Diese Tipps stammen von Abonnenten des Tagebuchs.
Jeder Abonnent ist herzlich eingeladen, selbst weitere Hinweise zu geben, etwa auf Bücher oder Internet-Links, auf Vorträge oder Reiseziele. Dazu klickt man rechts "Tipps/Hinweise posten" an.
Diese Übersicht zeigt aus jeder Kategorie die drei jüngsten Tipps. Wenn Sie alle lesen wollen, klicken Sie bitte eine Kategorie an.



 
  1. Tipp von: John Locke

    Die Hilfsorganisation "Hogares Claret" (1984 gegründet), betreibt 47 Heime für Waisen und Straßenkinder in Kolumbien. Besonderer Wert wird dabei – neben Betreuung und Bildung – auf den Drogenentzug gelegt, da Suchtprobleme unter den betroffenen Kindern & Jugendlichen sehr häufig sind. Gründer der Organisation ist der Claretinerpater Gabriel Mejia, der für sein Engagement bereits mehrmals ausgezeichnet wurde. http://www.haus-claret.at/pages/hogares-claret.php

    Kontonummer: AT26 6000 0000 0151 1622

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Tipp von: Andreas Unterberger

    Spenden ermöglichen Hilfen für (vor allem) Augenoperationen in Drittweltländern.

    Kontonummer: AT92 2011 1000 0256 6001

    kommentieren leider nur für Partner



  3. Tipp von: R. Wagner

    Für die besonders bedrängten Christen in Syrien und im Irak.

    Kontonummer: AT65 1968 5000 0002 6732

    kommentieren leider nur für Partner





 
  1. Tipp von:

    Buchtitel: Gender Studies. Wissenschaft oder Ideologie?

    Die seit Kurzem vorherrschende Staatsdoktrin heißt "Gender mainstreaming". Ziel der Gender studies ist dabei die Durchdringung aller Wissenschaftsdisziplinen sowie aller relevanten gesellschaftlichen Bereiche. Doch was ist wirklich der Gegenstand der Gender studies? Wieso sind sie so erfolgreich? Wie hängen sie mit dem klassischen Feminismus zusammen? Inwieweit genügen ihre Begriffe, Konzepte und Methoden den in der Wissenschaft herrschenden Standards? Wie einseitig und wie politisch sind s

    Autor/Herausgeber des Buches: Harald Schulze-Eisentraut; Alexander Ulfig

    Verlag: Deutscher Wissenschaftsverlag (DWV)

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Tipp von:

    Buchtitel: Gender Studies. Wissenschaft oder Ideologie?

    Die seit Kurzem vorherrschende Staatsdoktrin heißt "Gender mainstreaming". Ziel der Gender studies ist dabei die Durchdringung aller Wissenschaftsdisziplinen sowie aller relevanten gesellschaftlichen Bereiche. Doch was ist wirklich der Gegenstand der Gender studies? Wieso sind sie so erfolgreich? Wie hängen sie mit dem klassischen Feminismus zusammen? Inwieweit genügen ihre Begriffe, Konzepte und Methoden den in der Wissenschaft herrschenden Standards? Wie einseitig und wie politisch sind s

    Autor/Herausgeber des Buches: Harald Schulze-Eisentraut; Alexander Ulfig

    Verlag: Deutscher Wissenschaftsverlag (DWV)

    kommentieren leider nur für Partner



  3. Tipp von: restituta

    Buchtitel: Now they call me infidel

    Das Buch gibt es nur in englischer Sprache. Es schildert den einschnürenden und erstickenden islamischen Alltag einer ägyptischen Oberschichtfamilie. Trotz liberaler Mutter. Die Autorin hat nach 30 Jahren Ägypten verlassen. Sie warnt eindringlich vor der Gefahr, dass der Islam unsere Toleranz und Demokratie dazu benützt, um sich auszubreiten. Das Buch kann von der Plattform „open library“ kostenlos runtergeladen werden.

    Autor/Herausgeber des Buches: Nonie Darwish

    Verlag: amazon

    kommentieren leider nur für Partner



 




 
  1. Tipp von: Klimaleugner

    Elena Gurevich spielt Stücke von Bach, Chopin, Rachmaninov, Liszt, Scarlatti u.a., Michael KLonovsky assistiert ihr, indem er Kapitel aus seinem gleichnamigen Buch vorträgt. Eine seltene Möglichkeit den Blog-Autor der "Acta diurna" persönlich zu erleben; seine Frau ist eine international sehr erfolgreiche Pianistin. Eine spannende Kombination!

    Ort: Festsaal des Hotel Imperial

    Termin: 15.6.2018, 19:30

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Tipp von: Brigitte Imb

    Werbung für meine angeheiratete Nichte "Akiko Forster", Sopran. http://www.inhoechstentoenen.com/kalender/l-elisir-d-amore/

    Ort: Krypta Peterskirche 1010

    Termin: 2.6. u. 16.6.16

    kommentieren leider nur für Partner



  3. Tipp von: Andreas Hamberger

    Während der Krieg im Osten der Ukraine bei uns schon fast wieder in Vergessenheit geraten ist, sind die Menschen im Land mit 1,3 Mio. Binnenflüchtlingen konfrontiert. Viele von ihnen sind in die Westukraine geflohen und wurden dort von der lokalen - selbst sehr armen - Bevölkerung aufgefangen. Dieses Benefizkonzert findet zugunsten der ukrainischen Malteser statt, bereits Großartiges geleistet hat. (Tätigkeitsbericht: http://issuu.com/malteserlviv/docs/t__tigkeitsbericht)

    Ort: Prunksaal des Palais Kaiserhaus, Wallnerstraße 3, 1010 Wien

    Termin: 19,2,2016, 19 Uhr

    kommentieren leider nur für Partner





 
  1. Tipp von: Brigitte Imb

    http://www.gusthaus.at/

    Falls Sie einmal entlang der Westautobahn einen Abstecher machen wollen, kann ich dieses Lokal empfehlen.

    Es böte sich ebenso der Besuch des Tierparks an.

    https://www.tierparkstadthaag.at/de/tierpark-stadt-haag/

    Adresse: Höllrieglstr. 6 3350 Stadt Haag NÖ

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Tipp von: Georg Ludvik

    Einer der letzten authentischen Heurigen in Grinzing. Wunderbarer Gastgarten, prämierte Weine und ein tolles Buffet. Betrieben wird mein Sonntagabendwohnzimmer von einem jungen Ehepaar (er studierter Jurist, sie eine begnadete Köchin mit schwäbischen Wurzeln), das mit viel Engagement den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt hat.

    Adresse: Cobenzlgasse 38 1190 Wien Mobil: +43 680/5509008 www.muellers-heuriger.at/

    kommentieren leider nur für Partner



  3. Tipp von: Brigitte Imb

    Ein nettes Lokal: Am Rande des wunderschönen Schwarzenbergparks, am Fuße des Wienerwalds steht die Manameierei, ein gemütliches Bistro/Cafe für jeden der einmal durchatmen möchte. http://www.manameierei.com/ Nach einem Spaziergang, z.B.mit dem Hund, schmeckt das Frühstück in der Manameierei ganz besonders gut, speziell die neuen Marmeladen; die kochen dort zur Zeit meine Töchter. https://www.facebook.com/Manameierei#!/Manameierei/photos_stream

    Adresse: Exelbergstrasse 32 1170 Wien

    kommentieren leider nur für Partner





 
  1. Tipp von: Undine

    www.liszkay.com Traumhaftes Weingut in der "Ungar. Toskana". Erstklassig geführtes kleines, sehr behagliches Hotel mit hervorragender Küche, besten Weinen und liebenswürdigem Personal. Der Besitzer spricht perfekt Deutsch und ist zudem ein hervorragender Konzertpianist.

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Tipp von: Brigitte Imb

    Abseits vom Massentourismus, aber mit sehr gutem Standard u.dennoch ohne "Schnickschnack", bieten die Azoren einen interssanten landschaftlichen u. kulturellen Einblick. Die Natur u. die dort lebenden Menschen scheinen ohne grünökologische Weisheiten gut zurecht zu kommen u. von Armut ist auf den zu Portugal gehörenden Inseln keine Spur zu vernehmen.Vielmehr breitet sich dort eine gesunde Zufriedenheit aus. Der Flugverkehr gleicht unseren Bussen, Leihautos zu wechseln ist wie einparken.

    kommentieren leider nur für Partner



  3. Tipp von: Undine

    Lobenstein ist die Heimat des "Bauernbefreiers" Hans Kudlich. Näheres erfahren Sie hier http://www.unzensuriert.at/content/0012026-Reise-die-Heimat-des-Bauernbefreiers-Kudlich 14. - 15. September

    kommentieren leider nur für Partner





 
  1. Tipp von: Claudius

    In e. 71seitigen Bericht "Trends und Konfliktbild 2030" vom Generalstab d. Österr. Bundesheeres, der Ende 2018 erschien werden systematisch von den besten Analysten des Heeres auf e. fundierten Datenlage die Hauptbedrohungen f. Österreich beschrieben. Die 3 Themen werden beleuchtet: Bevölkerungsentwicklung, Wirtschaft & Energieversorgung & Polit. Systeme. Gleich auf Seite 5 wird die KLIMAERWÄRMUNG als e. Hauptbedrohung f.d. Sicherheit Österreichs bezeichnet.Download:

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Tipp von: Freak77

    Manche nennen es Klimaänderung, Klimawandel, Klimaerwärmung. Manche nennen es Klimakrise. Gemeint ist bei allen Begriffen d. Gleiche: Stetig erwärmt sich weltweit das Klima.Ein Ende dessen ist nicht zu sehen. Wenn es ganz einfach so weiter geht ohne dass irgendwelche Klimaschutzmaßnahmen ergriffen werden dann wird d.Menschheit in ca. 300J. nur mehr e. unbewohnbaren Planten Erde haben. Im nun vorgelegten 28seitigen Klimabericht v.Greenpeace wird Österreich analysiert. PDF-Download:

    kommentieren leider nur für Partner



  3. Tipp von: Herby

    Am 7. September 2019 hat die CSU als erste der 3 Koalitionsparteien der Deutschen Bundesregierung offiziell die 16seitige CSU-Klimastrategie veröffentlicht, Titel: "Klima schützen, Konjunktur stützen", als PDF-Download:

    kommentieren leider nur für Partner





 
  1. Tipp von: Helmut HGR.

    http://www.economiesuisse.ch/de/themen/bil/volksschule/seiten/_detail.aspx?artID=WN_lp21_20132012 Hoffentlich funktioniert der Link

    Institution: economiesuisse.ch

    Alterstufe: alle

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Tipp von: jahoo

    Veranstaltet von CIFE / Internationales Zentrum für Europäische Bildung, ausgerichtet von der Akademie für Evangelisation in Wien und geleitet von Dr. Ferdinand Kinsky bietet dieser Lehrgang einen guten Ein- und Überblick über die europäische Union und ihre Mechanismen. Auch ideologische und visionäre Hintergründe kommen dabei nicht zu kurz.

    Institution: Akademie für Evangelisation / CIFE

    Alterstufe: Student und älter

    kommentieren leider nur für Partner



 




 
  1. Tipp von: Andreas Hamberger

    Im Ringstraßenareal mit seinem weltweit einzigartigen Wechsel zwischen Freiräumen und repräsentativen Bauten droht eine Öffnung für spekulative Neubauten. Im Kernbereich des Welterbes, direkt am Wiener Heumarkt, zwischen dem Wiener Konzerthaus und dem Wiener Stadtpark ist ein Luxuswohnturm geplant. Man kann nun eine Online-Petition gegen diesen unverantwortbarten Eingriff in das Wiener Stadtbild unterschreiben.

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Tipp von: Andreas Hamberger

    Der Österreichische Familienbund führt eine Studie zum Thema Väterbeteiligung durch. Ziel ist es, die Einstellung österreichischer Männer und Väter zu erfassen, um später die evaluierten Anregungen und Wünsche gegenüber Politik und Wirtschaft zu vertreten. Die Umfrage lebt davon, dass auch möglichst viele Männer an ihr teilnehmen. Das Ausfüllen dauert nur wenige Minuten.

    kommentieren leider nur für Partner



  3. Tipp von: Andreas Hamberger

    Die von der steirischen Elternvertreterin Ilse Schmid vor zwei Monaten gestartete Bürgerinitiative „Wahlfreiheit braucht Wahlmöglichkeit“ hat das Parlament erreicht und kann ab sofort digital unterstützt werden. Österreichs Schulpolitik beruft sich gern auf Finnland. Dass das finnische Schulwesen aber gerade im Umgang mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen seine besondere Stärke hat, wird in ungeheurer Konsequenz verschwiegen. Eine Politik auf Kosten der Schwächsten erfordert Wider

    kommentieren leider nur für Partner




© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung