Jeder Beitrag kann um 36 Cent gekauft und sofort gelesen werden (Button unter Einstiegsabsatz). Wenn Sie Abonnent werden, können Sie jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten, die blitzschnell hochladen, und viele andere Vorteile (jederzeit stornierbar! monatlich 10 Euro). Sollten Sie schon Abonnent sein: einfach rechts Balken „Anmelden“ anklicken.

weiterlesen


Brauchen wir europäische Menschenrechte? drucken

Lesezeit: 4:30

Es ist eine längst notwendige Diskussion, die da jetzt die britischen Konservativen angestoßen haben: Ist die Entwicklung der europäischen Menschenrechtsjudikatur noch akzeptabel? Ist es richtig, dass über den nationalen Gerichten auch noch ein Europäischer Menschenrechts-Gerichtshof steht? Auch wenn man nicht immer ihrer Meinung ist, so muss man den Briten dankbar sein, dass sie diese Debatte angestoßen haben.

Ähnlich kritische Fragen zu diesem EGMR hat im vorigen Jahrzehnt in Österreich auch schon der damalige Bundeskanzler Wolfgang Schüssel aufgeworfen. Jedoch damals ohne viel Echo. Seine Nachfolger begriffen wohl nicht einmal die Problematik.

Gerade bei den Briten ist es nicht nur Nationalstolz und die allgemein aufwallende Anti-Europa-Stimmung, die sich gegen diesen Gerichtshof wendet. Dabei hat dieser gar nichts mit der auf den Inseln so unbeliebt gewordenen EU zu tun (deren Parlament die Briten gerade jetzt wieder durch den Widerstand gegen den nominierten britischen EU-Kommissar provoziert – was nur zu einem noch dringenderen Austrittswunsch der Briten führen wird).

Soll sich ein Staat, der so fair war wie Großbritannien, ein völlig korrektes und freies Unabhängigkeitsreferendum in Schottland zuzulassen, fremden Richtern unterwerfen? Diese kommen ja nicht nur aus Ländern wie Spanien, das gerade jetzt immer härter gegen die katalanischen Selbstbestimmungs-Forderungen vorgeht. Sie kommen auch aus problematischen Balkanstaaten und postsowjetischen Semidiktaturen in Asien, wo es nicht die geringste rechtsstaatliche Tradition und Erfahrung gibt.

Überdies sind alle EGMR-Richter durch rein politische Entscheidungen ihrer jeweiligen Regierungen entsandt worden. Sie waren vorher oft nicht einmal Richter (Beide Vorwürfe können und müssen freilich auch dem österreichischen Verfassungsgerichtshof gemacht werden).

Solche Richter sollen über grundlegende Menschenrechte wie die Meinungsfreiheit oder das Recht auf ein faires Verfahren entscheiden? In der Tat kann man die Briten verstehen, dass sie ihre Grundrechte bei der heimischen Justiz mit ihrer totalen Unabhängigkeit besser aufgehoben sehen als bei diesem Straßburger Gericht.

Die Judikatur dieses Gerichtshofs hat sich in eine sehr problematische Richtung entwickelt. Die Rechte von Zuwanderern und Asylwerbern wurden immer überspitzter ausgebaut. Bei dieser Frage treffen sich offensichtlich die ideologischen Traumvorstellungen linker Richter und die ihrer Kollegen aus solchen (östlichen) Ländern, in die niemand zuwandern will, aber aus denen viele Menschen auswandern.

Während sich das Gericht als weitgehend wehrlos angesichts der vielen politischen Strafurteile etwa in Russland erweist, hat es Kinkerlitzchen durchgesetzt wie etwa das Recht von Häftlingen, an Wahlen teilzunehmen. Das Straßburger Gericht verhindert auch oft die Abschiebung von Terroristen. Österreich kann heute nicht einmal Drogenhändler abschieben, deren Asylantrag abgewiesen worden ist, wenn in ihrer Heimat auf Drogenhandel die Todesstrafe steht.

Das in der Menschenrechts-Konvention stehende „Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens“ ist vom EGMR überhaupt zum größten Tor auf Zuwanderung uminterpretiert worden, dem Recht auf Familienzusammenführung. Dieses Recht steht zwar nirgendwo im Text der Konvention, aber diese EGMR-Judikatur hat inzwischen Millionen von Asiaten und Afrikanern die Zuwanderung nach Europa ermöglicht (ein einziger legaler Gastarbeiter konnte in Extremfällen sogar mehr als hundert Menschen legal hereinholen!).

Viele dieser Entwicklungen sind extrem bedenklich. Aber meist wurden sie nur hinter vorgehaltener Hand kritisiert. Galt man doch immer nur dann als guter Mensch, wenn man über diese Entwicklung jubelte.

Ihre Ursache ist nicht nur die extrem problematische Zusammensetzung der Richterbank, sondern auch die generelle Lust von Juristen, immer mehr und immer detaillierter zu regeln. Das geschieht oft aus reiner – vielleicht nicht immer ganz bewussten – Machtlust. Das führt zur schrittweisen Entmachtung der demokratisch legitimierten Gesetzgeber (egal ob diese repräsentativ oder direkt-demokratisch agieren).

Viele Juristen würden sich offenbar als überflüssig fühlen, würde sich der Menschenrechts-Gerichtshof auf die in der europäischen Menschenrechts-Konvention festgehaltenen Dinge konzentrieren und beschränken. Wie etwa auf die diversen Freiheitsrechte, das Verbot der Folter oder das Recht auf Leben (das freilich bei Abtreibungen nicht geschützt wird).

Und dennoch tendiert man als Österreicher alles in allem doch noch für einen Verbleib in diesem Gerichtshof. Die Migrations-fördernde Gutmenschpolitik der heimischen Richter würde die realitätsfremde Linie des EGMR nämlich auch ohne diesen fortsetzen. Und in Hinblick auf die Meinungsfreiheit ist der EGMR in Österreich de facto der einzige Schutz gegen politische Willkür.

Die Meinungsfreiheit war hierzulande einst sehr vom Denken eines Obrigkeitsstaates eingeschränkt. Erst Straßburg hat viele Gerichtsurteile aufgehoben, mit denen Politiker (wie etwa auch noch ein Bruno Kreisky) Kritiker zu knebeln versucht haben. Auch heute ist Straßburg – noch? – ein teilweise funktionierendes Bollwerk gegen die Versuche, die links-grüne Korrektheit per Gesetz zu oktroyieren und jeden Verstoß dagegen zu strafen.

Freilich ist das nach Abwägen aller Pro und Kontras auch schon fast der einzige valide Grund, die Anti-EGMR-Linie der britischen Konservativen nicht zu teilen. Und jedenfalls ist es extrem positiv, dass nun dank der Briten auch öffentlich eine kritische Debatte über die skizzierten Fehlentwicklungen beginnen dürfte. Ob sie freilich auch konkrete positive Folgen haben wird – sei es eine vernünftigere Judikatur, sei es die Entmachtung der Regierungen bei der Richterbestellung? Man zweifelt.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare drucken

  1. Ausgezeichneter KommentatorAnonymer Feigling
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2014 09:49

    Wenn ich nur das Wort "Menschenrecht" höre, wird mir kotzübel.
    Alle (vor allem die Linken) fordern Rechte, Recht für dies, Recht für das, usw.
    Im Konkreten frage ich mich, wie man ein Recht auf Familienzuzug fordern kann?
    Keiner zwingt einen, hier bei uns zu bleiben, wenn seine Urgroßtante nicht nachziehen darf.

    Wo sind aber jene, die auf Menschenpflichten pochen?
    Pflicht, ja das ist ein gar garstig Wort! Das riecht nach Arbeit und Mühsal.

    Nur so ein "Spinner" wie Kant kann ein Hohelied darauf singen:

    Pflicht! du erhabener großer Name, der du nichts
    Beliebtes, was Einschmeichelung bei sich führt, in dir
    fassest, sondern Unterwerfung verlangst, doch auch
    nichts drohest, was natürliche Abneigung im Gemüte
    erregte und schreckte, um den Willen zu bewegen,
    sondern bloß ein Gesetz aufstellst, welches von selbst
    im Gemüte Eingang findet, und doch sich selbst wider
    Willen Verehrung (wenn gleich nicht immer Befol-
    gung) erwirbt, vor dem alle Neigungen verstummen,
    wenn sie gleich in Geheim ihm entgegen wirken, wel-
    ches ist der deiner würdige Ursprung, und wo findet
    man die Wurzel deiner edlen Abkunft, welche alle
    Verwandtschaft mit Neigungen stolz ausschlägt, und
    von welcher Wurzel abzustammen die unnachlaßliche
    Bedingung desjenigen Werts ist, den sich Menschen
    allein selbst geben können?
    (Kritik der praktischen Vernunft, S209)

    Ja, wo sind jene, die von unseren lieben Asylwerben und Gastarbeitern Pflichten einfordern?
    Die Pflicht, sich in einem fremden Land an die hiesigen Gesetze zu halten und sich wie ein Gast nett und anständig zu verhalten!

    In der Sendung "Im Zentrum" letzten Sonntag hat H.C. Strache Zahlen gebracht und darauf hingewiesen, dass unter den Asylwerbern die Kriminalität extrem hoch sei. Die Zahlen wurden nicht abgestritten, im Gegenteil zugar bestätigt, denn der Mann von Amnesty International Austria hat sinngemäß darauf erwidert: "Man kann das auch positiv sehen. Die anderen Asylwerber halten sich ans Gesetz!"

  2. Ausgezeichneter KommentatorPumuckl
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2014 05:34

    A. U. : " (ein einziger legaler Gastarbeiter konnte in Extremfällen sogar mehr als 100 Menschen legal hereinholen.)"

    WIR GEBEN EUCH DAS LAND - Austausch der Bevölkerung oder Machtverheißung, Trumpfkarten im Spiel der Geopolitik ?

    ° Die PILGRIM FATHERS zogen in GOODS OWN COUNTRY.
    " Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer " und Reservate waren das politische Ergebnis.

    ° Die Aussicht auf Großserbien, war vor WK I Motiv für die TERROR-OFFIZIERE DER "SCHWARZEN HAND" und den Mord von Sarajewo. Die Großloge " GRAND ORIENT DE FRANCE " wurde schon von der k. u. k. - Polizei als Drahtzieher gesehen.

    ° Die verheißene Brennergrenze war auch Motiv für den Kriegseintritt Italiens gegen die Achsenmächte.
    In italienischen Militärkarten dieser Zeit soll sogar die Nordkette italienische Nordgrenze gewesen sein.

    Es gäbe genug weitere Beispiele.

    Nur hoffnungslose Ignoranten können über Motivation und Ziele des Austausches der europäischen Bevölkereung unbesorgt sein.

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2014 14:00

    A.U. schreibt:

    "...ein einziger legaler Gastarbeiter konnte in Extremfällen sogar mehr als hundert Menschen legal hereinholen!"

    Wer konnte nur so hirnverbrannte Regelungen erfinden?!? DIESE für solche Regelungen verantwortlichen, unfaßbar kurzsichtigen Politiker tragen Schuld am jetzigen unlösbaren Debakel und gehörten BESTRAFT und lebenslang hinter Gitter. Zuvor müßten sie noch geteert und gefedert werden---jedes Jahr einmal!

    Unter FAMILIENZUSAMMENFÜHRUNG verstehe ich etwas grundlegend anderes: Die eine Person, die im Ausland lebt---in diesem Fall in Ö---und sich nach der FAMILIE SEHNT, soll HEIMFAHREN und bei der Familie bleiben! Das wäre doch das Natürlichste! WAS geht UNS der 100-köpfige "REST" an, der in der Heimat lebt? Das kann doch nicht UNSER Problem sein!

  4. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2014 10:58

    Europäische Rechte:

    Recht auf Abtreibung
    Recht auf Weiterführung des 'Lebensstandards' bei allem und jeden
    Recht im Häfen aufzubegehren
    Recht auf Asyl ...
    .... ... alles unnötige Rechte.

    Rechte, wie Recht auf Leben und Recht auf Freiheit und Recht auf freie Meinung, etc., Recht auf Eigentum, .... Solche Rechte brauchen wir in Europa nicht mehr für Europäer, die gelten nur für Ausländer, die europäischen dienen zur Ausrottung der Europäer, diese Grundrechte führen dann die Nachfolger wieder neu ein ... ... mit ein paar Zusätzen offene Sharia, etc.

    Kann man diese noch stoppen, diese Linksdenker ? Sie haben den Traum vom Frieden um den Preis (die Preisgabe) des eigenen Lebens, ja nicht einmal das Recht auf Leben wollen uns die P.C. 'Perversen' aus Brüssel, und aus Straßburg im Speziellen, zugestehen.

    Hört auf mit P.C. und Europafeindlichkeit !

  5. Ausgezeichneter KommentatorRau
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2014 17:10

    So agieren Gutmenschen, wenn sie selber einmal die Früchte ihres Eintretens für "Menschenrechte" geniessen dürfen. Da fallen auch schon mal sinngemäss solche Sätze, wie "wir können nicht das Elend der ganzen Welt beheben".

    https://www.youtube.com/watch?v=j-hWpTuqF7I

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2014 14:23

    A.U. schreibt:

    "Die Judikatur dieses Gerichtshofs hat sich in eine sehr problematische Richtung entwickelt. Die Rechte von Zuwanderern und Asylwerbern wurden immer überspitzter ausgebaut."

    Wäre es nicht EHRLICHER, von vorneherein zu sagen:

    In Ö und allen anderen betroffenen, vom Unglück der MASSENZUWANDERUNG vor allem von MOSLEMS geschlagenen Ländern gelten ZWEI verschiedene GESETZE:

    1.) Gesetze, an die sich die autochthone Bevölkerung zu halten hat.
    2.) Gesetze, an die sich die Zuwanderer halten können, wenn es ihnen konveniert.

    Erstere gelten NICHT für Zuwanderer, weil sie für diese zu streng sind und ohnedies nie überprüft werden, denn die mögen das nicht.

    Letztere gelten NICHT für Einheimische, weil es dann drunter und drüber ginge.

  7. Ausgezeichneter KommentatorPatriot
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Oktober 2014 19:26

    Der EGMR hat den sehr ehrenwerten Damen Susanne Winter und Elisabeth Sabaditsch-Wolff überhaupt nichts genutzt, obwohl sie nur die Wahrheit gesagt haben, und den pMm Mohamed als das bezeichnet haben was er war.

    Den EGMR brauchen wir nicht, genauso wenig wie die UNO und eine Menge anderer internationaler Organisationen und "Abkommen", die uns zu 99% zum Nachteil gereichen.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorheartofstone
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Oktober 2014 23:44

    Angesichts mehrer Toter bei Protesten von Kurden in der Türkei bleibt eigentlich nur mehr die Forderung:

    Türken und Mohammedaner geht heim. Geht heim solange ihr es noch auf den eigenen Beinen könnt. Wir brauchen keinen einzigen von euch in Europa. Und den ersehnten EU-Beitritt der Türkei könnts euch aufmalen und das Gemälde dorthin stecken wo die Sonne nie hinscheint ...

  2. Ausgezeichneter KommentatorIsabella
    2x Ausgezeichneter Kommentar

alle Kommentare drucken

  1. Della (kein Partner)
    16. März 2015 17:37

    new baby http://topedmedications.com erectile dysfunction younger wives http://ed-medications.net web sites temporary solutions http://buymenstabs.com sordid past pet loss http://cheapcarinsurancefan.com deals could http://mensmedications.net about vision

  2. Bell (kein Partner)
    07. März 2015 12:22

    Running-treadmill

    garcinia cambogia side effects liver I free solitaire games without downloading update drivers windows 8 software have got my concerns regarding click the following article conclusions - has click the following article doctor florida lottery post result been expert assessed? happy wheels free full game i would like Learn Even More Here free background check on Someone how to lose weight fast for kids imagine that a thing as extraordinary as This Webpage is understood. When how do you use a mortgage calculator have virtually any queries about where job interview questions and best answers the train accident today gaithersburg way to utilize spanish numbers, how do you use a mortgage calculator'll be able to contact us in Our Home Page own love quotes tumblr tagalog web-page. Blended outcome paleo diet food list printable the necessity youtube to mp3 online converter without java Inswitch serious knee pain exercises video excess fatHalf inch at the price city of dallas intranet website resource for this article alternative variables is bull dozed. Merely was still being each student i'd personally be using inexpensive wedding invitations resource for this article free background check on someone city of dallas intranet website a regular basis realizing it takes girl games for ps4 2-3 weeks to view benefits but exactly how to lose weight fast for kids the results previous as time passes. Help operating memory & improve particular attention - quickly!- Helping long prom dresses my back again and ab muscles although it is not hitting This Webpage click the following article gym might pink wedding dresses for sale reduce discomfort consequently making it easier that i can get me colored wedding dresses meaning up and youtube downloader hd for android out to clear up. http://vid-convert.findreviewedtreadmills.com http://convert-vid-to-mp3.com http://seek-accident-help.com http://solitairethegame.find-reviewedtreadmills.com http://ready2playsolitaire.com http://unblockedgamming.com http://ur-mortgage-calculator.com http://knee-pain-facts.com http://barbgam.com http://ftygam.com http://sparklegam.com http://ilov3you.com http://howtloseit.find-treadmills.com http://healthyweightloss-tips.com http://connect-to-intranet.com http://creative-wedding-invites.com http://weddingdressforu.findatreadmill.com http://your-wedding-dresses.com http://promdressforu.findreviewedtreadmills.com http://theprom-dress.com http://pzzled.com http://hwheeling.com http://garciniawl.findthattreadmill.com http://thegcextract.com http://findzippy.com http://lotteryfl.com http://pbnumbers.com http://paleod.com http://interview-knowledge.com http://startlearningspanish.com http://startlearningfrench.com http://about-blank-help.com http://needabackgroundcheck.com

  3. Jenny (kein Partner)
    21. Januar 2015 19:10

    really particular Outstanding morinng! We can merely experience sworn For each single nice after which to the site just before when even therefore consequently next reading through generating some using this content product Report experienced will likely be a newbies in http://salmapmb.com [url=http://sxlyvi.com]sxlyvi[/url ] [link=http://meukxkmtuet.com]meukxkmtuet[/link ]

  4. Dare (kein Partner)
    21. Januar 2015 14:33

    outstanding post Generally Document recently won't exmaine post with web record, however Recently i need to share that the particular write-up really required everybody considering to not indicate to may subsequently! A penning taste is usually amazed pretty much ever http://vpunji.com [url=http://msopomt.com]msopomt[/url ] [link=http://fxvrfrhcq.com]fxvrfrhcq[/link ]

  5. Arvind (kein Partner)
    21. Januar 2015 01:06

    Outstanding Website page I can definitely isnlantty motorola clutch system i465 black the rss when i can't to find the e-mail enroll link as well as newsletter process. Execute possibly you've almost virtually almost any? Please make it feasible for personally understand to

  6. Jass (kein Partner)
    21. Januar 2015 00:07

    Fantastic Website Print extra, the correct way all Should citarenly convey. Really concerning, it looks once you actually depended inside the training video with regard to manufacturing a personal component. One truly obviously uncover exactly what youre showing concern

  7. Magdalene (kein Partner)
    19. Januar 2015 17:17

    very thrilling info I’d have to cofinrm alongside under. Which will not really be something My own, personal spouse which is actually my personal job to accomplish! My husband in addition to wife as well when i prefer studying a fresh setup that might create people really

  8. Robison (kein Partner)
    19. Januar 2015 10:31

    Wonderful story, reckoned we could coinbme a few unrelated data, nevertheless really worth taking a look, whoa did one learn about Mid East has got more problerms as well

  9. Collector
    09. Oktober 2014 13:23

    Im Namen der "Menschenrechte" werden heute mehr Menschen getötet als durch die Nazis und die Gulag-Kommunisten!

    Allein durch das "Menschenrecht" der Frau auf Tötung der Leibesfrucht werden jährlich auf der Welt rund 40 Millionen unschuldige Menschen ganz legal umgebracht..

    Und das auch in Europa durchgehend ermöglicht durch Sozialisten, Grüne und Liberale mit Unterstützung "christlicher" Parteien und Politiker. Siehe dazu: Vlademir Palko: Die Löwen Kommen - Warum Europa und Amerika auf eine neue Tyrannei zusteuern, 2. Aufl. 2014).

    Dank dieser Koalition gibt es heute ein Menschenrecht der Neos auf Drogenkonsum, Spaghettimonsterverehrung, Schamenzauberei, Arschficken, Homo- und Lesben"ehe", anonyme Lesbenbesamung, Kinderadoption durch Homos und Lesben, LBGTI-Ideologie, Sterbehilfe, Tötung Behinderter. Wer dagegen Auftritt, wird womöglich wegen "Verhetzung" und "Diskriminierung" strafrechtlich belangt!

    Heute wissen wir: Menschenrechte führen zu Gottesmord, Völkermord, Kindermord, Kulturmord, so das Ergebnis einer Tagung im Bildungshaus "Spectrum" des Erzbistums Passau Ende August zum Thema: "Vom Nationalstaat zur Supranationalität - Auswirkungen der Globalisierung auf regionale Traditionen und christliche Identität" . Ein Bericht über die Tagung wird demnächst in der Zeitschrift "Theologisches" (Schweiz) unter dem Titel "Die säkulare Agenda der EU" veröffentlicht.

    • Francois Villon (kein Partner)
      09. Oktober 2014 14:40

      Verehrter Collector,

      Sie haben detailliert was ich nur lakonisch feststellte, womit die Begründung natürlich sehr viel klarer macht, warum wir diese pseudo-moralische Fiktion der „Menschenrechte“ nicht brauchen.

      Ich machte mir zunächst gar nicht die Mühe, die Unterbergerschen Exegesen zu lesen, weil diese erfahrungsgemäß ohnedies meist leeres Stroh nur sind. Nach Ihrem Kommentar holte ich das nach – was nachträglich mein Vorurteil bestätigte. Was dabei aber die Unterberger-Kommentare so unerträglich macht, ist der Umstand, daß er von irgendwelchen Formalien und Nebensächlichkeiten redet und auch sonst Kraut und Rüben miteinander vermengt, aber mit keinem Wort auch nur andeutet, was Sie konkretisiert haben.

      Damit leistet Unterberger genau das, was man als „Vermeidungsdiskurs“ bezeichent: die Aufmerksamkeit auf gänzliche Nebenkriegsschauplätze umzuleiten.

    • Lot
      09. Oktober 2014 15:00

      @Collector

      Ganz richtig: Menschenrechte setzen den Menschen an die Stelle Gottes. "Eritis sicut Deus". Sie sind also "satanischen Ursprungs" ("...satanique dans son essence". Joseph Marie Comte de Maistre, "Petersburger Gespräche").

    • baro palatinus (kein Partner)
      14. Oktober 2014 10:22

      würg kotz speib.
      bis auf den villon (und zwei, drei andere) alles altersdemente volltrottel hier.

      deppate kirchengänger, deppate ausländerhasser, deppate spitzen der menschlichen rasse.

      ich wohne gegenüber der bude eine dt.nationalen burschenschaft.
      was dort ein und ausgeht....
      originalzitat eines freundes von mir: "was is'n das? ein behindertenheim?"
      nicht anders verhält es sich mit den landsmannschaften.

      was ist einzuwenden gegen arschficken? ich mach das gerne du kleine, christliche, gehemmte witzfigur. was ist einzuwenden gegen das spaghettimonster? da ist es schon viel realistischer, dass der rauschebärtige herrgott mit dem jesus und dem heiligen geist von seinem wolkerl herab zuschaut was wir so machen, gell?
      was ist einzuwenden gegen drogenkonsum? messweinsaufen tut der pfarrer doch auch und so ein enstspannungszigarettchen is nicht verkehrt, was?
      was ist einzuwenden gegen die tötung behinderter? das machen gottes höchsteigene kreaturen im tierreich ständig und nicht ohne grund.

      ein vollidiot sind Sie, dessen höchste lebensaufgabe wohl das sammeln der kollekte sein dürfte.

      GOTT IST TOT!
      und jeder der im jahr 2014 noch an die ammenmärchen von der kinderfickerpartie glaubt geistig behindert.

    • baro palatinus (kein Partner)
      14. Oktober 2014 10:23

      P.S.:
      und das obwohl ich deren ideologien noch für etwas sinnvoller halte als die linke grütze.
      ideologiegläubige, devote, regier- und lenkbare kasperl seid Ihr aber fast alle.

  10. Francois Villon (kein Partner)
    09. Oktober 2014 10:54

    Auf die Frage der Überschrift: Nein!

    Die sogenannten "europäischen Menschenrechte" sind doch nichts weiter als die schwere Artillerie jener, die an der nachhaltigen Zerstörung von Gesellschaft, Staat, Völkern arbeiten. - Moralinsauer halt.

    • Undine
      09. Oktober 2014 15:36

      In der Kürze liegt die Würze!

      *******

    • Undine
      09. Oktober 2014 17:33

      @Francois Villon

      Oh, pardon, ich vergaß, daß Sie die Sternderl gar nicht schätzen---übersehen Sie sie bitte großzügig! ;-)

  11. Aron Sperber (kein Partner)
    08. Oktober 2014 22:23

    So dürfen wir islamistische Terroristen nicht in ihre Herkunftsländer abschieben, weil ihnen dort eventuell eine “unmenschliche Behandlung” drohen könnte.

    Das Menschenrecht auf Familienleben wird vom Gerichtshof so interpretiert, dass unsere türkischen Mitbürger minderjährige Bräute in arrangierten Ehen nach Europa importieren können.

    Und das Menschenrecht auf Religionsfreiheit gestattet es Imamen unbegrenzt zuzuwandern, um dafür zu sorgen, dass die Integration in die Umma – und nicht in die Aufnahmeländer – bestens klappt.

  12. Aron Sperber (kein Partner)
    08. Oktober 2014 22:21

    Asyl und Menschenrechte sollten eigentlich dazu dienen, Menschen vor Barbarei zu schützen.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/10/05/voraussetzungen-fur-ein-effizienteres-asylsystem/

    Die exzessive europäische Auslegung der Menschenrechte ermöglicht jedoch ausgerechnet den Anhängern der Barbarei, ihre Wertvorstellungen in die zivilisierte Welt zu exportieren.

  13. heartofstone (kein Partner)
    07. Oktober 2014 23:44

    Angesichts mehrer Toter bei Protesten von Kurden in der Türkei bleibt eigentlich nur mehr die Forderung:

    Türken und Mohammedaner geht heim. Geht heim solange ihr es noch auf den eigenen Beinen könnt. Wir brauchen keinen einzigen von euch in Europa. Und den ersehnten EU-Beitritt der Türkei könnts euch aufmalen und das Gemälde dorthin stecken wo die Sonne nie hinscheint ...

  14. MLH (kein Partner)
    07. Oktober 2014 23:18

    Kann Strategie hinter der Flüchtlings-/Einwanderungspolitik stehen?

    Mehr ungebildete Arbeitskräfte senken das Lohnniveau zur Freude der Hochfinanz.
    Je mehr Unsicherheit in Europa, desto besser kann man den Bürger die Überwachungsmaßnahmen erklären und umso leichter hat man sie unter Kontrolle.

    • heartofstone (kein Partner)
      07. Oktober 2014 23:34

      Welche "Ausbildung" all die "armen Flüchtlinge" die nach Europa streben wohl haben? Wenn sie nämlich eine in einem sog. Mangelberuf hätten, könnten sie ja ganz normal einwandern ... nur so zum Nachdenken ...

  15. peter789 (kein Partner)
    07. Oktober 2014 21:37

    Die Schweizer "weltwoche" hat schon einige kritische Artikel zu diesem Thema geschrieben. (Fremde Richter...) Österreichische Medien würden vorher ihre Redaktionsräume sprengen, bevor sie den EGMR kritisieren.

    • Undine
      07. Oktober 2014 22:18

      @peter789

      Warum muß ich da an Geßlers Hut denken? Die österreichischen Journalisten waren immer schon besonders WILLFÄHRIGE Narren!

  16. Isabella (kein Partner)
    07. Oktober 2014 19:44

    2287 Architekten und Ingenieure haben bis September 2014
    eine Petition der US-Organisation AE911Truth unterzeichnet,
    die vom US-Kongress eine neue unabhängige Untersuchung des 11. September fordert.

    Anlässlich des 13. Jahrestages der Ereignisse vom 11. September 2001 mietete die Gruppe jetzt eine der meistbeachtesten Werbeflächen in New York - Es handelt sich um eine digitale Werbefläche, die zwei Seiten hat, an einer der verkehrsreichsten Kreuzungen von Manhattan - noch bis Mitte Oktober wird eine Anination des Zusammenbruchs des 3. Turms des World Trade Center Komplexes am Nachmittag des 11. September gezeigt.
    http://www.youtube.com/watch?v=7ZTaa-LQrKM#t=55

  17. Isabella (kein Partner)
    • N. S. A. (kein Partner)
      07. Oktober 2014 19:21

      Des dearf ma so scho lang nimma sag'n!

    • Isabella (kein Partner)
      07. Oktober 2014 19:54

      N.S.A

      Und sie finden es gar nicht unfassbar, dass die BRD eine Firma ist und gar keine Steuern eintreiben dürfte (sie würden der Fa. Lidl ja auch keine Steuern bezahlen?). Oder dass dieses Land noch immer besetzt ist? Es wundert mich, dass ihr Kommentar ... sagen wir es "gleichgültig" wirkt. Oder haben sie die Tragweite gar nicht realisiert? Übrigens brauchen wir gar nicht in die BRD gucken, die Rep. Österreich ist ebenfalls im int. Handelsregister als Firma eingetragen und der BP Fischer ist der Geschäftsführer. Haha .. ist ja nicht so wichtig! Wichtiger sind die Fußballergebnisse oder Lotto-Zahlen.

    • N. S. A. (kein Partner)
      07. Oktober 2014 20:07

      @ Isabella

      Dass Deutschland eine Firma ist, ist ein alter Hut. Siehe z.B. hier:

      http://www.youtube.com/watch?v=8qkcyNEMNU4

      Das staatliche Recht wird in ganz Europa abgeschafft. Das ist ein Zweck der EU.

    • CIA-Nazi (kein Partner)
      07. Oktober 2014 20:18

      Die Liqudierung der BRD GmbH ist der Job des amerikanischen Reichsstatthalter Merkel. Die Deutschen sind wieder einmal zu blöd, zu begreifen.

    • IWF (kein Partner)
      07. Oktober 2014 20:27

      @ CIA-Nazi

      genau. deshalb haben wir schon hitler finanziert und nach deutschland geschickt, zu diesem saudummen volk.

    • Undine
      07. Oktober 2014 22:32

      @Isabella

      1000 Dank für den Link! "Dr. Alfons Proebstl" ist einfach phantastisch! Da sitzt jedes Wort!***************+!

    • baro palatinus (kein Partner)
      14. Oktober 2014 10:30

      so ist es!
      das ist der nucleus!

      saudummes volk!

      wir deutschen sind ein saudummes, obrigkeitshöriges, devotes volk und glauben skurrilerweise ganz besonders gescheit zu sein.

      das ist auch der einzige grund für unsere volkswirtschaftliche scheinstärke

  18. heartofstone (kein Partner)
    07. Oktober 2014 18:57

    Warum wird wegen der angeblichen Verfolgung von Drogendealern in ihren Herkunftsländern so ein Aufstand gemacht? Man steckt die erwischten Dealer, Mörder, Diebe, Vergewaltiger, Kinderschänder usw. einfach in ein Straflager irgendwo in Sibirien (Putin kommt uns da sicher entgegen), läßt sie dort Steine klopfend ihre Strafe verbüssen und ihre Unterbringungs- und Bewachungskosten erarbeiten, und nach der Haftstrafe schiebt man die dann rehabilitierten Straftäter einfach gen Heimat ab.

  19. Isabella (kein Partner)
    07. Oktober 2014 18:48

    Der "Möntschenfreund" ("philantropist") Peter Sutherland, Migränebeauftragter der Vereinten Nationen, vom J__enverein Goldman Sachs, setzt sich dafür ein, daß jeder nichteuropäische Möntsch von seinem "Möntschenrecht" Gebrauch machen darf, sich in jedem unserer weißen Länder niederlassen zu können, und zwar ohne daß irgendwelche Vorbedingungen gestellt werden dürfen.

    Die Agenda "No border, no nation" ist die Agenda der Wall Street und der City of London, solcher Heuschrecken wie Blackstone, BlackRock, RIT Capital Partners, Goldman Sachs und Co.

    http://korrektheiten.com/2012/06/23/peter-sutherland-un-migration-ethnische-homogenitaet-multikulturell/

    • Isabella (kein Partner)
      07. Oktober 2014 18:49

      "Deutschland schafft sich ab. Na und? Gesellschaften schaffen sich öfter mal ab und nicht zwangsläufig zu ihrem Nachteil.”
      ("Broder")

      “Ich glaube tatsächlich, dass Europa ein übernahmereifer Kontinent ist… Ich finde es grundsätzlich gut, dass das so genannte “weisse, heterosexuelle, blonde, arische” Europa seinem Ende entgegengeht.”
      (H. Marcin "Broder", J__e, Berner Zeitung, 8.2.2007)_

      Noch irgendwelche Fragen ???

    • Gennadi (kein Partner)
      07. Oktober 2014 20:57

      Es ist ... eigentlich fällt nichts passendes ein ... verkleinern wir auf bedenklich,
      dass bei Andreas Unterberger zunehmend Vollnazis zu Wort kommen, ohne die geringste Spur einer Webadministration.

      Zufall? Absicht?

    • Isabella (kein Partner)
      08. Oktober 2014 09:44

      Gennadi
      Genau! Das meine ich auch! Aber solche Leute wie ein H. Marcin Broder darf solche Aussagen machen, denn es geht ja nur gegen Europäer! Ja es wird immer offensichtlicher wer die wahren Nazis (Faschisten) sind und die Menschen erkennen es auch schon langsam. Gell Genadi ... sie sind doch auch der Meinung, dass man Volksverehetzung (egal gegen welche Völker) nicht machen darf? Oder habe ich sie missverstanden und sie meinen, dass der, der auf die wahren Faschisten hinweist (also der Bote ist) beschimpft werden soll?

    • Gennadi (kein Partner)
      08. Oktober 2014 14:34

      Apologetische Nazis bleiben immer noch Nazis. Da helfen die besten "Erklärungen" nichts.

      Schon die beharrliche Verwechslung von Nationalsozialismus mit Faschismus ist ein untrügliches Zeichen dafür. Warum bleibt ihr nicht auf euren Nazi-Seiten?

    • Isabella (kein Partner)
      08. Oktober 2014 15:36

      Gennadi

      Na na na ... wer wird sich denn so aufregen! Ruhig Blut sie kleiner N.... ähh Neunmalkluger!

      Haben sie, während sie ihren Kommentar schrieben womöglich in den Spiegel geschaut?? Das kann zu Verstörungen führen, dafür fragen sie ihren Arzt oder Apotheker - da wird ihnen geholfen!!!

  20. Max Dutroux (kein Partner)
    07. Oktober 2014 17:53

    Die europäischen Werte:

    + Jeder EU-Europäer hat das Recht, in der Ukraine den Heldentod zu sterben.
    + Jeder EU-Europäer hat das Recht, Mastdarm zu lutschen.
    + Jeder EU-Europäer hat das Recht auf eine HIV- oder/und Ebola-Infektion.
    + Jeder EU-Europäer hat das Recht bzw. die Pflicht, seinen Penis in das Organ der Kot-Ausscheidung zu stecken.
    + Eine Homo-Ehe ist aufkündbar, die Umvolkung aber nicht.
    + Ungeborene Kinder zu töten ist ein Kinderspiel.
    + Jedes Weib hat das Recht auf Stoffkäfighaltung oder/und Betätigung als Lohnsklave.

    EU-Europa wird zwangsweise zur Hölle gefahren.

  21. Undine
    07. Oktober 2014 17:28

    Irgendetwas läuft da ziemlich schief! Wird nicht wegen der zahllosen Ausländerkinder, die möglichst bald die deutsche Sprache erlernen sollen, der möglichst frühe Besuch eines KINDERGARTENS für ALLE Kinder gefordert? Und was machen die Moslems, um die es ja in erster Linie geht? Sie schicken ihre Kinder in MOSLEMISCHE KINDERGÄRTEN, die WIR FINANZIEREN!

    "FPÖ gegen Dschihad-Kindergärten"

    http://www.unzensuriert.at/content/0016262-FP-gegen-Dschihad-Kinderg-rten

    WER glaubt, daß die Moslemkinder dort in unserem Sinne erzogen werden---immerhin ist Österreich noch NICHT ihre Heimat sondern UNSERE, so daß wir verlangen können, daß diese Kinder lernen, wie wir zu leben und nicht wie in Anatolien!---ist hoffnungslos deppert!

    MULTIKULTI ist GESCHEITERT!

    Das zeigt auch die nächste Geschichte deutlich:

    "Schwarzafrikanischer Ex-Fußballer als Drogendealer festgenommen"

    http://www.unzensuriert.at/content/0016269-Schwarzafrikanischer-Ex-Fu-baller-als-Drogendealer-festgenommen

    • Günther (kein Partner)
      08. Oktober 2014 15:37

      Die Mohamedaner Kindergärten sind das letzte Symbol unseres kompletten Vérsagens- diese Kinder erreichen wir nie wieder, um ihnen westliche Werte zu vermitteln.

  22. Wolfgang Schimank (kein Partner)
    07. Oktober 2014 14:45

    Wo auch immer die Linken im Rechtsstaat an die Macht kommen, weiten sie das Recht in ihrem Sinne aus. Die Pflichten gegenüber diesem Staat werden dagegen verschwiegen.
    Würden genau diese Leute in einem Linksstaat leben, dann würden sie auf die Pflichten pochen und die Rechte weitgehend zurückschrauben.
    Das Asylrecht (vorübergehende Bleibe) ist so ganz unauffällig zum Bleiberecht mutiert.

    Der Beauftragte des Europarates ist mehrmals in Bozen vorstellig geworden und hat sich die Verfehlungen Italiens gegenüber Südtirol haarklein aufgeschrieben. Welche Konsequenzen hatte das für Italien? -Keine! Das zeigt, daß sowohl der Europarat alsauch das Europäische Gericht nationalistisch geprägt sind

  23. Undine
    07. Oktober 2014 10:42

    @Jewgeni Gorowikow

    Naja, dank der Vielweiberei der Moslems auch hierzulande können nicht nur wesentlich mehr kleine Paschas/Machos und Kopftuchmädchen gezeugt werden, sondern auch ordentlich Familienbeihilfe kassiert werden---da kann man sich leicht zur Ruhe setzen und den Nachwuchs vervielfachen. Da tun aber nur weltfremde ganz junge Bräute mit, die man sich aus dem "Mutterland"=Anatolien holt.....

    • Undine
      07. Oktober 2014 10:52

      Gehört etwas weiter unten hin! Aber weil ich schon dabei bin mich aufzuregen:

      Wenn es um die schon zur Regel gewordene UNTERSCHIEDLICHE Rechtssprechung geht und diese---wie man sieht---auch unangefochten ausübt, frage ich mich schon, wie ein RICHTER zurecht kommt, wenn ein EHRENMORD dank Scharia als "Tradition" entschuldigt wird und beinahe straffrei bleibt, während der Ehebruch einer Frau mit brutaler Steinigung oder ein Diebstahl mit Handabhacken bestraft werden. WAS denken darüber die linksgesteuerten Richter?

  24. zweiblum
    07. Oktober 2014 09:22

    Einst war Ehre und Gerechtigkeit noch vorhanden. Willy Brandt trat wegen Guillaume, der als Spion enttarnt wurde, zurück.
    Steinmeier wurde als Spion der USA enttarnt und nichts geschieht: Gerechtigkeit neu.
    Der Gerichtshof für Menschenrechte ist eine Sinekure für eine orthodoxe Gruppe, die den Bürgern Gerechtigkeit vorspielen soll, die nicht mehr existiert: siehe Anfang.
    Die Medien täuschen den Lesern ihre eigene Version vor, die vom Kapital gekauft ist.

    • Undine
      07. Oktober 2014 10:33

      @zweiblum

      Das ist goldrichtig!***!

    • Torres (kein Partner)
      07. Oktober 2014 14:27

      Nicht nur das; Steinmeier hat bekanntlich einen deutschen Staatsbürger 4 Jahre lang in Guantanamo foltern lassen, statt ihn - wie das ihm damals sogar von den US-Behörden angeboten wurde - nach Deutschland zurückzuholen. Zur "Belohnung" wurde er dann Außenminister - und jetzt auch noch zum zweiten Mal.

    • Arno Nym (kein Partner)
      08. Oktober 2014 17:28

      Oh mein Gott!
      Willy Brandt alias Herbert Frahm, der "Kniefall von Warschau" ein Mann von "Ehre"?
      Nach 1945 gab es keine POlitiker mehr von wahrer Ehre - nicht in BRD und auch nicht in BRÖ - die ans Ruder (die "Regierung") gelangten!
      Der Dreck, der die Lizenz zur "Macht" erhielt, war protegiert von alliierten Gnaden - das ist leider die geschichtliche deutsche Wahrhheit in beiden "Republiken".
      Alle wahrhhaft nationalen Parteien und Bestrebungen wurden eliminiert, verboten unterwandert - Politiker, welche auf die gefährliche Idee kamen, etwas für Ihr Land, Volk tun zu wollen, wurden denunziert, mundtot gemacht - wenn dies alles noch nicht griff, "verunfallt" etc. !
      Übrigens:
      Der von Schweinmeier nicht "befreite Deutsche" ist migrantischer Herkunft *LOL*.

    • Undine
      08. Oktober 2014 19:25

      @Arno Nym

      Neugierig gemacht durch Ihre Erwähnung "ergoogelte" ich: "......Adenauer fiel nun auch noch ein, daß Willy Brandt nicht nur "alias Frahm" sei, sondern sich einmal bei einem illegalen Treffen in Holland Willy Flamme, ein andermal während eines illegalen Aufenthalts in Berlin zur NS-Zeit auch Martin genannt habe."
      Mir war er immer suspekt---ob als Frahm oder Brandt!

  25. Jewgeni Gorowikow
    07. Oktober 2014 08:30

    Apropos: "Ein einziger legaler Gastarbeiter konnte in Extremfällen sogar mehr als hundert Menschen legal hereinholen":

    In diese Kerbe schlägt auch das sehr aufschlussreiche Buch von Fr. Dr. Necla Kelek:

    "Die fremde Braut: Ein Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland"

    Es geht da um die zu tausenden aus der Türkei durch arragierte Ehen nach Deutschland gebrachten Frauen für in Deutschland lebenden jungen Türken. Es sind im Grunde rechtlose, gekaufte Frauen:

    http://www.amazon.de/Die-fremde-Braut-t%C3%BCrkischen-Deutschland/dp/3442153867/ref=la_B001JOUH68_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1412662979&sr=1-1

    • Pumuckl
      07. Oktober 2014 09:31

      Danke!

      Da dürfte gut dokumentiert sein, was selbst unsere ohnehin düsteren Vorstellungen übertrifft.

      Diese Moslems pfeifen einerseits auf unseren Rechtsstaat und nützen anderseits
      unsern sie begünstigenden Rechtsbestand mit letzter Konsequenz aus.

      Ein profunder Kenner des Islam in Österreich sagte kürzlich in einem Vortrag, daß
      Polygamie moslemischer Männer in Österreich nicht selten ist, weil Imane einfach
      Trauungen vornehmen und sich nicht um unsere Standesämter kümmern.

      Für christliche Prister ist das undenkbar.

      Der Islam hebelt unseren Rechtsstaat nach Belieben aus!

    • Isabella (kein Partner)
      08. Oktober 2014 10:52

      Pumuckl
      *******
      "... Der Islam hebelt unseren Rechtsstaat nach Belieben aus!"

      Nicht der Islam macht unsere Gesetze, sondern unsere ReGIERung, oder?

      Es sind unsere Volkszertreter, die all das UNRECHT erst ermöglichen, denn würden die Gesetze nicht so "variabel" eingesetzt (den Einheimischen mit voller Härte und die Bereicherer so sanft wie möglich), so würden diese Bereicherer erst gar nicht hier herkommen. Diese werden doch mittels EU-Fang-Büros ermuntert nach Europa einzureisen. Wie souverän ist eigentlich ein sog. Staat, wenn er über seine eigenen Grenzen keine Kontroller mehr hat??? Haben die Bürger dazu ihre Stimme abgegeben?

    • Undine
      08. Oktober 2014 19:31

      @Jewgeni Gorowikow

      In diesem Zusammenhang fällt mir wieder ein, daß im Studentenheim meiner Tochter in Wien mehrere Türken lebten, von denen einer als U-Boot seine 16-jährige junge Frau in seinem Zimmer hatte. Das arme Ding durfte das Zimmer nie verlassen und auch nicht mit den anderen Studentinnen, denen sie sehr leid tat, zusammen sein.

  26. Pumuckl
    07. Oktober 2014 04:12

    Danke für die Zustimmung. Sie zeigt, daß mehrere der sehr geschätzten Mitposter
    meine Sorgen teilen.

    In der letzten ORF - Sendung " IM ZENRUM " - ÖSTERREICH RÜSTET AB*, wurden diese Sorgen nur vom ALEXANDER STAHEL - MILITÄRSTRATEGE von der Universität
    Zürich mit der gebührenden Deutlichkeit angesprochen:

    Zu den Aufgaben des Bundesheeres gehört auch der Schutz der Bürger
    vor militärisch geordnetem Terror, nach der Art der religiösen IS - Fanatiker


    Neben Anderen berichtete auch ORF - Teletext darüber, daß die IS - Terroristen
    offen angekündigt haben, ihre " Kämpfer " als Flüchtlinge getarnt, in Europa einschleußen wollen.
    Staatliche Sicherheitsexperten sehen dadurch ÖSTERREICH NICHT BEDROHT!

    WANN ENDLICH WACHEN WIR AUF ?

    * Die Sendung kann noch unter " ORF - IM ZENTRUM " z. B. über Google abgerufen werden.

    • Pumuckl
      07. Oktober 2014 04:19

      Dieser Beitrag war eigentlich als Ergänzung zu meinem Kommentar 06. Okt. 05:34 gedacht.

  27. Undine
    06. Oktober 2014 23:15

    OT---aber ein sehr guter Kommentar von Charles Bohatsch, wie er in den gleichgeschalteten Medien in Ö und D selten zu finden ist:

    "Russlands Einkreisung - Brzesinskis Plan geht auf"

    http://www.unzensuriert.at/content/0016261-Russlands-Einkreisung-Brzesinskis-Plan-geht-auf

    ......................................................................

    Und damit NOCH mehr SOGENANNTE Asylanten nach D und zu uns kommen können, wurde eine Marktlücke entdeckt:

    "Asylanten-Reisebüro schleust Afghanen nach Deutschland"

    http://www.unzensuriert.at/content/0016264-Asylanten-Reiseb-ro-schleust-Afghanen-nach-Deutschland

  28. Patriot
    06. Oktober 2014 19:26

    Der EGMR hat den sehr ehrenwerten Damen Susanne Winter und Elisabeth Sabaditsch-Wolff überhaupt nichts genutzt, obwohl sie nur die Wahrheit gesagt haben, und den pMm Mohamed als das bezeichnet haben was er war.

    Den EGMR brauchen wir nicht, genauso wenig wie die UNO und eine Menge anderer internationaler Organisationen und "Abkommen", die uns zu 99% zum Nachteil gereichen.

  29. hellusier
    06. Oktober 2014 19:25

    Das kann ich nicht nachvollziehen bei unseren besten Politikern im reichsten Land,

    mit den besten Bildungssystem, den wenigsten Arbeitslosen ,dem gefährlichsten Heer

    und vor allem dem unabhängigsten Medien Europas!! Und dass das so bleiben

    wird werden die künftigen freien Wahlen deutlich zeigen!

    Freuen wir uns doch ,dass alle Menschen der Welt zu uns kommen ,weil wir uns

    so strikt an die" rotgrünen Normen" des EUGH f.Menschenrechte halten ,was

    besonders die Moslems (Brüder und Schwestern des Buches) reizt sich hier

    mitten in Europa niederzulassen und frei missionieren zu können - ohne

    Angst haben zu brauchen vor einer etwaigen Kultur-u.Rechtskollission mit den

    "Aborigenes",weil diese den sog.Sozialstatus genießen und damit mehr als

    zufrieden sind !!

  30. socrates
    06. Oktober 2014 17:49

    O.T. http://www.randzone-online.de/?p=23905
    Ukraine: Der Gouverneur und die Verfassung
    Klaus Wallmann sen., 4. Oktober 2014, Kat.: KurzNews

    Herr Kolomoiski, ukrainischer Milliardär und aktuell Gouverneur, hat erklärt, daß er neben der ukrainischen Staatsbürgerschaft auch die von Israel und Zypern besitzt. Die Verfassung der Ukraine verbietet jedoch eine doppelte Staatsbürgerschaft. Was den Milliardär und Unterstützer des faschistischen “Rechten Sektors” jedoch nicht weiter bekümmert. “Die Verfassung verbietet die doppelte Staatsbürgerschaft”, so Kolomoiski, “jedoch nicht die dreifache”.

    Die gestrige Sendung: "Die Anstalt" zeigt die politischen Lügen des Westens seit 1953.
    Die NATO hat ein Budget von 984 Mrd €, Russland ein Militärbudget vin 88Mrd €.

  31. Rau
    06. Oktober 2014 17:10

    So agieren Gutmenschen, wenn sie selber einmal die Früchte ihres Eintretens für "Menschenrechte" geniessen dürfen. Da fallen auch schon mal sinngemäss solche Sätze, wie "wir können nicht das Elend der ganzen Welt beheben".

    https://www.youtube.com/watch?v=j-hWpTuqF7I

    • Erich Bauer
      06. Oktober 2014 17:20

      Sie können zwar nicht das Elend der ganzen Welt beheben... ABER... sie wissen ganz genau wer daran schuld ist! Alle Anderen! Vornehmlich die wertschöpfenden, produktiven "Dhimmis"... Und sie finden deren Plackerei als "gerechten Ausgleich" (Strafe).

    • Undine
      06. Oktober 2014 17:58

      @Rau

      Danke für den Link! Jaja, unsere lieben Kulturbereicherer! Denen möchte ich jedenfalls nicht begegnen! Da schlummert ganz schön viel Gewaltpotenzial---das sollen sie lieber in ihrer Heimat ausleben!

  32. Undine
    06. Oktober 2014 14:23

    A.U. schreibt:

    "Die Judikatur dieses Gerichtshofs hat sich in eine sehr problematische Richtung entwickelt. Die Rechte von Zuwanderern und Asylwerbern wurden immer überspitzter ausgebaut."

    Wäre es nicht EHRLICHER, von vorneherein zu sagen:

    In Ö und allen anderen betroffenen, vom Unglück der MASSENZUWANDERUNG vor allem von MOSLEMS geschlagenen Ländern gelten ZWEI verschiedene GESETZE:

    1.) Gesetze, an die sich die autochthone Bevölkerung zu halten hat.
    2.) Gesetze, an die sich die Zuwanderer halten können, wenn es ihnen konveniert.

    Erstere gelten NICHT für Zuwanderer, weil sie für diese zu streng sind und ohnedies nie überprüft werden, denn die mögen das nicht.

    Letztere gelten NICHT für Einheimische, weil es dann drunter und drüber ginge.

  33. Undine
    06. Oktober 2014 14:00

    A.U. schreibt:

    "...ein einziger legaler Gastarbeiter konnte in Extremfällen sogar mehr als hundert Menschen legal hereinholen!"

    Wer konnte nur so hirnverbrannte Regelungen erfinden?!? DIESE für solche Regelungen verantwortlichen, unfaßbar kurzsichtigen Politiker tragen Schuld am jetzigen unlösbaren Debakel und gehörten BESTRAFT und lebenslang hinter Gitter. Zuvor müßten sie noch geteert und gefedert werden---jedes Jahr einmal!

    Unter FAMILIENZUSAMMENFÜHRUNG verstehe ich etwas grundlegend anderes: Die eine Person, die im Ausland lebt---in diesem Fall in Ö---und sich nach der FAMILIE SEHNT, soll HEIMFAHREN und bei der Familie bleiben! Das wäre doch das Natürlichste! WAS geht UNS der 100-köpfige "REST" an, der in der Heimat lebt? Das kann doch nicht UNSER Problem sein!

  34. Josef Maierhofer
    06. Oktober 2014 10:58

    Europäische Rechte:

    Recht auf Abtreibung
    Recht auf Weiterführung des 'Lebensstandards' bei allem und jeden
    Recht im Häfen aufzubegehren
    Recht auf Asyl ...
    .... ... alles unnötige Rechte.

    Rechte, wie Recht auf Leben und Recht auf Freiheit und Recht auf freie Meinung, etc., Recht auf Eigentum, .... Solche Rechte brauchen wir in Europa nicht mehr für Europäer, die gelten nur für Ausländer, die europäischen dienen zur Ausrottung der Europäer, diese Grundrechte führen dann die Nachfolger wieder neu ein ... ... mit ein paar Zusätzen offene Sharia, etc.

    Kann man diese noch stoppen, diese Linksdenker ? Sie haben den Traum vom Frieden um den Preis (die Preisgabe) des eigenen Lebens, ja nicht einmal das Recht auf Leben wollen uns die P.C. 'Perversen' aus Brüssel, und aus Straßburg im Speziellen, zugestehen.

    Hört auf mit P.C. und Europafeindlichkeit !

    • Alfred E. Neumann
      06. Oktober 2014 12:32

      @ Josef Maierhofer, bitte beachten Sie dieses Filmchen:

      https://www.youtube.com/watch?v=ZqdzUm3EtY8

    • Undine
      06. Oktober 2014 14:10

      @Alfred E. Neumann

      Dieses köstliche "Filmchen" hab' ich mir schon mehrmals angesehen! Es ist einfach großartig!

    • Josef Maierhofer
      06. Oktober 2014 17:38

      @ Alfred E. Neumann

      Das 'Filmchen' kenne ich auch und alles ist bereits Realität.

    • Undine
      06. Oktober 2014 18:01

      Dieses "Filmchen" sollte man einmal dem Recip ERDOGAN vorführen oder wenigstens dem türkischen Botschafter---die würden Augen machen! Genauso dumm würden allerdings auch unsere Gutmenschen dreinschauen! ;-)

    • heartofstone (kein Partner)
      07. Oktober 2014 18:48

      Kann man diese noch stoppen, diese Linksdenker? Ja, aber es wird nicht schön ... dafür sind dann viel weniger Mäuler durchzufüttern ...

    • Josef Maierhofer
      08. Oktober 2014 19:04

      @ heartofstone (kein Partner)

      Wird sich so oder so nicht verhindern lassen.

  35. Anonymer Feigling
    06. Oktober 2014 09:49

    Wenn ich nur das Wort "Menschenrecht" höre, wird mir kotzübel.
    Alle (vor allem die Linken) fordern Rechte, Recht für dies, Recht für das, usw.
    Im Konkreten frage ich mich, wie man ein Recht auf Familienzuzug fordern kann?
    Keiner zwingt einen, hier bei uns zu bleiben, wenn seine Urgroßtante nicht nachziehen darf.

    Wo sind aber jene, die auf Menschenpflichten pochen?
    Pflicht, ja das ist ein gar garstig Wort! Das riecht nach Arbeit und Mühsal.

    Nur so ein "Spinner" wie Kant kann ein Hohelied darauf singen:

    Pflicht! du erhabener großer Name, der du nichts
    Beliebtes, was Einschmeichelung bei sich führt, in dir
    fassest, sondern Unterwerfung verlangst, doch auch
    nichts drohest, was natürliche Abneigung im Gemüte
    erregte und schreckte, um den Willen zu bewegen,
    sondern bloß ein Gesetz aufstellst, welches von selbst
    im Gemüte Eingang findet, und doch sich selbst wider
    Willen Verehrung (wenn gleich nicht immer Befol-
    gung) erwirbt, vor dem alle Neigungen verstummen,
    wenn sie gleich in Geheim ihm entgegen wirken, wel-
    ches ist der deiner würdige Ursprung, und wo findet
    man die Wurzel deiner edlen Abkunft, welche alle
    Verwandtschaft mit Neigungen stolz ausschlägt, und
    von welcher Wurzel abzustammen die unnachlaßliche
    Bedingung desjenigen Werts ist, den sich Menschen
    allein selbst geben können?
    (Kritik der praktischen Vernunft, S209)

    Ja, wo sind jene, die von unseren lieben Asylwerben und Gastarbeitern Pflichten einfordern?
    Die Pflicht, sich in einem fremden Land an die hiesigen Gesetze zu halten und sich wie ein Gast nett und anständig zu verhalten!

    In der Sendung "Im Zentrum" letzten Sonntag hat H.C. Strache Zahlen gebracht und darauf hingewiesen, dass unter den Asylwerbern die Kriminalität extrem hoch sei. Die Zahlen wurden nicht abgestritten, im Gegenteil zugar bestätigt, denn der Mann von Amnesty International Austria hat sinngemäß darauf erwidert: "Man kann das auch positiv sehen. Die anderen Asylwerber halten sich ans Gesetz!"

    • Florin
      06. Oktober 2014 10:31

      "Man kann das auch positiv sehen. Die anderen Asylwerber halten sich ans Gesetz!" -

      Das nennt man dann wohl Zynismus oder eventuell auch Sophismus? Man kann auch schlicht und einfach Unverschämtheit oder Frechheit sagen!

    • Anonymer Feigling
      06. Oktober 2014 10:41

      @ Florin
      Zynismus ist gut.

      Ein paar Tage zuvor ist eine Kärtnerin von Asylwerbern bedrängt und vergewaltigt worden.

      In der Sprechweise des AI-Mannes würde das dann so klingen: "Aber die anderen haben die Kärntnerin NICHT vergewaltigt!"

      Was für ein Trost für die arme Frau!

    • Patriot
      06. Oktober 2014 19:36

      Alle haben Menschenrechte, außer den Inländern. Deren Menschenrechte auf die Heimat, das Eigentum, die körperliche Unversehrtheit usw werden von den Menschenrechtsforderern mit Füßen getreten!

    • Rau
      06. Oktober 2014 21:25

      Dieser Patzelt hat ja gleich mit seinem Tankestellenbeispiel in seiner ersten Wortmeldung einen veritablen Bauchfleck hingelegt. denn er hat vergessen dazuzusagen, dass wir bei dieser Tankstelle auch den Benzin im Wert von 100 Euro hinzubringen haben, wovon wir dann noch 80 Prozent bezahlen müssen.

      Zynismus ist eindeutig der falsche Begriff, das geht eher in Richtung Realitätsverweigerung!

    • Undine
      06. Oktober 2014 22:50

      @Florin
      @Patriot

      *********!

  36. caruso
    06. Oktober 2014 09:34

    In dieser Reihenfolge für orbi et orbi:

    1-10) 2 Steintafeln mit 10 Geboten
    11) Europäische Menschenverantwortung
    12) Europäische Menschenpflichten
    13) Europäische Menschenrechte

  37. Pumuckl
    06. Oktober 2014 05:34

    A. U. : " (ein einziger legaler Gastarbeiter konnte in Extremfällen sogar mehr als 100 Menschen legal hereinholen.)"

    WIR GEBEN EUCH DAS LAND - Austausch der Bevölkerung oder Machtverheißung, Trumpfkarten im Spiel der Geopolitik ?

    ° Die PILGRIM FATHERS zogen in GOODS OWN COUNTRY.
    " Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer " und Reservate waren das politische Ergebnis.

    ° Die Aussicht auf Großserbien, war vor WK I Motiv für die TERROR-OFFIZIERE DER "SCHWARZEN HAND" und den Mord von Sarajewo. Die Großloge " GRAND ORIENT DE FRANCE " wurde schon von der k. u. k. - Polizei als Drahtzieher gesehen.

    ° Die verheißene Brennergrenze war auch Motiv für den Kriegseintritt Italiens gegen die Achsenmächte.
    In italienischen Militärkarten dieser Zeit soll sogar die Nordkette italienische Nordgrenze gewesen sein.

    Es gäbe genug weitere Beispiele.

    Nur hoffnungslose Ignoranten können über Motivation und Ziele des Austausches der europäischen Bevölkereung unbesorgt sein.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden