterhin aufrecht. Die Gesetze müssen geändert werden, damit solch linksradikale Richter keinen Ermessensspielraum mehr bei der Auslegung haben. Kickl hatte völlig recht und die sogenannte Mitte der Gesellschaft sollte schleunigst aufwachen und sich nicht über die 10 Gebote des tapferen und umtriebigen Waldhäusl lustig machen sondern endlich die großen Gefahren, die da auf uns zukommen erkennen!

    • OT-Links
      15. Mai 2019 06:40

      Salvini pfeift auf dieses Urteil. "Italiens rechter Innenminister Matteo Salvini kritisierte das Urteil hingegen. Es zeige, wie wichtig es sei, „dieses Europa zu verändern“, erklärte er. „Ich ändere meine Meinung und auch das Gesetz nicht: Die „Asylbewerber“, die vergewaltigen, klauen und dealen, kehren alle in ihre Heimat zurück.“ (dpa)

      Das könnten die anderen auch tun. Der EuGH ist doch nur ein linker Dreckhaufen. Einfach ignorieren.

    • Tyche
      15. Mai 2019 06:51

      1. Der UNO Flüchtlingspakt geht ja in genau dieselbe Richtung
      2. Wenn man die durch die Vordertür abschiebt, kommen sie beim Hintertürl wieder rein.
      Da bräuchte es dann einen funktionierenden Aussengrenzschutz, Zugriff aller europäischen Nationen und deren Befugter auf Daten bereits Abgeschobener, strenge Strafen wieder Eingereister, usw.
      Das wird´s aber mit unseren überall drinnen sitzenden Linken so schnell nicht spielen!

    • Cato
      15. Mai 2019 07:29

      100% Zustimmung!

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 09:20

      Man braucht sich ja nur anzusehen wer aus Österreich dort sitzt.

    • Sensenmann
      15. Mai 2019 11:59

      Da der "europäische Gerichtshof" ein bolschewikerter Dreckhaufen ist, wundern die "Urteile" ohnehin niemanden mehr. Da das linke Geschmeiß dort über keinerlei Rechts- und Zwangsgewalt besitzt (wen wollens denn schicken zur Durchsetzung? Die EURGENDFOR vielleicht?) Sollte man das alles net amal ignorieren.
      Recht ist, was die Mehrheit der Rechtsgemeinschaft (Volk/Staatsvolk) zu Recht erklärt. Da die EU weder Staat noch Volk ist, kann sie in Dreieck hüpfen.
      Oder einem alten Mann ein Zuckerl in den Bart picken...

    • Rau
      15. Mai 2019 16:55

      Dieser Gerichtshof ist doch die reinste Zirkusveranstaltung, die Clown - Abteilung um genau zu sein. Unfassbar solche Urteilsprüche. Wer da noch Worte wie Sachverstand in den Mund nimmt, der hat sie nicht mehr alle

    • logiker2
      15. Mai 2019 19:08

      und die glühenden Europäer, Kurz, Karas, Edtstadler usw. werden es natürlich umsetzen.

  48. Templer
    15. Mai 2019 05:55

    Diese Erhebung ist für jeden der sich nur ein wenig mit dem Thema Islam und Koran samt seinen Hadithen befasst hat keine Überaschung.
    So lange jedoch unsere alimentierten sogenannten Qualitätsmedien nichts darüber berichten und samt den Linken alle die diese Zustände bemängeln ins Nazi Eck stellen, wird die Mehrheit der Bevölkerung weiterhin ahnungslos und naiv die Kulturbereicherer Mohameds beklatschen.

    Hier ein paar informatielle Links zum Nachlesen:

    Ich analysiere den Islam mit Zahlen“

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2018/ich-analysiere-den-islam-mit-zahlen/

     

     SURE9 was bei Islamisten zählt

    https://www.journalistenwatch.com/2018/08/24/hamed-abdel-samad-3/

    Sehr LESENSWERT

    Wer den Koran und die Anweisungen in den Hadithen wörtlich nimmt, kann kein verfassungskonformes Leben führen.

    https://www.achgut.com/artikel/terror_ist_die_botschaft

     

    Reihenfolge der Suren Chronologisch

    https://islamprinzip.wordpress.com/suren-chronologie/

     

    ......Der Kampf der Diener Allahs gegen die „Ungläubigen“ (gleich, ob Anhänger anderer Religionen, Agnostiker oder Atheisten), ist, auch das sollte jeder wissen, immer defensiver Natur, da das Nichtglauben einen Angriff auf Allah und damit ein todwürdiges Verbrechen darstellt.....
    ...Dass der in den islamischen Schriften enthaltene Anteil judenfeindlicher Passagen größer ist als jener, der sich in „Mein Kampf“ findet, ist ein in diesem Zusammenhang nicht ganz unwesentliches Detail.....

    http://www.ortneronline.at/ein-bisserl-unterwerfung-wird-schon-nicht-schaden/

     

    Köstlich die Parallelitäten eines Bildes aus dem 15.Jh. zu heute

    https://www.achgut.com/artikel/was_uns_dieses_bild_ueber_medien_und_politik_erzaehlt

    • Charlesmagne
      15. Mai 2019 09:18

      Danke für die Zusammenstellung. Kenne ich alles schon lange. Habe versucht diese Tatsachen in kleinen Dosen meinen Bekannten und Verwandten zur Kenntnis zu bringen. Bin immer auf eine Wand der Ignoranz und Verdrängung gestoßen. Die einen wollten und wollen es nicht wissen weil es ihre heile Welt zerstörte. Die anderen sehen in mir einen Fremdenhasser, wenn sie mich nicht gleich als NeoN*zi beschimpften. Dabei kennen mich alle als einen zeit seines Lebens weltoffenen, polyglotten Menschen. Hätte ich so viele Sprachen gelernt, wenn ich das Fremde hasste? Tut alles nichts zur Sache. Dank dieses Tagebuchs sehe ich wenigstens, dass ich nicht alleine bin. Das ist ein kleiner Trost.

    • Templer
      15. Mai 2019 12:54

      @Charlesmagne
      Geht mir nicht anders!!!!

  49. FranzAnton
    15. Mai 2019 05:22

    Merkwürdig: wieso sehe ich um die heutige Morgenstunde noch keinerlei Beiträge von Mitbloggern zu dieser brisanten Thematik?

    • Rau
      15. Mai 2019 05:28

      Haben alle einen gesunden Schlaf. Nur Hr Unterberger war etwas länger wach. Ich denke aber, dass er jetzt auch schon ruht. Angenehme Ruhe allen, jedenfalls!

    • Rau
      15. Mai 2019 05:30

      Mich hält immer noch ein lästiger Husten wach. Fieber ist Git sei Dank endlich weg

    • Tyche
      15. Mai 2019 06:24

      @ Rau - baldige Besserung und eventuell Onkel Doktor besuchen, wenn sich der Husten nicht bessert! Auch ein guter Schlaf gehört zum Gesunden!

    • Cato
      15. Mai 2019 07:52

      Ein wahrhaft brisantes Thema.

      Nur wer diesen hervorragenden Beitrag von Dr. Unterberger noch nicht kennt, kann beruhigt schlafen!

    • pressburger
      15. Mai 2019 11:03

      @Cato
      Der hervorragende Beitrag von Dr.A.U. war kein guter Einstieg in den grauen Alltag. Aber man darf nicht feige sei. Auch, wenn die von Herrn A.U. skizzierte Wirklichkeit grausam ist




Zwischen Lügenpresse und Fake News: Eine Analyse Buch bei Amazon orf-watch.at Buch bei Amazon Schafft die Politik ab Börsen-Kurier (Bezahlte Anzeige) Academia Buch von Andreas Tögel kathtreff.org