Hier empfehlen Partner von Ihnen persönlich für wichtig und außergewöhnlich angesehene Bücher.



alle Tipps
  1. Autor: Ingrid Bittner

    Buchtitel: Unheilbar gibt es nicht

    Der xte Ratgeber? und der von einem Menschen, den man von einer völlig anderen Seite zu kennen glaubt: wissenschaftlich denkend, klar strukturiert, arbeitend nach dem Motto: Probleme (der anderen) sind da, um gelöst zu werden, Konflikte lösend, u.a. das Zusammenleben verschiedener Ethnien in Brennpunkten, usw. Ein Mann gibt sein Innerstes preis (sonst eher bei Frauen zu finden) und schildert wie man herauskommt aus MS und Depressionen. Ein lesenswertes Buch aus dem Leben für das Leben.

    Autor/Herausgeber des Buches: DDr. Helmut Retzl

    Verlag: Goldegg Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  2. Autor: mischu

    Buchtitel: Brennpunkt Balkan: Blutige Vergangenheit - Ungewisse Zukunft

    Die Geschichte des Balkan und wie wird er sich in der EU entwickeln. Eine interessanter und spannender Überblik zu so manchen Problemen aber auch zu Perspektiven mit unseren Nachbarn in der Europäischen Union.

    Autor/Herausgeber des Buches: Christian Wehrschütz

    Verlag: Styria premium

    kommentieren leider nur für Partner



  3. Autor: Markus Warner

    Buchtitel: Vaterseelenallein

    In Vaterseelenallein: Warum Kinder einen Vater brauchen und wohin es führt, wenn er fehlt setzt sich der Psychotherapeut Peter Ballnik mit der Frage auseinander, welche Folgen es hat, wenn die Väter zu wenig an der Erziehung teilhaben. Ein wachsender Teil der Kinder wächst in Patchworkfamilien auf, viele Väter sind wegen ihres Berufes wenig präsent. Anhand von Beispielen aus seiner langjährigen Erfahrung kann der Autor zeigen, welche erheblichen Folgen das Fehlen der Väter für die Psyche hat.

    Autor/Herausgeber des Buches: Peter Ballnik

    Verlag: adeo

    kommentieren leider nur für Partner



  4. Autor: Alfred E. Neumann

    Buchtitel: Genug gegendert!

    Ein leidenschaftliches Plädoyer für ein gutes und klares Deutsch. Gendern nervt. Der Autor beleuchtet in seinem virtuos geschriebenen Essay die Ursprünge der feministischen Sprachkritik und entkräftet mit zahlreichen, wissenschaftlich fundierten Argumenten deren Behauptungen. Ein Muß für alle, die genug vom Gendern haben!

    Autor/Herausgeber des Buches: Tomas Kubelik

    Verlag: Projekte Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  5. Autor: Kopf

    Buchtitel: Gegen die Krise der Zeit

    23 konservative Vordenker des 20. Jahrhunderts werden in diesem Sammelband portraitiert. Dabei geht es nicht darum, eine bloße historische Zusammenfassung ihres Gedankengebäudes zu liefern, sondern konkrete Punkte herauszuarbeiten, wo ihr Denken brennende Probleme der Gegenwart berührt und damit für unsere Zeit aktuell wird. Aus diesem Grund hat der Herausgeber auch einen weiten Konservativismus-Begriff bei der Auswahl der zu behandelnden Philosophen und Publizisten angelegt. ISBN-10: 3902732210

    Autor/Herausgeber des Buches: Danie Führing (Hrsg.)

    Verlag: Stocker

    kommentieren leider nur für Partner



  6. Autor: Undine

    Buchtitel: Die SCHWABENKINDER

    Kindersklaverei---oder doch eher ein Hilfsangebot an bitterarme Bergbauern aus den Alpen, ihren hungernden Kindern wenigstens einen Sommer lang gegen Arbeit ausreichend Essen zukommen zu lassen ---über Jahrhunderte hinweg bis knapp nach dem 1. Weltkrieg??? Sehr gut, spannend und einfühlsam geschrieben.

    Autor/Herausgeber des Buches: Elmar BEREUTER

    Verlag: BestBook

    kommentieren leider nur für Partner



  7. Autor: R. Wagner

    Buchtitel: That used to be US

    Th. Friedman und M. Mandelbaum befassen sich in diesem Buch mit der zunehmenden Polarisierung der US-Amerikanischen Innenpolitik, die auf Grund der Funktionsweise des Kongresses zu erheblichen Komplikationen führt. Es lassen sich durchaus Parallelen zu der in Entwicklung in Europa - einschließlich Österreich - ziehen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Th. Friedmann & M. Mandelbaum

    Verlag: _

    kommentieren leider nur für Partner



  8. Autor: R. Wagner

    Buchtitel: Energie und Klima

    Horst-Joachim Lüdecke (Diplomphysiker mit langjähriger Erfahrung in Forschung, Lehre und Industrie) setzt sich mit den Chancen und Risiken der deutschen Energiewende auseinander. Dabei behandelt er den Einfluss auf die Konkurrenzfähigkeit Deutschlands, die Steuerlast, die Energiekosten, die Sicherheit gegen Stromausfälle und die Umwelt. Die zu erwartenden Probleme lassen sich nur mit solider Technik, nicht politischem Wunschdenken lösen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Horst-Joachim Lüdecke

    Verlag: expertverlag

    kommentieren leider nur für Partner



  9. Autor: plusminus

    Buchtitel: Verwaltete Kindheit

    Ein wichtiges Zeitdokument zum größten Mißbrauchsskandal der 2. Republik in den sozialistischen "Wohlfahrtseinrichtungen".

    Autor/Herausgeber des Buches: Georg Hönigsberger und Irmtraut Karlsson

    Verlag: Kral-Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  10. Autor: Champi Tiitu

    Buchtitel: Wie die Gender-Ideologie Politik, Verfassung & Wissenschaft unterwandert

    Ausgangspunkt der Betrachtung ist eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, deren Analyse zeigt, wie die Besetzung der Richterämter, die nicht mehr nach Befähigung und Sachkunde, sondern nach Frauenquote erfolgt, zum subversiven Umsturz der Verfassungsrechtsprechung, und damit zum Versagen eines Verfassungsorgans und in der Konsequenz des Staates selbst führt. Der Autor deckt ein unglaubliches Maß an Lug und Betrug auf.

    Autor/Herausgeber des Buches: Hadmut Danisch

    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

    kommentieren leider nur für Partner



  11. Autor: Wallaby

    Buchtitel: Das entehrte Geschlecht

    Dieses Buch besticht - trotz einiger sachlicher Ungenauigkeiten – durch seine Einfühlsamkeit und die präzise Schilderung konkreter Lebenslagen heutiger Männer. Der Autor grenzt sich auch dezidiert davon ab, das tradierten Männerbild wiederbeleben zu wollen und hat etwas ganz Eigenes, Neues zum Thema zu sagen. Bönts Buch ist ein längst überfälliges Plädoyer für echte Gleichberechtigung jenseits von Diffamierungen, Klischees und Schuldzuweisungen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Ralf Bönt

    Verlag: Pantheon Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  12. Autor: Markus Warner

    Buchtitel: Der falsche Feind - Schuld sind nicht die Männer

    Christine Bauer-Jelinek, in den 1970-ern noch selbst engagiert in der Frauenbewegung, räumt in diesem Buch mit dem Feminismus auf. Die Autorin, selbst Psychotherapeutin, Wirtschaftscoach & Vortragende an der Uni Krems, stellt die Opferrolle der Frauen als Mythos dar, spricht sich gegen zwanghafte Gleichverteilung (durch Quoten) aus & bezweifelt eine Benachteiligung der Frauen beim Einkommen. „Der aktuelle Feminismus ist ein Rückschritt – er bedroht den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft"

    Autor/Herausgeber des Buches: Christine Bauer-Jelinek

    Verlag: ecowin-Verlag, Salzburg

    kommentieren leider nur für Partner



  13. Autor: fokus

    Buchtitel: Showdown

    Der Autor rekapituliert auf allgemein verständliche Weise die fundamentalen Fehlentscheidungen bei der Konstruktion des Euro, zeigt auf, welche Triebkräfte am Werk waren, wer Profit daraus zog und wer heute ein massives Interesse am Zerfall eines starken europäischen Währungs- und Wirtschaftsraumes hat. Denn die aktuelle Krise ist nicht nur das Ergebnis maßloser Staatsschulden, sie ist auch Ausdruck eines amerikanisch-europäischen Wirtschaftskrieges, der hinter den Kulissen tobt.

    Autor/Herausgeber des Buches: Dirk Müller

    Verlag: Droemer Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  14. Autor: Ai Weiwei

    Buchtitel: Lebensraum Ewigkeit

    Das Buch befasst sich mit der alten Frage, ob es ein ewiges Leben des Menschen und eine ewige jenseitige Welt gibt. Das Buch ist auf der Höhe unserer Zeit und bezieht sich auf die jüngsten Aussagen von gegenwärtigen Gelehrten und Autoren. Johannes Stampf versteht es durch das gewiss schwierige Thema mit den zahlreichen Teilaspekten einen logischen Gedankenfaden zu ziehen: Klare Abfolge der Kapitel. Viel Quellenmaterial wird angeführt. Exakte Fußnoten und Quellenangaben. Gibt's auch als Ebook!

    Autor/Herausgeber des Buches: Johannes Stampf

    Verlag: BoD - Books on Demand

    kommentieren leider nur für Partner



  15. Autor: Paneuropa

    Buchtitel: Selber Schuld

    Heute verdrängen wir nicht mehr Sexualität, sondern Schuld. Eltern, Lehrer, Ehepartner – alle sollen schuld sein, nur damit wir uns nicht schuldig fühlen müssen. An vielen Fällen aus seiner Praxis zeigt der Psychiater Raphael Bonelli, dass Fremdbeschuldigung und Selbstmitleid unfrei, bitter und oft auch krank machen. Sein Therapievorschlag lautet: Persönliche Schuld erkennen und selbst Verantwortung für das eigene Tun übernehmen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Raphael M. Bonelli

    Verlag: Verlagsgruppe Droemer Knaur

    kommentieren leider nur für Partner



  16. Autor:

    Buchtitel: "Die Gemeinwohl-Falle"

    Mit populistischen Heilsversprechungen ködert Europas Linke immer neue Anhänger. Was ist an Felbers Thesen wirklich neu? Wo flunkerte Jean Ziegler? Woran scheiterte Karl Marx – und Franz Hörmann? Der Betriebswirt und Wirtschaftspädagoge Michael Hörl stellt sich gegen den Mainstream, wenn er das Schüren von Abstiegsangst durch Arbeiterkammer und ORF aufdeckt. Er erklärt die prominentesten Vorwürfen an Kapitalismus und Globalisierung mit Zahlen und Fakten – und 120 Bilder und Tabellen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Michael Hörl

    Verlag: www.ecobizz.at

    kommentieren leider nur für Partner



  17. Autor: Champi Tiitu

    Buchtitel: Gerd-Klaus Kaltenbrunner: Konservativer Vordenker…

    Dieses Buch von Magdalena S. Gmehling gibt einen kurzen Einblick in das Werk des österreichischen Historikers und Essayisten Gerd-Klaus Kaltenbrunner. Dieser vertrat eine lebendige Verwirklichung der „Idee Europa“ auf dem Fundament des Christentums und beschäftigte sich intensiv mit ökologischen Fragen. Das Buch enthält auch Teile der Laudatio und der Dankesrede anlässlich der Verleihung des Adenauer-Preises an Kaltenbrunner.

    Autor/Herausgeber des Buches: Magdalena S. Gmehling

    Verlag: Verlag Eckartschriften

    kommentieren leider nur für Partner



  18. Autor: Herbert Sutter

    Buchtitel: Die Jungfrau und der Priester: Das Geheimnis des Messias-Codes und der Identität des Vaters Jesu

    Ob Jesus Christus einen Vater hatte mag für viele wie eine theologische Haarspalterei anmuten. In der Kirchengeschichte wurde dies nie diskutiert weil schon zur Zeit des Judenchristentums darauf geachtet wurde den Vater von Jesus verbergen und erst recht eben später. Das Thema ist wichtig um Zusammenhänge bis in die Gegenwart zu verstehen, da die Konflikte zur Zeit Jesu' nicht gelöst wurden sind sie eben bis heute da. Das Buch widmet sich eingehend der Beziehung zw. Jesus & Johannes d. Täufer.

    Autor/Herausgeber des Buches: Mark Gibbs

    Verlag: Novum Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  19. Autor: John Baxter Smith

    Buchtitel: Mein Leben für den Weltfrieden

    Der bekannte religiöse Leiter Reverend Dr. Sun Myung Moon, Jahrgang 1920, legt seine Autobiografie vor. Eine ganz persönliche Betrachtung auf 400 Seiten, die in seinem Heimatdorf im Nordwesten Koreas beginnt und wo er auch sehr auf sein weltweites Wirken, besonders auch in den USA eingeht. Als das Buch in Südkorea erschien wurde es sofort ein Bestseller mit über 1 Million verkaufte Exemplare. Der Verkaufserfolg war in Japan & USA ähnlich. Im geteilten Korea ist das Thema „Frieden“ hoch aktuell.

    Autor/Herausgeber des Buches: Sun Myung Moon

    Verlag: Kando Verlag, Stuttgart

    kommentieren leider nur für Partner



  20. Autor: Anton Volpini

    Buchtitel: Der Wettbewerb der Gauner

    Eine Kurzdarstellung über die Ursachen der Demokratiedefizite. Humorvoll und klar geschrieben.

    Autor/Herausgeber des Buches: Hans-Hermann Hoppe

    Verlag: Holzinger Verlag, Berlin 2012

    kommentieren leider nur für Partner



  21. Autor: Wallaby

    Buchtitel: Propheten im Kampf um den Klimathron

    Der Autor des Buches, Dr. phil. Wolfgang Thüne, Diplom-Meteorologe, 15 Jahre Fernsehmeteorologe beim ZDF, ist Lesern des Tagebuches auch durch seine Gastkommentare bekannt. In dem 600 Seiten starken Werk setzt sich der Autor nicht nur mit naturwissenschaftlich-meteorologischen, sondern auch philosophischen Fragen der Klimawandel-Diskussion, wie der Entwicklung zur "Ersatzreligion", auseinander. Auf nicht trockene Art wird gegen die politische Vereinnahmung der Wissenschaft angeschrieben.

    Autor/Herausgeber des Buches: Dr. phil. Wolfgang Thüne

    Verlag: Oppenheim

    kommentieren leider nur für Partner



  22. Autor: 1

    Buchtitel: Häresie der Formlosigkeit

    Einer der besten deutschen Schriftsteller outet sich in einem brillant geschriebenen Band nicht nur als katholisch, sondern auch als tief vorkonziliar katholisch. Mosebach schrieb eine Liebeserklärung an die alte Liturgie. Er ruft ihren tiefen und weisen Sinn, ihren großen theologischen wie historischen wie kulturellen Wert in Erinnerung, was seit Jahrzehnten kein Autor mehr gewagt hatte. Ein Werk, dass auch Anhängern des Konzils viel zu denken und zu zweifeln am Wert des "Fortschritts" gibt.

    Autor/Herausgeber des Buches: Martin Mosebach

    Verlag: Hanser

    kommentieren leider nur für Partner



  23. Autor: Andreas Unterberger

    Buchtitel: Der Westen und der Rest der Welt

    Spannend, gut lesbar und eindrucksvoll klug: eines der besten historischen Bücher der letzten Jahrzehnte, wohl das erleuchtendste seit Samuel Huntington. Ferugson analysiert mit unglaublich viel Sach- und Detailwissen, warum der Westen in den letzten 500 Jahren alle anderen Weltregionen so weit überholt hat. Dabei haben sowohl der Kapitalismus wie auch die Wissenschaft wie auch das Christentum eine Schlüsselrolle gespielt. Wahrheiten, die derzeit ja nicht als ganz politisch korrekt gelten . . .

    Autor/Herausgeber des Buches: Niall Ferguson

    Verlag: Propyläen

    kommentieren leider nur für Partner



  24. Autor: Andreas Unterberger

    Buchtitel: Meine kleine große Welt

    Kein österreichischer Journalist ist im letzten halben Jahrhundert so vertraut mit so vielen Großen der Weltpolitik geworden. Zuerst als Starschreiber seiner Zeitung, dann als Berater zweier Bundespräsidenten. Heinz Nußbaumer lässt durch die brillante und angenehm lesbare Schilderung seiner persönlichen Begegnungen und durch so manche entlarvende - aber meist mit großer Sympathie wiedergegebene - Anekdote viele Akteure wieder ganz lebendig werden.

    Autor/Herausgeber des Buches: Heinz Nußbaumer

    Verlag: Styria Premium

    kommentieren leider nur für Partner



  25. Autor: Andreas Unterberger

    Buchtitel: Zwang

    Dieser Thriller ist spannend, manchmal geradezu brutal - das sind sie freilich alle. Was an dem Buch der jungen österreichischen Autorin aber als besonders mutig auffällt, ist der politische Hintergrund: Es ist eine zu einer totalitären Meinungsdiktatur verkommene EU, die Sprache, Kultur, Meinungsfreiheit, nationale Diversitäten mit den Mitteln eines Polizeistaates einebnet. Und nichts davon ist so, dass es dem Leser absolut unwahrscheinlich erscheint. Manche Anzeichen sieht man ja heute schon.

    Autor/Herausgeber des Buches: Birgit Mosser-Schuöcker

    Verlag: Federfrei

    kommentieren leider nur für Partner



  26. Autor: 1

    Buchtitel: "Die geheimen Drahtzieher"

    Der ehemalige Journalist und Bundespräsidenten-Sprecher versucht die Geschichte der Studentenverbindungen aufzuarbeiten, der schlagenden wie der katholischen. Vom Kampf der Burschenschafter gegen Napoleon und für die Einheit Deutschlands über den Kampf des CV gegen den Nationalsozialismus und für den Ständestaat bis zum heutigen Einfluss und zur heutigen Rolle. Er präsentiert viele unbekannte Fakten, wird aber bisweilen recht flapsig und differenziert pauschalierend oft zu wenig.

    Autor/Herausgeber des Buches: Hans Magenschab

    Verlag: Styria

    kommentieren leider nur für Partner



  27. Autor: phaidros

    Buchtitel: Heiße Luft - Reizwort Klimawandel Fakte - Ängste - Geschäfte

    Weder bagatellisierend noch dramatisierend, entspannt und dabei *extrem* informativ und streckenweise unterhaltsam erläutert der Klimaforscher des ZAMG den Stand des Wissens um das wohl komplexeste aller Forschungsgebiete: den Klimawandel. Lesen konnte ich die erste Fassung, die überarbeitete "Heiße Luft nach Kopenhagen" kann aber um nichts weniger empfehlenswert sein! Rezensionen auf amazon: http://tinyurl.com/6gt7zob Für Interessierte wohl eine der allerbesten Arten, 25€ auszugeben.

    Autor/Herausgeber des Buches: Reinhard Böhm

    Verlag: EDITION VA bENE

    kommentieren leider nur für Partner



  28. Autor: John Locke

    Buchtitel: Vom Systemtrottel zum Wutbürger

    Ein unbedingt lesenswertes Buch, das zahlreiche sonst verschleierte Wahrheiten anpricht. Die Propaganda für die Erhaltung des Wohlfahrtsstaates wird ebenso vorgeführt wie die Kampagnen der 68-er und ihre Sicht von Gleichheit. Auch die Einstellung, dass frei nach Keynes nur noch konsumiert, aber bloß nicht gespart werden soll, wird mit treffender Ironie und Pointiertheit ad absurdum geführt. Statt in solch einem Konstrukt Systemtrottel zu sein, wird gezeigt, was die Alternative des Handelns ist.

    Autor/Herausgeber des Buches: Eugen Maria Schulak, Rahim Taghizadegan

    Verlag: Ecowin Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  29. Autor: Champi Tiitu

    Buchtitel: Konservative Korrekturen

    Christian Sebastian Moser, wissenschaftlicher Leiter der Politischen Akademie der ÖVP, hat unter Mitwirkung mehrerer namhafter Autoren, darunter Philip Plickert von der FAZ, dieses Buch herausgegeben, das zahlreiche aktuelle Themen aus konservativer Sicht beleuchtet. Die Beiträge befassen sich unter Anderem mit der Zukunft der Ordnungspolitik angesichts der Finanzkrise und der Rolle und Notwendigkeit der Volksparteien.

    Autor/Herausgeber des Buches: Christian Sebastian Moser

    Verlag: Edition Noir

    kommentieren leider nur für Partner



  30. Autor: Undine

    Buchtitel: "Fliegen--mein Leben" und "Höhen und Tiefen" 2 Bände

    Es ist die unglaublich fesselnde Autobiographie der berühmtesten Fliegerin aller Zeiten. Anläßlich der Verleihung der "Pionierkette der Windrose" 1975 sagte der Laudator u.a.: "Dieser Frau blieb nichts erspart: 18 Monate amerikanischer Kriegsgefangenschaft ebenso wenig wie der Verlust der schlesischen Heimat und die Bitterkeit der VERLEUMDUNG und, was noch schlimmer ist, der VERLEUGNUNG." Sie erhielt diese hohe Auszeichnung als Vorbild als Flieger Vorbild als Frau Vorbild als Mensch

    Autor/Herausgeber des Buches: Hanna Reitsch

    Verlag: Winkelried

    kommentieren leider nur für Partner



  31. Autor: Wallaby

    Buchtitel: Der Sinn der Geschichte

    Friedrich Romig beschreibt in diesem Buch die ereignisreiche Geschichte der Beziehung von Christentum und Judentum. Dabei versucht er auch das Wesen der Geschichte, sowie die religiöse Komponente ihres Verlaufs, zu ergründen. Dazu werden die Erkenntnisse zahlreicher Theologen, Kirchenväter, Philosophen und Historiker herangezogen. Er geht auch auf die Frage ein ob wir, allen Widrigkeiten zum Trotz, in einem "jüdischen Zeitalter" leben.

    Autor/Herausgeber des Buches: Friedrich Romig

    Verlag: Regin-Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  32. Autor: Champi Tiitu

    Buchtitel: Wilfried Daim – Querdenker zwischen Rot und Schwarz

    Peter Diem, ehemaliger Medienforscher für den ORF, widmet sich dem Psychologen Wilfried Daim, der 22 Bücher und 200 Artikel über Politik, Kunst und Religion verfasste. Bekannt sind beispielsweise sein erstes Werk "Der Mann, der Hitler Ideen gab" über den Wiener Rassenideologen Lanz von Liebenfels oder seine 1963 veröffentlichten Thesen "Kirche und Zukunft" zur Reform der katholischen Kirche. Obwohl selbst aus dem konservativen Lager stammend, trat er für einen Dialog mit dem Marxismus ein.

    Autor/Herausgeber des Buches: Peter Diem

    Verlag: Edition Steinhauser

    kommentieren leider nur für Partner



  33. Autor: Wallaby

    Buchtitel: Der Markt hat nicht immer recht

    Wilfried Stadler, Bankkonsulent und Mit-Herausgeber der "Furche", beschreibt in diesem Buch, welche Fehler des Systems – statt moralischer Entgleisungen – zur Finanzkrise geführt haben. Dabei beschäftigt er sich unter anderem mit den in der allgemeinen Diskussion wenig beachteten Auswirkungen der internationalen Bilanzierungsregeln (IFRS) sowie der Eigenkapitalvorschriften (Basel II). Im Zuge dessen setzt er sich auch mit dem anglo-amerikanischen Kapitalismus kritisch auseinander.

    Autor/Herausgeber des Buches: Wilfried Stadler

    Verlag: Linde, Wien

    kommentieren leider nur für Partner



  34. Autor: Markus Warner

    Buchtitel: Richter ohne Gesetz – Islamische Paralleljustiz gefährdet unseren Rechtsstaat

    Der ARD-Journalist Joachim Wagner beschreibt in diesem Buch, wie durch die Vermittlung islamischer Friedensrichter die Arbeit der Behörden unmöglich gemacht wird. Speziell in Berlin ist die Frustration bei Polizei und Staatsanwaltschaft bereits hoch, weil die Vergeltung nach dem Koran zunehmend Überhand nimmt, während vor Gericht die Betroffenen die Aussage verweigern, Gedächtnisverlust vortäuschen oder Notwehrsituationen konstruieren.

    Autor/Herausgeber des Buches: Joachim Wagner

    Verlag: Econ Verlag, Berlin

    kommentieren leider nur für Partner



  35. Autor: Martin P.

    Buchtitel: Der Aufstieg des Geldes

    Wollen sie wissen wo die erste Finanzblase erzeugt wurde? Wollen sie wissen warum die Südstaaten den amerikanischen Bürgerkrieg nie gewinnen konnten? Wollen sie wissen wer die Staatsschulden erfunden hat und warum? Naill Ferguson erzählt die Geschichte der Finanzwelt und diese ist älter als man glaubt.

    Autor/Herausgeber des Buches: Niall Ferguson

    Verlag: Econ

    kommentieren leider nur für Partner



  36. Autor: A.K.

    Buchtitel: Baupläne der Schöpfung; hat die Welt einen Architekten

    Zwei Wissenschaftler, der Mediziner/Theologe J. Huber und der Physiker W. Thirring setzen sich mit Fragen der Schöpfung, Natur und Moral, Glauben und Erkennen und den Ergebnissen der jüngeren Forschungen zu Naturkonstanten und Epigenetik auseinander. Typisches Zitat: "Religiös unmusikalisch" wird verwendet. Jeder weiß, was gemeint ist, doch ist diese Kurzform gleichzeitg eine unsinnige Formulierung. Dieses Zitat als Beispiel zeigt die Stärke und Schwäche des Buches. Jedenfalls lesenswert.

    Autor/Herausgeber des Buches: J. Huber und W. Thirring

    Verlag: 2011 Seifert Verlag GmbH; ISBN: 978-3902406-73-6

    kommentieren leider nur für Partner



  37. Autor: Lorenz Valla

    Buchtitel: Der Liberalismus - eine zeitlose Idee

    Zum 60.Geburtstag des liberalen Publizisten Gerhard Schwarz, den Lesern der NZZ lange Jahre als Leiter der Wirtschaftsredaktion, stv. Chefredaktuer und Leitartikler "G.S." bekannt, erschien jüngst eine Festschrift. Sie vereint in 7 Abschnitten hervorragende Beiträge zum Liberalismus von 31 kompetenten und bestens bekannten Autoren, u.a. Vaclav Klaus, O.Graf Lambsdorff, H.-O. Henkel, Anthony de Jasay... Lesen Sie in Kürze eine ausführlichere Rezension unter http://www.biö.at/?q=buchtipps .

    Autor/Herausgeber des Buches: Gerd Habermann, Marcel Studer (Hg.)

    Verlag: Olzog Verlag, München 2011

    kommentieren leider nur für Partner



  38. Autor: Jedi

    Buchtitel: Car Guys vs Bean Counters: The Battle For The Soul Of American Business

    Anschaulich stellt Bob Lutz das Überhandnehmen des Einflusses der Finanzabteilungen auf die amerikanische Industrie und die katastrophalen langfristigen Folgen dieser Entwicklung dar. Mängel in der Produktion werden nicht behoben , weil die Kosten die Quartalsgewinne senken und der Konsument angeblich "ohnehin keine Wahl hat", ein hervorragendes Automodell wird kritisiert, weil weniger Qualität auch gereicht hätte - Beispiele für ein Denken, das längst auch die Industrien Europas bedroht.

    Autor/Herausgeber des Buches: Bob Lutz

    Verlag: Portfolio Hardcover (June 9, 2011)

    kommentieren leider nur für Partner



  39. Autor: Markus Warner

    Buchtitel: Die Finanzkrise und die Gier der kleinen Leute

    Michael Hörl, Betriebswirt und Erwachsenenbildner prüft linke Mythen auf ihre Haltbarkeit unter betriebswirtschaftlicher Beobachtung. Dabei beschäftigt er sich besonders mit der Frage, wodurch die Finanzkrise tatsächlich ausgelöst wurde. Dabei erläutert er wirtschaftliche Grundprinzipien, setzt sich mit dem "System Kreisky" auseinander und kritisiert den Film "Let´s make money".

    Autor/Herausgeber des Buches: MMag. Michael Hörl

    Verlag: Wagner Verlag, Gelnhausen

    kommentieren leider nur für Partner



  40. Autor: Anton Volpini

    Buchtitel: Der Tanz um das goldene Kalb

    Reichholf zeigt hier,in seiner typisch leicht leserlichen Weise, die Absurdität unserer Ernährungsgewohnheiten auf...mit den vielen,den daraus folgenden ökologischen,Problemen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Josef H. Reichholf

    Verlag: Verlag Klaus Wagenbach Berlin

    kommentieren leider nur für Partner



  41. Autor: Lorenz Valla

    Buchtitel: "Wirtschaft wirklich verstehen"

    Ein grundlegendes und leicht lesbares Werk, das sich im Untertitel als "Einführung in die Österreichische Schule der Ökonomie" bezeichnet und sich mit den Lehren in der Tradition von Menger, Böhm-Bawerk, Mises und Hayek verständlich auseinandersetzt. Bitte lesen Sie in Kürze eine etwas ausführlichere Rezension unter http://www.biö.at/?q=buchtipps Der Band hat 287 Seiten und ist am besten über das Institut für Wertewirtschaft direkt um EUR 25,00 (plus Versandkostenbeitrag) zu beziehen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Rahim Taghizadegan

    Verlag: FinanzBuch Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  42. Autor: Alfred E. Neumann

    Buchtitel: Gerechtigkeit siegt - aber nur im Film

    Der Autor, Mathematiker und Betreiber des "math-space" im Wiener Museumquartier und auch Querschreiber in der Tageszeitung "die Presse" jeden Donnerstag, wandelt sich immer mehr zum (Rechts-) Philosophen, wenn er sich in 8 Kapiteln mit der alltäglichen gesatzten und gelebten Gerechtigkeit auseinandersetzt. Ein nicht immer leicht, aber umso spannend zu lesendes Buch.

    Autor/Herausgeber des Buches: Rudolf Taschner

    Verlag: Ecowin

    kommentieren leider nur für Partner



  43. Autor: Celian

    Buchtitel: Sanftes Monster Brüssel Oder die Entmündigung Europas

    Nur Enzensberger schafft es, auf dem kleinem Raum eines Essays, der EU mit jener feinen Klinge, die nur ihm zu eigen ist, die Haare zu schneiden. Auch ein österreichischer EU-Höriger kommt in seinem Büchlein vor. Der Schriftstellerkollege, hierzulande in der einschlägigen Links-Szene sicher bekannt, kriegt gehörig sein Fett ab. Das geschieht aber so ungehässig, daß sich die Frage stellt, obs jener überhaupt merkt.

    Autor/Herausgeber des Buches: Hans Magnus Enzensberger

    Verlag: Suhrkamp

    kommentieren leider nur für Partner



  44. Autor: thomas lahnsteirer

    Buchtitel: Aufbruch nach Utopia

    ein einfühlsames, witziges Buch, das den Alltag und die Herrschaftsstrukturen in dieser muffigen, linken Diktatur ganz toll beschreibt. Achtung beim Verlag: Nomen est non omen

    Autor/Herausgeber des Buches: Stefan Wolle

    Verlag: Ch. Links Verlag Berlin

    kommentieren leider nur für Partner



  45. Autor: Martin Bauer

    Buchtitel: Obwohl schon zwei Mal hier besprochen....

    .. möchte ich doch nochmals auf das Buch "Baupläne der Schöpfung" hinweisen, welches trotz schlechter Kritik in der PRESSE (oder gerade deswegen) eine absolute Leseempfehlung darstellt. Obwohl wirklich etwas schlampig redigiert, haben sich hier zwei namhafte Wissenschaftler offensichtlich ihren Frust von der Seele geschrieben. Herausgekommen ist ein zutiefst persönliches Werk, dem trotzdem hoch anzurechnen ist, dass es Fakten vor Meinung reiht.

    Autor/Herausgeber des Buches: ohannes Huber , Walter Thirring (Cornelia Faustmann)

    Verlag: Seifert

    kommentieren leider nur für Partner



  46. Autor: A.K.

    Buchtitel: „Werte in Zeiten des Umbruchs; Die Herausforderungen der Zukunft bestehen“

    Das Büchlein (156 Seiten)von Joseph Kardinal Ratzinger, „Werte in Zeiten des Umbruchs; Die Herausforderungen der Zukunft bestehen“, enthält die Kapitel „Wonach handeln?-Politik und Moral, „Was ist Europa?-Grundlagen und Perspektiven, „Verantwortung für den Frieden“-Richtpunkte. Das Büchlein wurde schon vor der letzten Papstwahl geschrieben, ist aber inhaltlich voll aktuell.

    Autor/Herausgeber des Buches: Joseph Kardinal Ratzinger

    Verlag: Herder 2005; ISBN 3-451-05592-9. 156 Seiten

    kommentieren leider nur für Partner



  47. Autor: Champi Tiitu

    Buchtitel: Climate Coup

    Patrick J. Michaels, ehemaliger Präsident des US-Verbandes der Klimatologen, setzt sich in diesem Buch kritisch mit den Auswirkungen des Klimawandel-Alarmismus´ auseinander. Behandelt werden die US-Amerikanischen innenpolitischen Kritikpunkte, die Beeinflussung der Schüler durch die dramatisierenden Vorhersagen und die Frage, ob ein etwaiger Klimawandel den Lebensstandard der westlichen Staaten beeinträchtigen würde. Das Buch ist vorerst nur im englischen Original erhältlich.

    Autor/Herausgeber des Buches: Patrick J. Michaels

    Verlag: Cato Institute

    kommentieren leider nur für Partner



  48. Autor: Grantiger Alter

    Buchtitel: Skurrile Begegnungen

    Das Buch hat mehr Substanz, als der Titel vermuten läßt. Diese verkappte Autobiographie enthält lehrreiche Ausschnitte aus östereichischer Zeit- und Kulturgeschichte, manchmal überraschende Einblicke. Um daraus zu lernen, muß man nicht allen Urteilen des Verfassers zustimmen. Selten hat jemand, der wie Leser aus dem SPÖ-Milieu stammt, so offen beschrieben, wie in Wien Gemeindewohnungen als Parteieigentum vergeben werden. Das steht im auch sonst sehr lesenswerten Kapitel über Günther Nenning.

    Autor/Herausgeber des Buches: Norbert Leser

    Verlag: Böhlau

    kommentieren leider nur für Partner



  49. Autor: Champi Tiitu

    Buchtitel: Von angenehmen Märchen und unangenehmen Tatsachen. Essays

    Der Islam ist die Religion, die durch (westliche) Staaten am meisten verteidigt wird und jene, die sich als ihr größtes Opfer betrachtet. Siegfried Kohlhammer, Autor für die Zeitschrift Merkur, beschäftigt sich sachlich mit dem Thema des europäischen Umgangs mit dem Islam. Dabei beschäftigt er sich sowohl mit den historischen Wurzeln, der noch immer verbreiteten positiven Grundeinstellung mancher Gruppen und den aktuellen Problemen angesichts des Spannungsverhältnisses zu den Menschenrechten.

    Autor/Herausgeber des Buches: Siegfried Kohlhammer

    Verlag: Zu Klampen

    kommentieren leider nur für Partner



  50. Autor: Andreas Unterberger

    Buchtitel: Baupläne der Schöpfung - Hat die Welt einen Architekten?

    Die Natuwissenschaft kann Gott nicht beweisen - Sie kann ihn aber auch nicht widerlegen, auch wenn das manche vorgeben. Zu diesem Urteil kommen zwei christlich geprägte Naturwissenschafter in einem gemeinsamen Buch. Es ist eine nicht zuletzt durch neue genetische Erkenntnisse faszinierende Welterklärung, auch wenn es in einem Teil Nichtphysiker etwas überfordert und in anderen Passagen eine Zusammenstellung kluger Zeitungsartikel zu sein scheint.

    Autor/Herausgeber des Buches: Johannes Huber und Walter Thirring

    Verlag: Seifert

    kommentieren leider nur für Partner



  51. Autor: ProConsul

    Buchtitel: Der Fürst, der Dieb, die Daten

    Heinrich Kieber war Mitarbeiter der liechtensteinischen LGT Treuhand AG und hatte Zugang zu höchst sensiblen Daten von prominenten Steuersündern aus aller Welt. Nach einem aus seiner Sicht eklatanten Fehlurteil der Behörden, versucht er den Fürstregenten mithilfe gestohlener Kundendaten zu einer Neuaufnahme des Verfahrens zu zwingen. Heinrich Kieber erzählt, wie er auf der Suche nach Gerechtigkeit, als one-man-show gegen die geballte (Geld-)Macht des Fürsten von Liechtenstein ankämpfte.

    Autor/Herausgeber des Buches: Heinrich Kieber, Eigenverlag

    Verlag: http://www.scribd.com/doc/39971604/DerFuerst-DerDieb-DieDaten

    kommentieren leider nur für Partner



  52. Autor: FranzAnton

    Buchtitel: Baupläne der Schöpfung

    Die beiden prominenten Autoren legen dar, daß zufolge biolog. und physikal. Erkennnissen sich unser Weltbild wieder einmal verändere. Thirring beschreibt die Meßgrößen des Universums und die Naturkonstanten, die zwar berechenbar, aber verstandesmäßig unerfaßbar seien; Huber wiederum erklärt, daß die Bewußtseinslehre als Konsequenz aus Hormonforschung und Epigenetik zu reformieren sei. Menschengeist sei für persönl. Erfahrung Gottes nicht ausgestattet, was dessen Existenz aber nicht widerlege.

    Autor/Herausgeber des Buches: Johannes Huber , Walter Thirring

    Verlag: Seifert Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  53. Autor: thomas lahnsteiner

    Buchtitel: Im Dienste des Diktators

    das leben in Nordkorea, geschildert von einem prominenten überläufer... mit schaudern und entsetzen liest man das buch und glaubt auf einen anderen planeten in eine andere zeit versetzt zu sein

    Autor/Herausgeber des Buches: Ingrid Steiner-Gashi, Dardan Gashi

    Verlag: Ueberreuter

    kommentieren leider nur für Partner



  54. Autor: Champi Tiitu

    Buchtitel: The false promise of green energy

    Quer über den Globus verkünden Politiker eine neue grüne Wirtschaft und grüne Jobs. Dieses Buch setzt sich kritisch mit den Versprechungen über die Folgen umfassender staatlicher Investitionen in den "Grün-Strom"-Sektor auseinander. Es werden die dieser politischen Entwicklung zu Grunde liegenden Einflüsse und Machtinteressen offen gelegt. Denn die tatsächlichen Ursachen für diese Initiativen reichen weiter, als offen gesagt wird. Vorerst nur auf Englisch erhältlich.

    Autor/Herausgeber des Buches: Andrew P. Morriss, William T. Bogart, Roger E. Meiners, und Andrew Dorchak

    Verlag: Cato Institute

    kommentieren leider nur für Partner



  55. Autor: Wallaby

    Buchtitel: Europa?

    Der tschechische Präsident lässt seinem Unmut über aktuelle und grundsätzliche Fehler, die er in der EU sieht, freien Lauf. Als Volkswirtschaftler und ehemaliger Finanzminister erzürnen ihn besonders die aktuellen Entwicklungen rund um Euro und Wirtschaftsregierung. So umfassende Kritik einer renommierten Persönlichkeit sowie eines hohen politischen Vertreters ist jedenfalls nicht häufig zu lesen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Václav Klaus

    Verlag: Context Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  56. Autor: Thaler

    Buchtitel: Grenzgänger zweier Welten - Martin Bartenstein

    Der Blogautor schreibt eine lebendige und in etlichen Punkten sehr kritische Biographie über Österreichs längstdienenden Minister, in dem er vom Zustandekommen von Rot-Blau über Migrations-, Umwelt- und Familienthemen bis zur Analyse der jetzigen Regierung ein breites Bild der letzten 15 Jahre zeichnet.

    Autor/Herausgeber des Buches: Andreas Unterberger

    Verlag: Edition Steinbauer

    kommentieren leider nur für Partner



  57. Autor: Markus Warner

    Buchtitel: Tauschen, sprechen, begehren

    Tauschen, sprechen, begehren: Eine Kritik der unreinen Vernunft; Jochen Hörisch, Professor für Literaturwissenschaften in Mannheim bewegt sich im Schnittfeld von Literatur, Kunst und Philosophie. In diesem Buch setzt er sich mit den Lösungsansätzen der Gesellschaften für drei zentrale Probleme: Austausch von Waren, Kommunikation, sowie geschlechtliche Beziehungen, quer durch die Geschichte auseinander. Dabei folgen sie immer der reinen Vernunft entgegengesetzen Maximen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Jochen Hörisch

    Verlag: Hanser

    kommentieren leider nur für Partner



  58. Autor: Markus Warner

    Buchtitel: Kirche, Papst und Glaube

    Fragen, Irrtümer, Missverständnisse; der Autor setzt sich anhand provokativer Fragen mit zahlreichen Kritikpunkten an und Klischees über die katholische Kirche auseinander. Dabei kommen weder die zentralen Glaubensfragen, noch moraltheologische Probleme – insbesondere die verschrieene Sexualmoral – oder kirchenpolitische Fragen wie Zölibat und der Umfang des karitativen Engagements zur Sprache. Mit sehr anschaulichen Beispielen verteidigt der Autor seine Kirche, auch beim Thema Kindesmissbrauch.

    Autor/Herausgeber des Buches: Michael Müller

    Verlag: MM-Verlag, Aachen 2010

    kommentieren leider nur für Partner



  59. Autor: A.K.

    Buchtitel: Ignatius von Loyola; Gesamtbiographie

    Ignatius von Loyola (1491-1556), Gründer des Jesuitenordens, hat die Geschichte der Kirche an der Schwelle zur Neuzeit entscheidend beeinflußt. P. Cándido de Dalmases SJ, ehmaliger Leiter des Historischen Instituts der SJ und der "Monumenta Historica Societatis Jesu" hat der Ignatius-Forschung bleibende Anstöße gegeben. Diese Biographie ist mitreißend geschrieben und bietet eine Fülle neuen Materials. St.Ignatius, Sohn des Herrn von Loyola, wurde vermutlich 1491 in Azpeitia (Baskenland)geboren.

    Autor/Herausgeber des Buches: Cándido de Dalmases SJ

    Verlag: Verlag neue Stadt; München, Zürich, Wien, ISBN 3-87996-679-6

    kommentieren leider nur für Partner



  60. Autor: A.K.

    Buchtitel: „Physik,Gott und die Materie;"....

    J. Tomiska ist theoretischer Physiker, Prof. f. Physikalische Chemie (Uni-Wien). Er gibt in die aktuellen physikalischen Theorien einen leichtverständlichen und dabei nicht(!) verfälschten Einblick. Ich habe bisher wenig vergleichbar Gutes und Tiefsinniges woanders gefunden. Er wagt sich neben Raum, Zeit, etc. auch an "Dreifaltigkeit","Erbsünde u.Erlösung", etc., in zeitgemäßer Form, ohne häretisch zu werden.

    Autor/Herausgeber des Buches: Josef Tomiska

    Verlag: Carl Ueberreuter; ISBN 987-3-8000-7458-7; 19,95€

    kommentieren leider nur für Partner



  61. Autor: John Locke

    Buchtitel: Die leise Diktatur

    Die leise Diktatur – Das Schwinden der Freiheit: In 28 Beiträgen beschäftgen sich die Autoren mit aktuellen politischen Entwicklungen, die alle mit dem Thema der Aushöhlung der bürgerlichen Freiheiten sowie der ausufernden Intervention der staatlichen Bürokratie in das Leben und Denken der Menschen zusammenhängen. Ein Querschnitt der aktuellen heißen Eisen wird in den Kapiteln "Politik und Medien", "Erziehung und Familie", "Integration und Islam" sowie "Kirche und Kulturkampf" behandelt.

    Autor/Herausgeber des Buches: Michael Müller (Hrsg.)

    Verlag: MM-Verlag, Aachen 2010

    kommentieren leider nur für Partner



  62. Autor: alternativkonservativ

    Buchtitel: Mehr Freiheit statt mehr Sozialismus

    "Mehr Freiheit statt mehr Sozialismus - Wie konservative Politik die Krisen bewältigt, die sozialistisches Wunschdenken schafft" Horst Poller liefert in diesem Werk nicht nur einen fundierten Überblick über die politische Theorie- und Ideengeschichte (Liberalismus, Sozialismus, Konservatismus), sondern er zeigt anhand von drei Beispielen (Erhard, Thatcher und Reagan) wie konservativ-liberale Politik Krisen bewältigte. Selbst wenn man Einzelpositionen nicht teilt absolut lesenswert.

    Autor/Herausgeber des Buches: Horst Poller

    Verlag: Olzog, 2010

    kommentieren leider nur für Partner



  63. Autor: Johannes Auer

    Buchtitel: Israels Existenzkampf

    "Israels Existenzkampf - Eine moralische Verteidigung seiner Kriege"

    Der israelische Historike Yaacov Lozowick legt in dieser Streitschrift eine Rechtfertigung der Kriege Israels vor. Lozowick argumentiert, dass die Weigerung des Großteils der "arabischen Welt" Israels Existenz überhaupt anzuerkennen, das größte Hindernis auf dem Weg zu einem Frieden sei. Auf über 300 Seiten kann der interessierte Leser den Nahost-Konflikt und den Überlebenskampf der Juden in Israel nachverfolgen.

    Autor/Herausgeber des Buches: Yaacov Lozowick

    Verlag: Konkret Literatur Verlag, Hamburg 2006

    kommentieren leider nur für Partner



  64. Autor: Johannes Auer

    Buchtitel: The Radical Prince

    H. R. H. The Prince of Wales ("Prince Charles") ist den meisten Menschen zu Unrecht nur aus den unseligen Klatschspalten (die sicher nicht ohne Grund gegen ihn eingesetzt werden) ein Begriff. Dabei ist der Prince ein großer Geist, dessen Anschauungen zu Architektur, Kirche, Medizin, ökologische Landwirtschaft, Wirtschaft usw. den unbedarften Leser dieses Werkes überraschen werden. Prince Charles bleibt auch nicht bei der Theorie stehen, sondern fördert seine Anschauungen in der Praxis.

    Autor/Herausgeber des Buches: David Lorimer

    Verlag: Glasgow, 2004, Neuauflage 2010: Floris Books

    kommentieren leider nur für Partner



  65. Autor: Johannes Auer

    Buchtitel: Entwurzelte Religionen

    "Heilige Einfalt - Über die politischen Gefahren entwurzelter Religionen"
    Olivier Roy gehört seit langem zu den wichtigsten Islamexperten Europas. Das vorliegende Werk aus der Feder des französischen Politikwissenschaftlers liefert einen wichtigen Beitrag zur weltweiten Debatte um das Verhältnis zwischen Religion und Staat.

    Autor/Herausgeber des Buches: Olivier Roy

    Verlag: Siedler

    kommentieren leider nur für Partner



  66. Autor: ProConsul

    Buchtitel: Demokratie. Der Gott, der keiner ist

    Dieses Buch ist frenetisch bejubelt und donnernd verdammt worden: Es ist eine fulminante Kritik an Idee und Praxis der westlichen (Medien-)Demokratien, denen Hoppe vorwirft, unter der Fahne der Freiheit die Unfreiheit zu organisieren und die Gegenwart aus der Zukunft zu subventionieren. Hoppe kommt aus dem Umfeld der amerikanischen „libertarians", die man sich hierzulande gern als „anarcho-kapitalistisch" erklärt. Aber: Seine Demokratie- und Staatskritik atmet kulturkonservativen Geist,...

    Autor/Herausgeber des Buches: Hans-Hermann Hoppe

    Verlag: Manuscriptum

    kommentieren leider nur für Partner



  67. Autor: papi66

    Buchtitel: Die Idee der Gerechtigkeit

    Wenn Sie provinziell denken, sollten Sie dieses Buch lesen, wenn Sie weitblickend sind, müssen Sie dieses Buch lesen! Regierung durch Diskussion, öffentlicher Vernunftgebrauch und kritische Prüfung sind Leitgedanken dieses Buches. Ein wunderbares Buch, es kommt der Wahrheit sehr nahe. mami66 ISBN 978 3406 60653 3

    Autor/Herausgeber des Buches: Amartya Sen

    Verlag: C. H. Beck

    kommentieren leider nur für Partner



  68. Autor: thomas lahnsteiner

    Buchtitel: Entweder Broder Die Deutschland-Safari

    Die lustige ARD-fernsehreihe zu papier gebracht: "Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad ein polnischer Jude und ein ägyptischer Moslem sind beide vollkommen integriert. Gemeinsam sind sie im Auto kreuz und quer durch Deutschland gefahren – mit arabischem Navigationsgerät. Sie haben ein KZ besucht und Currywurst gegessen. Sie haben Arier und Vegetarier,oberbayerische Japaner und hanseatische Lach-YogaJünger,Wirtschaftswissenschaftler, Arier, Vegetarier usw besucht"

    Autor/Herausgeber des Buches: Henryk M.Broder und Hamed Abdel Samad

    Verlag: Albrecht Knaus Verlag, München

    kommentieren leider nur für Partner



  69. Autor: Isidor

    Buchtitel: Grenzen der Religionsfreiheit

    "Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam":
    Muslime wollen den Islam, ihre Religion, auch in Deutschland leben. Sie bauen Moscheen und Minarette, welche die Herrschaft Allahs propagieren. Musliminnen kleiden sich wie im Orient. Schon ruft der Muezzin zum Gebet. Die Scharia soll möglichst zur Geltung kommen. Dafür berufen sich die Muslime auf die Religionsfreiheit und werden darin, soweit irgendwie tragbar, von Politik, Rechtsprechung, Medien und Wissenschaft unterstützt.

    Autor/Herausgeber des Buches: Karl Albrecht Schachtschneider

    Verlag: Duncker & Humblot

    kommentieren leider nur für Partner



  70. Autor: thomas lahnsteiner

    Buchtitel: Reisen in das Land der Kriege

    Vor allem aus beruflichen Gründen reiste Kurt Köpruner, Manager einer Maschinenbauagentur, 1990-2000 viele Male in das zerfallende Jugoslawien. Er hat aufgezeichnet, was er dort selber erlebt und in vielfältigen Kontakten erfahren hat-und das entspricht meist nicht den hiesigen \"amtlichen\" Darstellungen von der Krise am Balkan...

    Großartiges buch, für Leute, die nicht auf den mock-kohl-schröder-fischer-clinton schmäh hereingefallen sind oder dies korrigieren wollen

    Autor/Herausgeber des Buches: Kurt Köpruner

    Verlag: promedia 2010 am besten bei amazon bestellen

    kommentieren leider nur für Partner



  71. Autor: Alex

    Buchtitel: Homo Sacer

    T. Assheuer schreibt in seiner Rezension in der Zeit: "Intensiv hatte man darüber gestritten, ob die von Agamben zitierte altrömische Figur des Homo sacer, des aller Rechte beraubten Menschen, heute noch irgendeine Bedeutung besitzt; die Bilder aus dem Lager Guantánamo Bay und die Folterungen im Gefängnis Abu Ghraib haben solche Fragen verstummen lassen." Agamben widmet sich ganz der Biopolitik die er als Paradigma der Moderne ansieht. http://www.zeit.de/2004/28/st-Agamben

    Autor/Herausgeber des Buches: Giorgio Agamben

    Verlag: Suhrkamp

    kommentieren leider nur für Partner



  72. Autor: Martin Bauer

    Buchtitel: Troia und Homer

    "Troia und Homer - Der Weg zur Lösung eines alten Rätsels":
    Prof.Joachim Latacz gibt hier in der 6. aktualisierten Auflage (2010) einen spannenden Abriss der aktuellsten Forschungsergebnisse, wissenschaftlich perfekt fundiert, auch Gegenstimmen Raum gebend. Ein Muss für alle an Frühgeschichte Interessierte. Ein Puzzel, das fesselt.
    Koehler & Amelang (bei Thalia erhältlich, 462 Seiten, Euro 20,50) ISBN 978-3-7338-0332-2

    Autor/Herausgeber des Buches: Prof.Joachim Latacz

    Verlag: Koehler & Amelang

    kommentieren leider nur für Partner



  73. Autor: Philipp Starl

    Buchtitel: Der Untergang der islamischen Welt. Eine Prognose

    Abdel-Samad verfasste ein bemerkenswertes Buch, dass den Islam schonungslos von innen seziert.

    Eine ausführliche, professionelle Rezension finden Sie hier:

    http://networkedblogs.com/9ZtmU

    Autor/Herausgeber des Buches: Hamed Abdel- Samad

    Verlag: Droemer/Knaur

    kommentieren leider nur für Partner



  74. Autor: ProConsul

    Buchtitel: Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

    Udo Ulfkotte, Jahrgang 1960, hat Rechtswissenschaften, Politik und Islamkunde studiert. Er hat lange Jahre als Redakteur bei der FAZ gearbeitet; seine Spezialgebiete sind Afrika und Naher Osten sowie die Politik der Geheimdienste. Der Autor lehrt an der Universität Lüneburg Spionageabwehr und bereiste mehr als sechzig vorwiegend nahöstliche und afrikanische Staaten. Ulfkotte schreibt über Tatsachen, über die deutsche Journalisten aus Gründen politischer Korrektheit niemals berichten würden.

    Autor/Herausgeber des Buches: Dr. Udo Ulfkotte

    Verlag: Kopp

    kommentieren leider nur für Partner



  75. Autor: Alexander Renneberg

    Buchtitel: "Der Kampf um die Mitte"

    Unsere Politiker setzen sich leidenschaftlich für den kleinen Mann ein. Wo früher Bürger war, soll nun kleiner Mann sein. Man redet den Menschen so lange ihre Schwäche und Hilfsbedürftigkeit ein, bis sie es glauben. Dann preist man die Vorzüge des straken, versorgenden Staates. Dass selbstbestimmte Staatsbürger auf diesem Weg wieder zu abhängigen Untertanen werden, fällt niemandem auf. Freie Menschen brauchen keine staatlichen Wohltaten, es genügt ihnen wenn sie vernünftig regiert werden.

    Autor/Herausgeber des Buches: Hans Olaf Henkel

    Verlag: Droemer Verlag, ISBN 978-3-426-27423-1

    kommentieren leider nur für Partner



  76. Autor: Unschuldsvermutung

    Buchtitel: Wohlstand, Armut & Umverteilung

    Kein Buch, jedoch eine sehr informative und relativ aktuelle Faktensammlung auf 60 Seiten. Insbesondere das Kapitel zur Umverteilung hat es wirklich in sich. Ein echter Horrorschocker für Leistungsträger...... "Wohlstand, Armut & Umverteilung in Österreich Fakten und Mythen" Medieninhaber und Herausgeber: Industriellenvereinigung Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

    Autor/Herausgeber des Buches: Industriellenvereinigung

    Verlag: Industriellenvereinigung

    kommentieren leider nur für Partner



  77. Autor: Alfred E. Neumann

    Buchtitel: Der Staat im 3. Jahrtausend

    "Der Staat im 3. Jahrtausend" analysiert die Kräfte, die die Geschichte der Menschheit in der Vergangenheit geformt haben und es wahrscheinlich auch in Zukunft tun werden. Der regierende Fürst Hans-Adam II. von Liechtenstein legt hier seine einzigartige und persönliche Vision des Staates im 3. Jahrtausend dar, basierend auf seinen Studien über die Ursprünge der Staaten und der Demokratie sowie seiner Erfahrung als Staatsoberhaupt. Darüber hinaus führt er Strategien auf, mit denen dieser Staat verwirklicht werden könnte. "Es wäre ein schöner Erfolg, wenn es der Menschheit im dritten Jahrtausend gelingt, alle Staaten in Dienstleistungsunternehmen zu verwandeln, die den Menschen auf der Basis der direkten und indirekten Demokratie sowie des Selbstbestimmungsrechtes auf Gemeindeebene dienen."

    Autor/Herausgeber des Buches: Fürst Hans Adam II. von Liechtenstein

    Verlag: Stämpfli Verlag

    kommentieren leider nur für Partner



  78. Autor: Sebastian Thaler

    Buchtitel: Ich bin eine Nomadin. Mein Leben für die Freiheit der Frauen

    Die aus Somalia stammende Islamkritikerin ist heute die mutigste und faszinierendste Frau aus Afrika. Sie setzt sich intensiv mit der Unterdrückung der Frauen in den islamischen Kulturen auseinander (Zwangsehen, Zwangsbeschneidung). Sie arbeitet aber auch brillant die verheerenden Folgen westlicher Entwicklungshilfe für Afrika heraus, da vor allem in islamischen Kulturen Sparen und Haushalten wetgehend unbekannt sind. Der Westen solle seinen falschen "Respekt" gegenüber dem Islam aufgeben.

    Autor/Herausgeber des Buches: Ayaan Hirsi Ali

    Verlag: Piper

    kommentieren leider nur für Partner



  79. Autor: Andreas Unterberger

    Buchtitel: Unter Linken

    Auch wenn der Band schon ein paar Monate alt ist, ist er eine absolut Pflichtlektüre für alle, die an der geistigen Verengung durch Political correctness und linker Borniertheit leiden. Der "Spiegel"-Redakteur führt mit amüsanter swie scharfer Sprache alle Dummheiten des Zeitgeistes, dem er in jungen Jahren selbst hörig gewesen war, vor. Insbesondere arbeitet er die Exzesse des Opferkultes heraus, mit der sich viele Gruppen Privilegien verschafft haben.

    Autor/Herausgeber des Buches: Jan Fleischhauer

    Verlag: rororo

    kommentieren leider nur für Partner



  80. Autor: Zauberer

    Buchtitel: Der Untergang der islamischen Welt

    Ob die islamische Welt wirklich untergeht, bleibt zwar am Ende unklar. Aber der aus Ägypten stammende Autor zeichnet ein demaskierendes Bild der islamischen Kultur, mit ihrer Brutalität und ihrem prinzipiellen Beleidigtsein über jede westliche Kritik, mit dem Missbrauch der "Ehre" und der Demütigung der Frauen, mit ihrer Rigidität und mit ihrer Abschottung gegenüber anderen Kulturen. Der Autor gibt auch den europäischen Hoffnungen auf einen Reform-Islam wenig Aussichten.

    Autor/Herausgeber des Buches: Hamed Abdel-Samad

    Verlag: Droemer/Knaur

    kommentieren leider nur für Partner



  81. Autor: Andreas Unterberger

    Buchtitel: Die Sowjets hatten recht

    Mirko Kovats musste Pleite anmelden - aber hat knapp davor ein Buch über die Probleme des \"asozialen Sozialstaats\" veröffentlicht, in dem der Industrielle vehement gegen die linken Gegner der Marktwirtschaft anreitet: Er prophezeit Staatsbankrott, Deindustrialisierung und schleichende Verarmung. \"Als Unternehmen wäre Österreich ein eindeutiger Insovenzfall\". Seine Therapievorschläge: Flat tax und Flexibilisierung. liest sich spannend, provokant - und wie eine Vorwegnahme seiner eigenen Probleme.

    Autor/Herausgeber des Buches: Mirko Kovats

    Verlag: Verlag Edition

    kommentieren leider nur für Partner