Poster des Monats Juli: Undine

Poster des Monats Juli und damit Gewinner einer dreimonatigen Gratis-Partnerschaft ist Undine mit 557 mal drei Sternen.

weiterlesen

Bedauern für Tagebuch-Ausfall

Viele Stunden war das Tagebuch leider ausgefallen. Die Technik ist überzeugt, dass es "nur " ein technisches Problem gewesen ist. Ich bitte um Entschuldigung.

weiterlesen

Via Mail: Tagebuch, Gastkommentare oder "Spannend"

Abonnenten bekommen - natürlich nur auf Wunsch - sämtliche neuen Tagebuch-Eintragungen und/oder Gastkommentare und/oder  "Spannend"-Hinweise (auf tolle Artikel in anderen Medien) immer sofort mit Mail zugeschickt.

weiterlesen

2016 war ein tolles Jahr fürs Tagebuch

Das Vorjahr hat dem Tagebuch Besuchszahlen beschert, von denen ich nie zu träumen gewagt hätte: Ich danke allen Besuchern - und werde alles versuchen, um auch die neuen Leser und Abonnenten zu zufriedenen Lesern zu machen (auch wenn es ganz natürlich ist, dass man sich bisweilen ärgern muss).

weiterlesen

Tagebuch ist billiger geworden

Der große Zuwachs an Abonnenten und Spendern hat eine Preisermäßigung möglich gemacht: Ein Jahresabo für Abonnenten kostet nur noch 100 Euro, wenn man mit einer einzigen Überweisung zahlt.

weiterlesen

Tagebuch per Mail

Abonnenten können unter „Beiträge per Mail“ eine besonders hilfreiche Funktion bestellen: Die automatische Mail-Zusendung von Tagebuch-Einträgen, Gastkommentaren und den persönlich von mir ausgesuchter Lesetipps zu Artikeln in anderen Medien.

weiterlesen

Nur Abonnenten können Links posten

Eines der vielen Vorrechte von Abonnenten: Sie können in ihren Postings Links setzen.

weiterlesen

Nur Abonnenten können lang posten

Abonnenten können zum Unterschied von allen anderen Besuchern des Tagebuchs auch längere Texte posten.

Das gilt für alle Kommentare, die direkt zu Tagebuch-Eintragungen oder zu Gastkommentaren geschrieben werden. Sind es hingegen Kommentare zu anderen Kommentaren, dann gilt auch für Abonnenten die allgemeine Längenbegrenzung von 700 Anschlägen. Diese Begrenzungen sind leider als Schutz gegen Hacker und Spams notwendig.

weiterlesen

Der schnelle Weg zum Tagebuch

Jetzt gibt es eine ganz kurze Internet-Adresse, um ins Tagebuch zu kommen.

weiterlesen

Von der "Krone" gelöscht – Grund unbekannt

Krone.at hat gestern meinen Beitrag zum Grazer Amokprozess übernommen (ganz korrekt nach Anfrage), nach wenigen Stunden aber wieder gelöscht (ohne dass ich bis heute eine Begründung oder Entschuldigung bekommen hätte).

 

Nur weil mich einige Anfragen dazu erreicht haben, hier mein Kommentar: Das ist natürlich das Recht des Hauses Dichand. Aber ebenso eindeutig ist, dass das ein weiteres Indiz dafür ist, dass es um die Meinungsfreiheit in diesem Land schon ganz übel bestellt ist – insbesondere dann, wenn es um mutmaßliche islamische Aktivitäten geht. Dabei ist dieser Artikel binnen der wenigen Freischalt-Stunden auf Facebook der zweitmeist interagierte österreichische Artikel geworden. Und unter den krone.at-Artikeln ist der gelöschte Kommentar überhaupt jener, der dort überhaupt die mit Abstand größte Reaktionsmenge erzielt hat.

Aber Mut kann man halt nicht kaufen.

weiterlesen

Vorsicht bei der Wortwahl in Postings

Manche Leser verwenden in Postings bisweilen unbedachte Formulierungen.

weiterlesen

Zu viele Zugriffe

Am Dienstag war das Tagebuch kurzfristig nicht zugänglich: Zu viele (echte) Zugriffe haben den Server überlastet. Wir haben daher neuerlich seine Kapazität erhöht. Bitte um Entschuldigung - auch wenn es eigentlich ein positiver Anlass ist.

weiterlesen

Günther Voith ist nicht mehr

Günther Voith ist gestorben.

Er war bei den Lesern vor allem als Autor vieler "Verspektiven"-Verse im Gastkommentar-Bereich sehr beliebt, von denen die letzten erst vor wenigen Tagen erschienen sind. Voith war neben vielen anderen beruflichen Aktivitäten auch ein besonders engangierter Mitkämpfer des Österreichkonvents, des einzigen seriösen Versuchs, eine zeitgemäße Verfassung zu entwerfen. Das Tagebuch wird ihn immer in gutem Gedenken behalten.

weiterlesen

Postings mit Links werden gesperrt

Postings, die irgendeinen Link enthalten, werden automatisch gesperrt - es sei denn sie kommen von einem Abonnenten (Partner).

weiterlesen

Schneller zum Tagebuch

Es gibt einige Tipps, wie man leicht viel schneller ins Tagebuch hinein kommt.

weiterlesen

Im Tagebuch inserieren wirkt

Sensationelle Vorzugsstimmen-Erfolge haben jene Kandidatinnen errungen, die dafür im Tagebuch durch Inserate geworben haben.

weiterlesen

Blitzschnell hochladen

Viele User leiden unter den langen Zeiten, die das Hochladen des Tagebuchs dauert.

weiterlesen

Spannend

Unter „Spannend“ wird auf einzelne besonders kluge und wichtige – oder dumme Beiträge in anderen Medien verwiesen. Oder auf solche Zusammenhänge, die von den Mainstream-Medien unterdrückt werden.

weiterlesen

Jeden neuen Tagebuch-Artikel automatisch als Mail bekommen

Abonnenten müssen nicht ständig ins Tagebuch schauen, ob ein neuer Beitrag erschienen ist.

weiterlesen

Neuer Besucherrekord im Tagebuch

Da sage noch einer, der Juli sei fad und heiß: 2015 brachte er die bisher weitaus meisten Besuche des Tagebuchs.

weiterlesen

Man kann jetzt einzelne Artikel um 0,36 kaufen

Wer sich (noch) nicht zu einem Abo (um 10€) entschließen kann, kann jetzt einzelne Artikel um 0,36€ erwerben.

weiterlesen

Zeitangabe bei jedem Artikel

Da Tagebuch-Einträge ebenso wie Gastkommentare oft sehr unterschiedlich lang sind, steht jetzt als kleiner Service bei jedem Artikel die ungefähre Lesezeit dabei.

weiterlesen

Link-Setzen können nur noch Abonnenten

Das Setzen von Internet-Links in Kommentaren (Postings) ist nur noch für Abonnenten möglich.

weiterlesen

"Tipps" sind zentrales Tagebuch-Angebot

Die fast täglich ergänzten "Tipps" sind ein essenzielles Service des Tagebuchs (einfach oben auf "Tipps" klicken). Sie sind vor allem ein ständiger Spiegel aller interessanten Artikel anderswo.

weiterlesen

Postings besser lesbar

Die Schrift für die Kommentare zu den einzelnen Tagebuch-Einträgen ist vergrößert worden und damit besser lesbar.

weiterlesen

Wieder starker Zuwachs an Tagebuch-Lesern

3,7 Millionen Mal wurde im abgelaufenen Jahr 2014 ein Beitrag des Tagebuchs gelesen.

weiterlesen

Welche Vorteile haben Abonnenten?

Die Liste der Vorrechte und Möglichkeiten durch ein Abonnement (10€ im Monat, für Studenten 5€) ist lang. Die wichtigsten Vorteile liegen aber darin, dass dieser Blog nur auf Grund der Abonnentenzahlungen weiter existieren und mit voller Professionalität betrieben werden kann. Und dass es zweitens wenigstens ein Medium mit großer Leserschaft in Österreich gibt, in dem eine offene und freie Plattform für wirtschaftsliberal-wertkonservative Diskussionen möglich ist.

weiterlesen

Unterberger-Buch für neue Abonnenten

Wer jetzt ein neues Tagesbuch-Abo abschließt, bekommt zusätzlich das neue Büchlein von Andreas Unterberger "Schafft die Politik ab!" gratis als Geschenk dazu.

weiterlesen

Zum Tagebuch auch über autb.at

Zum Tagebuch auch über autb.at drucken

Der kurze Weg zum Blog.

Manche Abonnenten haben geklagt, dass die Internet-Adresse des Tagebuchs recht lang ist; und dass sie diese auf bestimmten Geräten bei jedem Besuch neu eingeben müssen. Für sie gibt es nun eine Abkürzung: Mit autb.at kommt man jetzt mit wenigen Tasten ebenfalls zum Tagebuch.

- See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2014/11/zum-tagebuch-auch-ueber-autbat/#sthash.F72hI2L0.dpufZum Tagebuch auch über autb.at drucken

Der kurze Weg zum Blog.

Manche Abonnenten haben geklagt, dass die Internet-Adresse des Tagebuchs recht lang ist; und dass sie diese auf bestimmten Geräten bei jedem Besuch neu eingeben müssen. Für sie gibt es nun eine Abkürzung: Mit autb.at kommt man jetzt mit wenigen Tasten ebenfalls zum Tagebuch.
- See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2014/11/zum-tagebuch-auch-ueber-autbat/#sthash.F72hI2L0.dpuf

Der kurze Weg zum Blog.

weiterlesen

Hat das Tagebuch keine empfohlenen Links?

Das Tagebuch hat sogar eine sehr ausführliche und ständig gewartete Liste von Links zu österreichischen und internationalen Blogs mit wertkonservativer und/oder wirtschaftsliberaler Ausrichtung.

weiterlesen