Wenn Sie Abonnent werden, können Sie jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten, die blitzschnell hochladen, und viele andere Vorteile (jederzeit stornierbar! monatlich 10 Euro). Sollten Sie schon Abonnent sein: einfach rechts Balken „Anmelden“ anklicken.

weiterlesen


Bücherverlosung für Tagebuch-Abonnenten drucken

Lesezeit: 2:00

Jeweils mehrere Exemplare zweier neuer und wichtiger österreichischer Bücher werden in den nächsten Tagen unter den Tagbuch-Abonnenten verlost. Bitte formlos unter "Kontakt" zu schreiben, für welches der beiden Bücher Interesse besteht.

Und bitte dabei unbedingt auch den eigenen Namen UND die Postzustelladresse anzugeben, sonst kann das Buch nicht zugestellt werden. Die Namen werden NICHT veröffentlicht (und natürlich schon gar nicht weitergegeben). Die Mails sollten bis spätestens 7. September geschickt werden.

Beide Bücher haben jeweils große Bedeutung für die Richtigstellung der vom linken Mainstream oft völlig einseitig dargestellten österreichischen Geschichte und Zeitgeschichte:

  • Gudula Walterskirchen: "Die blinden Flecken der Geschichte – Österreich 1927-1938"
  • Georg Vetter: "Eurofighter 2017 – Die Täuschung der Republik"

Das Buch des Rechtsanwalts und Abgeordneten Vetter (Team Stronach/ÖVP) seziert brillant die geheime Strafanzeige von Verteidigungsminister Doskozil gegen den Eurofighter-Kauf und die Ergebnisse der internen Untersuchungskommission des Ministeriums. Er tut dies auf hohem juristischem Niveau, seine Argumente sind aber auch für jeden Nichtjuristen problemlos verständlich.

Vetters Studie ist so brisant, dass Rot und Grün Vetter zu bedrohen versucht haben, weil dieser angeblich rechtswidrig Geheimunterlagen in seinem Buch verwendet habe. Das zeigt ein gehöriges Ausmaß an Nervosität. Umgekehrt hat auch die ÖVP Angst bekommen, das Thema würde explodieren und den Wahlkampf dominieren. Sie will aber keine Landesverteidigungsthemen im Wahlkampf. Sie hat Vetter daher im letzten Augenblick (und von den Medien interessanterweise völlig unbemerkt) aus dem Eurofighter-Untersuchungsausschuss zurückgezogen und durch eine farblose Hinterbänklerin ersetzt. Das war insofern auch erfolgreich, als der ganze Untersuchungsausschuss völlig sang-, klang- und ergebnislos endete. Nach Lektüre des Vetter-Buches weiß man auch warum – und weiß ebenso, wie die Strafanzeige enden wird.

Das Buch der Journalistin und Historikerin Walterskirchen liest sich ebenfalls sehr spannend. Sie arbeitet die heikelsten und umstrittensten Vorgänge der Ersten Republik völliger tabulos auf, also insbesondere die Bürgerkriegs- und Anschlussjahre 1927, 1934 und 1938. Wie hoch relevant ihre Arbeit ist, zeigt sich ja auch schon an Hand der Tatsache, dass in Österreich gerade zwei sehr unterschiedliche Häuser der Geschichte entstehen.

Walterskirchen hat in ihrem Buch auch etliche bisher unbekannte Quellen aufgearbeitet. Diese eröffnen ganz neue Perspektiven auf die Zwischenkriegszeit. Sie machen insbesondere klar, dass die Nationalsozialisten schon in den Februarputsch der Sozialdemokraten verwickelt waren. Das hört man natürlich in der SPÖ gar nicht gern, dass etliche ihrer Bürgerkriegshelden mehr braun als rot waren.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare drucken

  1. Ausgezeichneter KommentatorEl Capitan
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 10:53

    Ich bin gespannt, was mit Dr. Vetter nach der Wahl passieren wird. Immerhin hat er seinen Finger in viele Wunden gelegt. Mir fällt spontan der Hinweis auf Faymanns Fake-Matura ein. Das war ja megapeinlich.

    Im Falle eines schwarz-türkisen Wahlsieges wird Dr. Vetter nichts passieren, aber wenn die Roten wider Erwarten siegen sollten, bliebe ihm nur das Auswandern nach Neuseeland. Die grausame Rache der Pizzapartei wäre ihm sicher.

  2. Ausgezeichneter KommentatorPapalima
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 22:15

    Sie hat Vetter daher im letzten Augenblick (und von den Medien interessanterweise völlig unbemerkt) aus dem Eurofighter-Untersuchungsausschuss zurückgezogen und durch eine farblose Hinterbänklerin ersetzt....................
    Zitat Sinowatz: ohne Partei sind wir nichts. Soviel zur "neuen" ÖVP

  3. Ausgezeichneter Kommentatorsocrates
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 19:28

    WaLterskirchen hat einen excellenten Artikel in einer SA Krone veröffentlicht über die harten Einwanderungsbedingungen und die Prüfungen für Einwanderer in die USA!

  4. Ausgezeichneter KommentatorFranzAnton
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 11:59

    Danke für die Option, Dr Unterberger; gerne würde ich das Buch der Frau Walterskirchen gewinnen.

  5. Ausgezeichneter Kommentatorrolf m. urrisk
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 11:23

    Grüß Gott!
    Möchte an der Verlosung teilnehmen.
    Entscheide mich (natürlich) für Dr. Vetter - Eurofighter
    Vielen Dank für die Gute Idee
    Und natürlich wieder einmal für die großartigen Informationen
    Herzlichst
    Rolf M. Urrisk

  6. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2017 10:35

    Danke für diese Hinweise, werde an der Verlosung teilnehmen.

alle Kommentare drucken

  1. McErdal (kein Partner)
    02. September 2017 09:39

    ***Trotz Widerstands: Kurz-ÖVP für Bau von Islam-Zentrum in 8.000-Seelen-Ort Vorchdorf *****
    w w w . u n z e n s u r i e r t . a t/content/0024851-Trotz-Widerstands-Kurz-OeVP-fuer-Bau-von-Islam-Zentrum-8000-Seelen-Ort-Vorchdorf

    DAS MACHT SPRACHLOS !

  2. Papalima
    31. August 2017 22:15

    Sie hat Vetter daher im letzten Augenblick (und von den Medien interessanterweise völlig unbemerkt) aus dem Eurofighter-Untersuchungsausschuss zurückgezogen und durch eine farblose Hinterbänklerin ersetzt....................
    Zitat Sinowatz: ohne Partei sind wir nichts. Soviel zur "neuen" ÖVP

  3. Bürgerin
    31. August 2017 21:11

    Ich interessiere mich für das Buch

    Gudula Walterskirchen: "Die blinden Flecken der Geschichte – Österreich 1927-1938"
    Herta Wessely

  4. machmuss verschiebnix
    31. August 2017 20:34

    OT:

    Die US-Medien ziehen wieder mal Trump durch den Kakao,
    weil er "no empathy" mit den Tornado-Opfern hat ?@!
    Sauerei :
    https://www.youtube.com/watch?v=-V-K7wddYTI

  5. socrates
    31. August 2017 19:28

    WaLterskirchen hat einen excellenten Artikel in einer SA Krone veröffentlicht über die harten Einwanderungsbedingungen und die Prüfungen für Einwanderer in die USA!

  6. FranzAnton
    31. August 2017 11:59

    Danke für die Option, Dr Unterberger; gerne würde ich das Buch der Frau Walterskirchen gewinnen.

  7. rolf m. urrisk
    31. August 2017 11:23

    Grüß Gott!
    Möchte an der Verlosung teilnehmen.
    Entscheide mich (natürlich) für Dr. Vetter - Eurofighter
    Vielen Dank für die Gute Idee
    Und natürlich wieder einmal für die großartigen Informationen
    Herzlichst
    Rolf M. Urrisk

  8. El Capitan
    31. August 2017 10:53

    Ich bin gespannt, was mit Dr. Vetter nach der Wahl passieren wird. Immerhin hat er seinen Finger in viele Wunden gelegt. Mir fällt spontan der Hinweis auf Faymanns Fake-Matura ein. Das war ja megapeinlich.

    Im Falle eines schwarz-türkisen Wahlsieges wird Dr. Vetter nichts passieren, aber wenn die Roten wider Erwarten siegen sollten, bliebe ihm nur das Auswandern nach Neuseeland. Die grausame Rache der Pizzapartei wäre ihm sicher.

    • Cotopaxi
      31. August 2017 11:40

      Sie denken auch an den Lucona-Aufdecker Pretterebner, der von einem SPö-Politiker bis aufs Blut gerichtlich verfolgt wurde?

    • El Capitan
      31. August 2017 12:04

      Pretterebner? Ja, der auch.

    • Pennpatrik
      31. August 2017 13:30

      Steht er auf einer Liste an wählbarer Stelle?

    • machmuss verschiebnix
      31. August 2017 20:01

      Naja, sollten diesmal auch wieder die Roten gewinnen, dann
      ist es für Österreich zu spät . . .

  9. Josef Maierhofer
    31. August 2017 10:35

    Danke für diese Hinweise, werde an der Verlosung teilnehmen.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden